X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
zentriert
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[video][/video]
[img][/img]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Ins Archiv
Mitzelingen
Malzwender
Beiträge: 210 | Zuletzt Online: 28.09.2020
Registriert am:
11.03.2020
    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "FT PNs versendet Neue Caskhound Abfüllungen: Nur noch Croftengea übrig" geschrieben. Gestern

      Die PNs sind raus und die Teilung für mich beendet. Als großer Croftengea Fan behalte ich den Rest gerne bei mir.


    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Quo Vadis Glendronach? " geschrieben. Gestern

      Zitat von Bruno59 im Beitrag #10
      Es ist auf jeden Fall ein Unterschied auf der Kostenseite, wenn die Fässer vor der Schliessung genutzt werden müssen, wie z. B. beim 21-jährigen Parliament.

      Ist denn der 2020 Allardice noch Altbestand? Oder ist er bereits dieses Jahr 18yo? Ansonsten sieht man ja beim nächsten Batch, ob sie da einen Unterschied machen.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. Gestern

      Zitat von Legge im Beitrag #5153
      Ardbeg Wee Beastie um 32,95€ bei D12:
      https://drankdozijn.de/artikel/fles-ardb...ee-beastie-70cl

      Grüße gehen raus an alle, die dir Flasche unbedingt vor nen Monat gebraucht haben und 60-80€ auf dem Drittmarkt bezahlt haben


      Auch gesehen . Der Uigeadail ist aber auch wieder super preiswert.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Quo Vadis Glendronach? " geschrieben. Gestern

      Zitat von WhiskyCasual im Beitrag #2
      Alles reine Spekulation, aber ich glaube nicht, dass der 15 jährige Glendronach weit über die 70€ Marke klettern wird.
      Der Kostenunterschied zum 12 jährigen wären sonst zu hoch und Glendronach hätte dann im (ich nenne es mal) "gehobenen Einsteigersegment" keinen Vertreter mehr.

      Ich würde aber noch eine andere Überlegung ins Spiel bringen und die heißt "Batch-Variation". Ich hatte schon einige bottling-codes des 12 und 18 jährigen im Glas und war mehr als erstaunt über die Schwankungen im Geschmacksprofil. So habe ich kürzlich eine Abfüllung des 12 jährigen aus 2020 mit dem 12 jährigen aus 2019 verglichen, wobei die 19er Variante einen viel stärkeren Sherry-Einfluss hatte.

      Das heißt, dass du - unabhängig vom Preis - keine Garantie haben wirst, dass dir der 15 jährige in drei Jahren genauso gut gefällt, wie die Abfüllung von 2020.
      Aus diesem Grund versuche ich mittlerweile Standards direkt nachzukaufen, wenn sie mir zu sagen und der Preis stimmt (und auch das gibt dir leider keine Garantie auf den selben Batch..)


      Gab es hier eigentlich mal eine Umfrage zum besten Allardice Batch?

      Bei mir war es die 18

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Quo Vadis Glendronach? " geschrieben. Gestern

      Btw... entgegen der wohl eher allgemeinen Meinung hier bin ich auch bisher Fan der Rachel Batches. Vor allem die 15 finde ich sehr stark. Die Cask Strength Batches 5 und 8 waren auch sehr brauchbar.

      Dennoch bin ich sehr gespannt wie die ersten Glenallachie schmecken, die unter Billys Feder gebrannt und gecasked wurden

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Quo Vadis Glendronach? " geschrieben. Gestern

      Zitat von Stilmittel im Beitrag #3
      Mache es halt so:

      Wenn du den Allardice für 65 gekauft hast, dann womöglich eh über drankdozijn.

      Greife als Alternative zum 18er zu einer Flasche auf Halde. Dazu holst du dir aus dem Angebot einen Glenallachie 15 (ist eh das gleiche Prinzip) und als dritte Flasche holst du dir den 15er Glen Garioch in Fassstärke.

      Solltest du diese drei hochgelobten und wohlschmeckenden Malts dann alle einmal durchhaben, dann hat sich die Whiskywelt weitergedreht und du wirst wiederum andere Möglichkeiten haben.

      Oder... ganz verrückte Idee: Wenn du den Allardice magst, kaufe dir halt 2 Flaschen davon im Angebot und dann hast du genau das, was du willst - denke aber daran, dir das batch zu holen, was dir so geschmeckt hat.


      Die habe ich natürlich beide schon probiert. Großer Fan vom Garioch. Genau so beeindruckt bin ich von den meisten Glenallachie.

      Aber an etwas älterer Trinkstärke gibt es für mich in diesem Geschmacksbereich/Preis wenige Alternativen. Beim Allardice war natürlich auch noch entscheidend, dass er ja eigentlich viel älter war.

      Einzige echte Alternative an Easy Drinking in dem Alter sind für mich die alten Ancnoc, die immer besser werden.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Diageo Special Releases 2020 " geschrieben. 24.09.2020

      Zitat von kraeftigen im Beitrag #81
      Zitat von Gloin im Beitrag #77
      Zitat von kraeftigen im Beitrag #75
      Zitat von Gloin im Beitrag #71
      Zitat von kraeftigen im Beitrag #69
      Zitat von Gloin im Beitrag #68
      Ich wundere mich, dass sich so viele für den Talisker interessieren. Warum denn? Weil es der einzige unter 100€ ist?




      Yepp

      Und heißt das, man kauft lieber irgendeinen Kram, egal was, bevor man gar nichts kauft?

      Ich weiß, das war provokant.



      Yepp

      Warum?



      Weil die Tube schön aussieht im Regal, weil man Sammler ist und den Scheiß eh nicht säuft, weil man 2017 2018 2019 schon hat...

      Weil der Pimmelmann genau so klein ist wie die Geldbörse und da nur der Tali bleibt fürs Ego



      Ist doch müssig... vielleicht schmeckt der sogar... Ralfy hat dem Laga ü 90 gegeben glaube ich...

      Mir schmeckt mein Ardbeg TB B2 ja auch.

      Ist doch wumpe. Wer kauft hat nen Grund!

      Wie immer perfekt und diplomatisch auf den Punkt gebracht. .

      Jeder hat seine Laster. Ich gebe viel zu viel Geld für neue Ledaig Abfüllungen aus

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Diageo Special Releases 2020 " geschrieben. 24.09.2020

      @Boletus
      Ich glaube, zum Normalpreis gibt's den nicht mehr. Aber ich hätte einen offen. Da du auch Münchner bist, kann man da ja vielleicht irgendwann mal Sample-Übergabe machen. Oder zum Stammtisch

      Ich erhoffe mir vom Talisker ähnliches. Und die jungen Fassstärken von Talisker waren bisher durchwegs mein Fall.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Diageo Special Releases 2020 " geschrieben. 24.09.2020

      @Boletus
      Hast du den eben angesprochenen Glen Scotia schon probiert? Wenn es ein gelungenes Rum Finish gibt, dann dieses.

      @Gloin da hast du natürlich recht

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Diageo Special Releases 2020 " geschrieben. 24.09.2020

      Zitat von Gloin im Beitrag #68
      Ich wundere mich, dass sich so viele für den Talisker interessieren. Warum denn? Weil es der einzige unter 100€ ist?

      Was kostet der, 80 oder 90€? Für 8 Jahre?! Und dann eine Rum-Nachreifung. Meiner Wahrnehmung nach ist das die unbeliebteste Nachreifeform der Whiskywelt (einige Liebhaber von Exoten und den Balvenie 14 mal ausgenommen). Warum also finden den so viele interessant?

      Für mich ist das die Flasche, die mich von allen am wenigsten interessiert. Wie sortiert man eine solche Liste von Abfüllungen? Fängt man an mit "Was kann ich mir leisten?" und schaut was übrig bleibt? Wenn danach nur noch ein Abfüllung zur Auswahl steht, wird es natürlich eng. Oder sortiert man nach "Welche Abfüllung könnte mir schmecken/passt in meine Sammlung/wollte ich schon immer mal probieren?" und schaut sich danach die Preise an? Dann fliegt bei mir der Talisker als erstes raus und nach der Preisbeschau bleibt keine andere übrig.




      Ich persönlich würde mich in diesem Zusammenhang als großer Liebhaber von Rum Finishes outen. Beispiele sind für mich z.B. der Tomfarclas und der Glen Scotia Malts Festival 2019, der mich total umgehauen hat. Insofern ist das bei mir Interesse an Fass und Brennerei.

      Die Anderen sind mir genau so wie der Talisker zu hoch bepreist (und von Lagavulin bin ich eh nicht der größte Fan), aber da ist mein Interesse an den Abfüllungen geringer. Mit Ausnahme vom Dalwhinnie vielleicht.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Diageo Special Releases 2020 " geschrieben. 24.09.2020

      Zitat von Dottore im Beitrag #63
      Ich warte bis der Talisker und der Lagavulin in paar Monaten beim Holländer verscherbelt werden...


      Sind die dort immer etwas billiger? Ich habe ja ein bisschen Angst, dass der Talisker etwas schneller vergriffen ist. Es gibt ihn ja jetzt schon "teurer" für 86 und von Talisker war zuletzt gähnende Leere, sehr wenige neue Abfüllungen. Ich könnre mir vorstellen, dass da Nachfrage da ist. Ich hätte auch gerne mal wieder einen neuen, ich halte mich mit Distillers Edition und 57 North

      Bei 80 müsste ich auch zuschlagen.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. 24.09.2020

      Vielleicht kein Sonderangebot, aber noch nicht so günstig gesehen und gestern drüber geredet @Stef_D

      Diageo Special Release Cladach für knappst unter 100 Euro.

      https://www.shop-whisky-vodka-rum.com/wh...1-vol_2541_3472

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Ich hab nen Tipp für euch - Interessante Abfüllungen" geschrieben. 23.09.2020

      @sow42195 Die Cadenheads hatte ich auch gesehen. Ich finde es ehrlich gesagt schade, dass Cadenheads wieder Trinkstärke abfüllt :(. Ich fand die Abfüllungen von Cadenhead immer so schön ehrlich. Aber bei den über 20 Jährigen könnte das funktionieren.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Jura- eine Sünde wert?" geschrieben. 23.09.2020

      Zitat von Emmett-2.0 im Beitrag #5
      Zitat von kraeftigen im Beitrag Was mich gerade beschäftigt ....
      Zitat von Emmett-2.0 im Beitrag Was mich gerade beschäftigt ....
      Zitat von Whiskynator im Beitrag Was mich gerade beschäftigt ....
      Zitat von Emmett-2.0 im Beitrag Was mich gerade beschäftigt ....
      ist:
      gibt es hier eigentlich (ich meine den Whisky) bekennende Jura-Fans?
      wenn ja: warum?
      wenn nein: warum nicht?

      für mich ist "Jura" whiskytechnisch "terra incognita" ... warum eigentlich?



      Du kannst ja auch nicht immer alles saufen. Da fallen halt ein paar Brennereien hinten rüber.


      aber ...
      warum fällt bei vielen gerade "Jura" so "hinten rüber" ?




      Weil es scheiße schmeckt!

      Nein! Ich bin kein Fan.



      bei mir stellt sich dabei die allgemeine Frage:
      wenn "Port Ellen" und / oder "Brora" so geil sind ...
      warum produziert so eine Destille wie "Jura" (Zitat, s. #5646 = sinngemäß: "schmeckt Sch...")
      immer noch ?




      Port Ellen und Brora zu schließen, waren damals rein finanzielle Entscheidungen, die nichts mit der Qualität des Malts zu tun hatten. Port Ellen war schlicht nicht so rentabel wie Caol Ila (Produktionsmenge) und Lagavulin (Beliebtheit damals in der Whiskykrise und Hauptbestandteil vieler Blends).

      Brora war damals nur als Ersatz bestimmt, da man aufgrund des Klimas auf Islay keinen Whisky machen konnte. Als das wieder möglich wurde, wurde Brora stufenweise heruntergefahren.

      Jura hingegen schmeckt einfach nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel). Die Verdünnerei auf 40-42 Prozent sind aber auch nicht hilfreich bei dem Spirit. Wenn man guten billigen 18 Jährigen will, ist Glenfarclas wie schon erwähnt die preisgünstigste Variante. Mein Favorit wäre aber wohl der AnCnoc 18.
      Soll es unbedingt rauchig sein, dann halt Bowmore zu dem Preis. Besser noch den Glen Scotia.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "Ich hab nen Tipp für euch - Interessante Abfüllungen" geschrieben. 23.09.2020

      Zitat von schreihals im Beitrag #3393
      Zitat von Boletus im Beitrag #3392
      Zitat von schreihals im Beitrag #3391
      Zitat von Boletus im Beitrag #3390
      Zitat von Bam im Beitrag #3385
      Zitat von Boletus im Beitrag #3384
      Zitat von Stilmittel im Beitrag #3383
      Zitat von FrankH im Beitrag #3381
      https://www.whiskybase.com/whiskies/whisky/164758/blair-athol-2010-ud

      Diejenigen, die diese Abfüllung produziert haben, werden sich garantiert nicht an der Sexismus-Debatte bzgl. Jim Murray's Whisky Bible 2021 beteiligen. :-)



      Ich muss mir einmal ein paar Etiketten selbst ausdrucken, und das Ergebnis dann innerhalb der woke-twitter-bubble posten. Das wäre ein Spaß. Ich finde die Abfüllung hübsch, aber der Preis ist so lächerlich, da kann ich die Dame mit ja zum Essen ausführen, in ein Edellokal, mehrmals.


      Lächerlich ist ja ein Euphemismus für diesen Preis.
      0,5l für nen 10jährigen Athol aus nem Red Wine Barrique, also ein Malt, der von verschiedenen UAs im letzten Jahr gleich mehrmals auf den Markt gebracht wurde, wenn auch nicht aus dem gleichen Fass.
      Wie kommt denn so ein Preis zustande? Wegen der halbnackten Schönheit auf dem Label? Oder dem schicken Holzkistchen mit Samt?
      Und wer bitte kauft sich so was???
      Na gut, ich hab schon ein Bild im Kopf, wer sich so was kauft, aber das will hier nicht schreiben, sonst löse ich noch ne Debatte aus, ob man solche Non-PC-Sachen hier äußern darf.


      Scheint sogar ein Shared Cask von dem hier zu sein. @schreihals du bist viel zu günstig!!


      Alle Besitzer einer solchen Flasche sollten jetzt schnell umlabeln. Einfach ein Bild aus dem letzten Playboy drauf und als streng limitierte Einzeledition auf den Sekundärmarkt werfen.


      Oh nein / bitte nicht 🙈
      Mir reicht das ich mich schon mit einer solcher Abfüllung auseinandersetzen muss.


      @schreihals
      Du könntest ja so ein Bild auf deine nächste Abfüllung machen, sozusagen als Gegenstatement.


      Wenn ich ehrlich bin, tue ich mich schon schwer mit einer Abfüllung, auf der eine angezogene Frau ist, die sich lasziv räkelt, die jetzt aber aktiv gegen Sexismus wettert...

      Ich bleibe lieber bei Kühen, Schafen und Landschaft 😏


      Absolut, Tilo :).

      Aber das Bild von Boletus ist durchaus interessant. Man könnte doch mal ein Label mit deinem Vierbeiner gestalten, der sich räkelt . Die richtige Beschreibung auf dem Label und die Karikatur ist perfekt. @schreihals

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "[FT AKTIV] Kilkerran Heavily Peated Batch 3 und Simple Sample The South Coast" geschrieben. 23.09.2020

      Kilkerran
      Mitzelingen 20cl
      Scotchbalu 10cl
      Tobi2100 5cl
      10cl Flint

      Rest 25cl

      South Coast
      Andere Stelle 5cl
      Tobi2100 5cl
      Dennis74 5cl
      10cl Flint

      Rest 25cl

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "FT PNs versendet Neue Caskhound Abfüllungen: Nur noch Croftengea übrig" geschrieben. 23.09.2020

      Croftengea
      Mitz 10cl
      örn 5cl
      Bereits weg 5cl
      Lehnhoff 5cl
      Dennis74 5cl
      Flint 5cl

      Rest 15cl

      Teaninich
      Mitz 5cl
      CopShop68 5cl
      Birdman 10cl
      örn 5cl
      Bereits weg 5cl
      Lehnhoff 10cl
      Dennis74 5cl
      Flint 5cl

      Rest 0cl

      Elgin
      Mitz 10cl
      CopShop68 5cl
      Birdman 5cl
      örn 5cl
      Bereits weg 5cl
      Lehnhoff 10cl
      Dennis74 5cl
      Flint 5cl

      Rest 0cl

      Damit sind die Firkins durch. Ich lasse die FT noch aktiv bis Freitag, aber wenn vom Croftengea noch mehr übrig bleibt, bin ich glücklich damit. Alle, die sich bereits beteiligen, bekommen eine PN.

    • Mitzelingen hat einen neuen Beitrag "FT PNs versendet Neue Caskhound Abfüllungen: Nur noch Croftengea übrig" geschrieben. 23.09.2020

      Falls jemand ein letztes Set will, gebe ich auch noch 5cl von meinem Teil ab.

Empfänger
Mitzelingen
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 4
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz