Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[s][/s]
zentriert
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[video][/video]
[img][/img]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Ins Archiv
Torfding
Warehouse Manager
Beiträge: 2836 | Zuletzt Online: 23.11.2020
Registriert am:
04.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Sollte man offene Flaschen im Forum kaufen? " geschrieben. Gestern

      Zitat von Boletus im Beitrag #6

      Was soll denn derjenige mit der Flasche schon gemacht haben? Etwas als Analtorpedo verwendet haben!


      Okay, das war's, ich werde nie mehr bei anderen Leuten etwas aus geöffneten Flaschen trinken können!

      Zitat von Olli im Beitrag #1

      Dieses Argument spricht im übrigen gar nicht gegen FTs oder nach dem Öffnen abgefüllte Einzelsamples. Bei FTs steht die Flasche a) nicht ewig rum und b) wird ja auf de Umgang meistens hingewiesen (Neue/ausgekochte Sampleflaschen etc.). Auch auf Messen hat man eine andere Situation. Bei Händler und Gastronomen habe ich ein Geschäft dahinter und damit Mindeststandards an Hygiene. Bei Privatleuten ist das anders. Zumindest wenn ich sie nicht persönlich kenne und weiß wie sie leben, habe ich Zweifel.


      Doch, das Argument spricht dagegen.
      Klar schreibt man bei Teilungen davon, wie sauber die Bedingungen sind, welche Sorgfalt zum Tragen kommt.
      Dass man die Flasche vorher als Analtorpedo () verwendet, die Katze nach ihrem Klogang mit dem Plastiktrichter gespielt und die Zeit nicht gereicht hat, die Samplefläschchen aus dem staubigen Karton zu spülen, das muss man schließlich nicht erwähnen.

      Alle Käufe hier im Forum sind Vertrauenssache.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Ich hab nen Tipp für euch - Interessante Abfüllungen" geschrieben. Gestern

      Zitat von Boletus im Beitrag #4542

      Mir vorher auch gerade passiert. Da hab ich einem Forenmitglied nen Tipp wegen einer Abfüllung gegeben und gesehen, dass die auch den Hazelburn 13 Oloroso für 79,90 haben. Ein bisschen hin und her überlegt, mich für den Kauf entschieden, dann das Kundenkonto angelegt und als ich fertig war, war der Hazelburn weg.
      Tja, ich seh es mal als Zeichen. Soll wohl nicht sein, der Hazelburn und ich dieses Jahr.



      Angelegtes Kundenkonto ist ja auch schon sehr wichtig für den Verkäufer. Endlich Werbung, Adresshandel und Newsletter!

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Ich hab nen Tipp für euch - Interessante Abfüllungen" geschrieben. Gestern

      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #4535
      Zitat von HarryB im Beitrag #4534
      Zitat von Rhisky im Beitrag #4533
      Zitat von BigMäc im Beitrag #4532
      Ja die Welt ist schlecht.


      Nicht die Welt ist schlecht... wir sind zu langsam

      ...und glaub mir, das wird nicht besser, wenn wir älter werden.


      Hat aber auch einen Vorteil. Das zu Langsam sein bewahrt vor zu hohen Ausgaben


      Hm, kann aber auch sein, dass man dann schnell genug für den Warenkorb war, aber zu langsam, um das Zeug wieder rauszunehmen.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Umfrage: Wenn es kein Schotte sein darf..." geschrieben. 22.11.2020

      Hm, auf eine Bevorzugung will ich mich da gar nicht einlassen.
      Gewiss, lieber einen Iren als einen Deutschen, lieber einen Ami als einen Afrikaner. Aber eigentlich ist's egal, solange mir das Ergebnis halbwegs taugt.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2020" geschrieben. 22.11.2020

      Gestern vor dem Fernseher erst vom Craigellachie der Brothers in Malt eingeschenkt. Der gefällt mir von Mal zu Mal weniger; aus meiner Sicht wieder einer, dem es nicht so gut tut, länger geöffnet zu sein.
      Hafelja war ganz zufrieden, hat ihn mit ins heimische Büro genommen – ich bin dann auf einen Elijah Craig 12 Barrel Proof umgestiegen, der war lecker!

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Wann ist ein Standardwhisky fair bepreist?" geschrieben. 22.11.2020

      Zitat von Gloin im Beitrag #11
      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #6
      So eine ähnliche Diskussion gab es heute schon an zwei anderen Stellen.

      Dafür gibt es eine relativ gängige Faustformel für Standards:

      3,6 x Alter bei 0,5 Liter, 5 x Alter bei 0,7 Liter und 7,1 x Alter bei 1,0 Liter

      Das passt eigentlich recht gut. Alles was darüber liegt wird zu teuer verkauft.

      60€ für 12 Jahre?! Zu viel für einen Standard.



      Definitiv.
      Und noch vor wenigen Jahren gab's für das Geld gute 18-jährige.
      50 Euro für einen 12er Standard sehe ich eher schon als Obergrenze.
      Verhandlungsspielraum gibt's da in den alkoholischen Prozenten. Springbang 12 CS, Corry, Uige bspw.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Requiescat in pace" geschrieben. 20.11.2020

      Zitat von Goenk01 im Beitrag #260
      Zitat von Luckywolf im Beitrag #259
      Udo Walz ist im Alter von 76 Jahren verstorben

      Weist Du woran? Meine Frau und ich haben es grade in den Nachrichten gesehen. War er schon lange krank oder war es etwas plötzliches?

      Da wirken die Nachrichten spontan etwas unterschiedlich. Es schwankt zwischen "Diabetes-Schock", "multiplem Organversagen", "friedlich eingeschlafen", "lag im Koma". Je nach Presse.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 20.11.2020

      Zitat von Drum im Beitrag #12198
      Zitat von Rhisky im Beitrag #12196
      Zitat von Boletus im Beitrag #12195
      Zitat von LaphBeg im Beitrag #12194
      Zitat von TimoRous im Beitrag #12193
      A3 war mal wieder dicht, Stau umfahren und zufällig liegt der Whiskyhort auf dem Weg.



      @TimoRous
      Natürlich, "zufällig".


      Und dann geht auch noch plötzlich der Motor aus, wenn man vor dem Laden steht. Was für ein Pech aber auch.


      Und beim Aussteigen um zu schauen was mit dem Auto los ist, gestolpert und zufällig durch die offene Tür in den Laden gefallen.. du hast aber auch Pech..😎


      ...und wenn man schon mal drin ist....


      ... muss man gleich die Flasche auffangen, die einem gerade aus dem Regal entgegenfällt, und in Corona-Zeiten kauft man besser, was man anfasst.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Ich hab nen Tipp für euch - Interessante Abfüllungen" geschrieben. 20.11.2020

      Zitat von HarryB im Beitrag #4466
      Zitat von Cantaloop im Beitrag #4465
      Zitat von NONkONFORM im Beitrag #4463
      Zitat von Cantaloop im Beitrag #4460
      Zitat von NONkONFORM im Beitrag #4456
      Schon ganz spannend, aber der ist mir nicht dunkel genug

      @NONkONFORM Frage an den Fachmann. Ist in diesen altölfarbenen Abfüllungen eigentlich Acrylamid drin?

      @Cantaloop
      Ich glaub nicht...aber Verstopfung könnteste kriegen wegen dem ganzen Kohlestaub

      Aha @NONkONFORM , Kohlestaub mit Whisky, also doch Altöl.

      ...oder Bio-Kraftstoff, je nach Sichtweise.

      Nur der Weg des Preises ist verkehrt, denn bei 5 Mark den Liter sind wir beim Whisky noch längst nicht angekommen.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Burn Stewart Sonderabfüllungswoche" geschrieben. 20.11.2020

      Wenn ich zurückdenke, wie heftig die Preise beim letzten Mal waren, wird das hier schlimm, sehr schlimm.

      Ach ja, bei Sonderabfüllungswoche habe ich Sonderabfüllungswünsche gelesen, da hätte ich schon einige ...

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Profit der Brennereien mit sehr teuren Flaschen" geschrieben. 19.11.2020

      Zitat von LeChiffre im Beitrag #62
      Zitat von lough im Beitrag #61
      Zitat von Whiskytester im Beitrag #58
      Ich habe nicht alle Beiträge gelesen aber ich denke dass diese Spezialabfüllungen die Core Range mit finanzieren. Diese bleiben in den letzten Jahren ja relativ konstant vom Preis.

      An einer Flasche z.B. Glengoyne 10 für um die 30€ was kann die Brennerei denn da schon verdienen??


      Sicher einiges. Wenn man sich mal die Preise bei den Fassteilungen zugrundlegt und die Rechnung auf macht, dann ist da schon was an Ertrag, bei Reduzierung auf 40% oder 46%. Und ich würde behaupten, dass die Fässer nicht ohne Gewinn an die Fassteiler weitergegeben werden, sodass die Rechnung sicher noch anders aussieht, wenn man den richtigen Preis des Fasses kennt.

      Ich würde schätzen, dass die Brennereien gerade eben mit der Core-Range (und Produktion für Blends) das meiste verdienen. Die Single Casks sind da m.E. eher Beiwerk.


      Ist vermutlich in so ziemlich jedem Hobby so, dass die wenigen hundert Enthusiasten ("wir") ihren Anteil/Einfluss am Gesamtgeschehen – ich werfe mal so etwa das Hundertfache (die interessierten Mitläufer) bis Tausendfache (die Masse) in den Raum – überschätzen.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Glenfarclas-News" geschrieben. 19.11.2020

      Wenn das mit den Preisen weiter so geht, komme ich nicht mehr in Gefahr, Nachschub zu besorgen. Zurücklehnen, den Vorrat genießen, das war's dann. Sollen die Asiaten die Preise zahlen. Verrückt.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Die Preise steigen immer weiter..." geschrieben. 18.11.2020

      Zitat von pianoman im Beitrag #2119
      @Oldie61 Immerhin hat Glendronach "gelernt" und schreibt seit einiger Zeit statt "Single Cask" nur noch "Cask Bottling" aufs Etikett.

      Hm, sind so gesehen nicht alle Whiskys ein Cask Bottling?

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Tierische Mitbewohner" geschrieben. 18.11.2020

      Bin verblüfft, wie einfach das mit dieser Antibiotika-Paste war.
      Direkt ins Maul zu geben, da hat sie sich gewehrt und ist stiften gegangen. Später dann mit leckerer Soße hat sie das Zeug einfach vom Löffel geschlabbert (wenn nicht, hätten wir ihr das Zeug wieder ins Fell geschmiert ...), ohne nennenswerte Probleme.
      Der Verband ist ab, den größten Teil hat sie schon selbst weggezupft und gelöst, ich habe das lockere Ding dann nur noch endgültig weggemacht, da war sie ganz froh, denke ich.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Tierische Mitbewohner" geschrieben. 18.11.2020

      Hafelja hat ab ca. 22:30 die erste Wache übernommen, damit ich bis gegen 2:30 schlafen konnte. Dann wurde getauscht, Hafelja muss heute in gewisser Weise arbeiten (tja, kein Feiertag für Lehrer), ich hatte mir wohlweislich schon Urlaub genommen.

      Das Katzerl hat in drei Etappen bis heute früh ein kleine Dose Pate geschleckt und nicht mehr am Maul gekratzt. Vor meinem Schlaf ist das nochmal passiert, ein böses Geräusch ist das, mit einer Kralle blieb sie, da benommenerweise noch ungeschickt, im Nasenloch hängen und hat sie nicht rausgebracht – das erste Mal, dass ich sie vor Schmerzen schreien hörte. Ob Schmerzen im Maul der Grund für dieses Verhalten waren, ein kitzelnder Faden vom Nähen der Wunde oder hängengebliebenes Futter, keine Ahnung. Gemacht hat sie's jedenfalls nicht mehr, und blutige Kratzer sind uns keine aufgefallen, soweit wir sehen konnten. Bleibt zu hoffen, dass das nicht so schlimm war, wie's ausgesehen hat, und dass sie die Phase hinter sich hat.
      Sie hat an verschiedenen Orten gedöst, hat das Klo aufgesucht und ein Megapipi gemacht, und zu meiner Wache war sie schon wieder recht sicher auf den Beinen (wenn auch noch langsam) und sie springt auch wieder selbst an ihre erhöhten Stellen. Ist zunehmend besser geworden, mittlerweile läuft sie schon etwas schneller, streicht um die Beine und hält den Schwanz nach oben.
      Die erste Stunde hat sie bei Hafelja im Bett geschlafen, während ich auf der Treppe hockte. Später, als es immer besser wurde, habe ich sie dann auch unbeobachtet gelassen, wobei sie ihren Ort zum Dösen öfter mal wechselte und immer wieder zum Trockenfutternapf ging (und die anderen üblichen "Notvorratstellen" im Haus aufsuchte). Klar, sie will ihr leckeres Trockenfutter (das verweigern wir bis zum Wochenende aber wohl besser) und raus (zögere ich gerade auch noch raus). Das Pate-Zeugs hat sie dann aber auch genommen.
      Für das Schmerzmittel war sie nicht zu erwischen, hat sich zum Schlafen in eines ihrer sehr schwer zugänglichen Verstecke zurückgezogen. Also machte sich Hafelja auf zur Arbeit und ich blieb weiter wach. Und tatsächlich, nach keiner Stunde war Moony wieder da und ich habe ihr das Medikament mit etwas leckerer Flüssigkeit geben können (beim ersten Riechen wollte sie nicht, sind schon schlaue Tiere ...).
      Jetzt liegt sie zusammengerollt auf einem alten Badteppich neben meinen Bürostuhl und schläft.
      Am Infusionsverband hat sie bereits ein paarmal gearbeitet und ein paar Fetzen rausgezogen. Ich denke mal, wir werden das Ding nach ihrem ersten Ausgang spätestens abmachen müssen.

      Das Schlimmste ist wohl überstanden (wiewohl ich auf die Antibiotika-Sache gespannt bin ...), ich bin ziemlich müde, muss am Donnerstag auch wieder arbeiten, werde also wohl noch Schlaf nachholen müssen.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Whisk(e)y in den Medien" geschrieben. 18.11.2020

      Zitat von Spuckschlecht im Beitrag #411
      https://www.spiegel.de/panorama/leute/winston-churchill-gemaelde-seines-lieblingswhiskys-fuer-mehr-als-eine-million-euro-versteigert-a-37d84278-6e24-4fa4-87c6-b9b671c10600


      Na, wenn Bilder von Whiskys schon teurer werden als der Whisky selbst ...

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Tierische Mitbewohner" geschrieben. 17.11.2020

      Anruf gab's keinen, was ich jetzt nicht gut fand, wir sind dann gegen 17 Uhr losgefahren (so ab der Uhrzeit wurde uns die Abholung spätestens vorgemerkt). War ziemlich viel Betrieb, Hafelja musste einige Zeit warten, bevor sie das arme Seelchen mitnehmen konnte.
      Der Fangzahn ist draußen, ein Backenzahn links, einer rechts, dazu noch ein paar Putzzähnchen. Das ist ordentlich, mehr als damals bei Tiger. Einmal täglich Schmerzmittel, zweimal täglich eine Antibiotika-Paste, wenn wir die nicht reinbekommen, bekommt sie nochmal eine Spritze. In etwas mehr als einer Woche ist Nachuntersuchung.
      Daheim torkelte sie gleich aus ihrer Box raus, ziemlich unsicher in ihrem schwankenden Gang. Futternapf gecheckt (leer), ein paar Meter zum Sofa gewankt, hinaufheben lassen und dort haben wir die erste Stunde in der Wärme verbracht. Sie hat da auch klar gemacht, dass sie Hunger hat, Essen von weichen Sachen wurde genehmigt, aber sie hat das Maul nicht gut aufgebracht, um die Leberpaste zu schlecken, was dann für ziemliche Schrecken gesorgt hat – unserem Eindruck nach wollte sie mit ihren Krallen am/im Maul rumkratzen, was wir so gut wie möglich unterbunden haben, ist keine gute Idee! Am Vorderbein hat sie noch einen Verband, wohl vom Tropf, den wollte sie auch schon wegmachen, hat aber mit unserer Nachhilfe gleich wieder aufgegeben.
      Nach der Sofastunde war wieder Herumtorkeln angesagt, vom Sofa runter brauchte sie freilich unsere Hilfe. Dann wie einst Tiger zur Treppe nach oben, doch diesmal waren wir vorbereitet und haben ihr geholfen. Dort direkt zum dortigen Napf, mit ein wenig Hilfe und Geduld gab's dann ein paar Löffel Hühnerbrühe und ein paar Fleischfetzchen. Aussichtspunkt im Arbeitszimmer (Aufstieg mit unserer Hilfe, wird die nächsten Stunde auch so bleiben bzw. beobachtet), Viertelstunde Dösen, dann wieder runter, umhertorkeln, Kratzbrett im Bad zum Ausruhen (angenehm warm wegen der Fußbodenheizung), Kratzbrett in Hafeljas Arbeitszimmer zum Dösen.
      Momentan steht sie ständig unter Beobachtung, das Kratzen im Maul wollen wir freilich nicht zulassen.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Die Preise steigen immer weiter..." geschrieben. 17.11.2020

      Auch von mir klare Ablehnung, fällt schon als Sample flach, Ende Gelände.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Tierische Mitbewohner" geschrieben. 17.11.2020

      Bis jetzt noch kein Telefon, was ich als gutes Zeichen auffasse. Die OP dürfte sie hinter sich haben, und vermutlich ist sie auch längst schon am Aufwachen, bleibt aber halt noch unter Beobachtung.

      Dass sie mal solche Tobsuchtsanfälle hat wie das schwarze Ungeheuer im Video, kann ich mir gar nicht vorstellen. Sie hat eine heftige Angst beim Tierarzt und verkriecht sich dort immer in der letzten Ecke der Box (ihre Angst vor anderen Menschen – wenngleich ein wenig besser geworden – bringt uns immer wieder zu der Frage, was sie früher erlebt haben mag, und warum sie bei uns vom ersten Moment an keine Ängste hatte). Tiger war da immer sehr kleinlaut, kam aber selbst raus und hat sich auch ein wenig gewehrt (im Auto war er allerdings ein großer Angsthase).
      Bei uns gibt's nach Medikamenten Leckerlie und Kraulen!
      Ach ja, wegen der vermutlich anfallenden Antibiotika und Moonys Aversion gegen Tabletten haben wir schon vorgefühlt und bekommen das Zeug wohl in flüssiger Form, also Tropfen, das lässt sich dann vielleicht einfacher in die Katze reinbekommen.

    • Torfding hat einen neuen Beitrag "Tierische Mitbewohner" geschrieben. 17.11.2020

      Zitat von Torfding im Beitrag #584

      Dienstag ist OP-Termin für den schmerzenden Zahn. Wird ein harter Tag werden.


      Gerade mal eine halbe Stunde ist es her, dass wir Moony beim Tierarzt vorbeigebracht haben.
      Sie war ein wenig unzufrieden heute früh – es gab nichts zum Futtern und die Haustür aufgemacht hat auch niemand. Dafür hat sie sich halbwegs einfach in die Transportbox verfrachten lassen.
      Der schnelle Eingangscheck beim Tierarzt lässt befürchten, dass womöglich ein paar mehr Zähne fällig sind. Unsere Kleine hat sich noch kleiner gemacht und Hafelja zufolge (derzeit nur eine Begleitperson in der Praxis erlaubt) hat sie richtig gezittert.
      Jetzt beginnt das bange Warten auf den erlösenden Anruf, voraussichtlich am späten Nachmittag.

Empfänger
Torfding
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 32
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz