X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Gloin
Administrator
Beiträge: 2764 | Zuletzt Online: 17.08.2018
Registriert am:
22.01.2017
    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Rauchempfinden stumpft massiv ab?" geschrieben. Heute

      Das schätze ich als unwahrscheinlich ein. Zumindest ist mir nicht bekannt, dass die Hefe ein Molekül erzeugt, welches von uns als rauchig wahrgenommen wird.

      Aber wenn der Brand, wie Du schreibst, fassgelagert ist, dann kann das durchaus zu dem oben geschriebenen passen, da auch in diesem Fall Guajacol an das Destillat abgegeben wird.

      Ob es einen Unterschied macht, ob es sich um ein Fass aus Eiche oder Kastanie handelt, weiß ich nicht. Da Guajacol ein Abbauprodukt des Lignin ist, vermute ich jedoch, dass es in jedem Holz vorkommt.

      Es gibt aber offenbar Bäume, die besonders viel Guajacol liefern: Guajak-Bäume. Bevor jemand auf die Idee kommt, Fässer aus diesem Holz zu produzieren: das wird aufgrund des hohen Harzanteil wahrscheinlich nicht funktionieren.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Rauchempfinden stumpft massiv ab?" geschrieben. Heute

      Ich vermute, das hier ist gemeint.

      Zitat von Gloin im Beitrag #7

      Geschmack und Geruch "bildet" man sich immer ein! Die Sinneszellen liefern chemische Reize an das Gehirn und erst das Gehirn übersetzt diese Reize in Geschmack und Geruch.

      Die Fähigkeit, die chemischen Reize durch Geschmacks- und Geruchsnerven zu empfangen, ist bei allen Menschen unterschiedlich ausgeprägt. Und die Übersetzung des Gehirn ist bei jedem Menschen individuell. Das hängt von dem Erfahrungsschatz, dem kulturellen Umfeld und einer Unzahl von Faktoren ab. Das ist bei Weitem noch nicht bis ins Letzte erforscht.

      Nur weil Du keine Infrarotstrahlen sehen kannst, bedeutet es nicht, dass sie nicht da sind.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Rauchempfinden stumpft massiv ab?" geschrieben. Heute

      Zitat von tomrobs im Beitrag #122


      Der aktuelle 15er hat sicherlich seinen üblichen Peat-Anteil. Ob man ihn nun schmeckt, aber das steht auf einem ganz anderen Papier.
      Gibt es denn verbindliche Aussagen von Diageo, dass sie für irgendwelche Whiskys komplett ungetorfte Gerste verwenden? Mir wäre das neu, aber meine Verbindung zu Diageo ist auch etwas veraltet.




      Ich kenne keine solche Aussage, außer der von mir zitierten, dass Dalwhinnie in der aktuellen Produktion keinen Torf mehr verwendet.

      Mein Kenntnisstand ist viel mehr der, dass fast alle (!) Brennereien, die vermeintlich nichtrauchigen Whisky herstellen, einen geringen Anteil Torf in der Produktion verwenden.

      Für diese Aussage habe ich aber keine Quellangabe.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Rauchempfinden stumpft massiv ab?" geschrieben. Heute

      Neils Antwort hatte ich so verstanden, dass bisher getorftes Malz verwendet wurde und nun nicht mehr.

      Daraus habe ich geschlossen, dass bisher im Handel erhältliche Dalwhinnie 15 einen Rauchanteil haben, denn die Aussage las sich für mich nicht so, als hätten sie bereits vor 15 Jahren auf rauchfreies Malz umgestellt.

      Aber das ist eine Interpretation meinerseits. Ich werde noch einmal freundlich anklopfen und fragen, ob sie vergessen haben, auf meine zweite Mail zu antworten.

      Dass auch das Holz für Rauchanteile im Whisky sorgt, hatten wir bereits geklärt. Über das Lignin des Holzes gelangt Guajacol in den Whisky, welches für ein süßlich rauchiges Aroma sorgt. Hier kann man das bei Eye for Spirits nachlesen.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Rauchempfinden stumpft massiv ab?" geschrieben. Gestern

      Eine weitere Antwort scheint nicht zu kommen. Schade.

      Wie auch immer, mir scheint es, als wäre bewiesen, dass der Dalwhinnie 15 bisher Rauchanteile hatte.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Octomore 9 kommt" geschrieben. Gestern

      Zitat von Grinzz im Beitrag #7
      Die Verjüngung eines Fasses (Rejuvenation) ist meines Wissens nicht ein erneutes Ausbrennen. Ich glaube zu wissen, dass das Fass auf der Innenseite "rasiert" wird. Es wird Holz abgehobelt, bis man zur Spiritline kommt, oder gar darüber hinaus. Das nun frei liegende Holz wurde vom Destillat bisher nicht berührt und kann dann nun erstmals damit reagieren. Falls erwünscht kann das nun frei liegende Holz dann auch nochmal getoastet oder ausgebrannt (charred/charring) werden.

      So, Klugscheißer-Modus wieder aus...




      Fässer, welche einer Verjüngung unterzogen werden, werden sehr wohl noch einmal ausgebrannt, denn es ist schließlich vor allem die Holzkohleschicht, welche bei der Verjüngung entfernt wird.

      Würde man die Fässer bis zur Spiritline abhobeln, dann wären die Dauben danach wahrscheinlich so dünn, dass das Fass nicht mehr dicht halten würden.

      Wer es gerne noch einmal nachlesen möchte, wird hier glücklich: page-778993-77.html

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Octomore 9 kommt" geschrieben. Gestern

      Zitat von ASWhisky im Beitrag #11
      fast so sportlich wie die Preise und das zarte Alter ....

      gehört in den "einfach mal behaupten" Thread:
      Octomore ist in meinen Augen der Marketing Gag schlechthin
      bis auf Ausnahmen ist der Geschmack eher weniger




      Am Ende ist eben einfach ein junger Bruichladdich mit Rauch zugekleistert. Das überdeckt aber maximal den Rest, aber macht ihn nicht besser. Meine Meinung zu jungen Bruichladdich habe ich schon oft geäußert: vergorenes Obst mit getrocknetem altem Spüllappen.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. Gestern

      Deinen Qualitätsanspruch kann ich gut verstehen @Hobbit

      Ich bin auch der Meinung, dass bei Whiskys dieser Preisklasse der Alkohol gut eingebunden sein muss. Ich hatte gestern einen ähnlichen Fall wie Du und auch bei mir hat das zur Abwertung geführt, siehe Beitrag #4560.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 15.08.2018

      Glen Garioch 1998/2016 Càrn Mòr

      Mein erster Càrn Mòr. Wahrscheinlich ist das nicht repräsentativ, aber aus irgendeinem Grund hatte ich mir mehr erwartet von dem Abfüller.

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Glen Garioch 1998/2016 Càrn Mòr" geschrieben. 15.08.2018

      Nase: Nachdem der zunächst spürbare Alkohol etwas verflogen ist folgen Pfirsiche, Apfel, Zimt, im Hintergrund geschnittenes Gras, etwas Zitrus, dann kommen auch dunkle Früchte, herbe Himbeeren und Johannisbeeren, etwas Kirsche, Vanille, Sahne

      Gaumen: Sehr kräftiger Antritt, Schärfe auf der Zunge, dann wird es süßlich und säuerlich im Wechselspiel, rote Früchte, Himbeeren, noch nicht ganz reif, etwas Brombeere, Cranberries, zarte Holznoten mit leichter Bitterkeit, getrocknete Kräuter

      Abgang: Malz, leicht Sherry, Eiche, etwas Bitterkeit, Bier, Brotkruste

      Bewertung: Die Nase überzeugt durch ihre Komplexität, nur der Alkohol stört anfangs etwas. Der Sherry ist nicht sehr dominant. Gerade das macht den Whisky interessant.
      Auch im Mund ist der Alkohol präsent.
      Der Geschmack überzeugt, aber wie so oft kann er mit der Komplexität der Nase nicht mithalten.
      Der Abgang schmeckt klassisch nach Whisky, die malzige Note überwiegt, leider fehlt etwas die Frucht aus Nase und Mund.
      Ein schöner Whisky, leider stört der Alkohol ein wenig. Der gemalte Bild ist nicht ganz durchgängig. Im Vergleich zu Mund und Nase ist der Abgang etwas schwach. Trotzdem weiß der Whisky zu gefallen.

      86 Punkte

    • Gloin hat das Thema "Glen Garioch 1998/2016 Càrn Mòr" erstellt. 15.08.2018

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 14.08.2018

      Es ist und bleibt meine Lieblingsbrennerei. Und wieder ist der Beweis erbracht, dass die Sonderabfüllungen viel besser sind als die Standard, jedenfalls bei Glenfarclas.

      Glenfarclas 2002/2011 2655 + 2658

      @The Ghost Vielen Dank! Volltreffer!

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Glenfarclas 2002/2011 2655 + 2658" geschrieben. 14.08.2018

      Nase: Erde, trockener Sherry, Rosinen, Pflaumen, Herbstlaub, Nüsse, Brombeere, ein Hauch Honig, etwas Leder, Holz

      Gaumen: Mittlerer Antritt, leicht adstringierend, sehr cremiger Körper, süßsäuerlicher Beginn, ein Korb voller Waldbeeren, Brombeerem, Johannisbeeren, dann etwas später Pflaumen und etwas Kirsche, etwas Eiche, doch kaum Bitterkeit, etwas Filterkaffee, ein wenig Schokolade

      Abgang: Sherry, Kaffee, Schokolade, Rosinen, etwas Eiche, ein Hauch Bitterkeit, lang, aber nicht ewig

      Bewertung: Der Geruch ist betörend, sehr sherrylastig, an der Grenze zur Übertreibung, doch sehr anregend. Man möchte gleichzeitig ewig weiter riechen und sofort probieren.

      Der Geschmack ist der eines klassischen Sherrywhiskys, auch wenn keine Schärfe spürbar ist, zeigt die nur schwach ausgeprägte Eiche die Jugend. Das tut dem Genuss nur wenig Abbruch.
      Das Bild des Geschmack setzt sich im Abgang fort, dem es etwas an Komplexität mangelt.
      Ein junger Glenfarclas, sehr sherrybetont, bei dem vom Glenfarclas nicht mehr ganz viel übrig ist. Doch das spielt einfach keine Rolle, denn: er gefällt einfach und verlangt sofort nach mehr. Was sonst will man erwarten?
      89 Punkte

    • Gloin hat das Thema "Glenfarclas 2002/2011 2655 + 2658" erstellt. 14.08.2018

    • Gloin hat einen neuen Beitrag "Welche Figur setzt die Reihe logisch fort?" geschrieben. 14.08.2018

      Ich bin auch für D, denn der weiße Kreis bleibt immer an derselben Stelle.

Empfänger
Gloin
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 34
Xobor Forum Software © Xobor