X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Noface83
Fassbeschrifter
Beiträge: 867 | Zuletzt Online: 21.02.2019
Registriert am:
07.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Fragen zur whiskybase" geschrieben. 13.02.2019

      @Marko_I

      Ja es ist wie du und ich schon vermutet haben : LIKÖRE haben in der Base nichts zu suchen. Wie diese beiden und vielleicht auch andere durchgerutscht sind und was mit denen passiert wird noch geklärt aber ich denke mal das dauert (weil keine zu große Prio).

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Fragen zur whiskybase" geschrieben. 13.02.2019

      Ich würde so was nicht anlegen - ist aber ein Grenzfall unter "Spirit" verstehe ich an sich New Make aber das ist ja quasi "gewürzter" New Make. Ich frage mal nach bei der Baseführung.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag ""Glen" oder "Tal"" geschrieben. 11.02.2019

      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #113
      Hm, hm, hm

      Ganz ehrlich, lieber @Gloin , da müsste man aber auch wo anders anfangen. Zum Beispiel Kavalan aus Taiwan, Amrut aus Indien, Japanischer Whisky und so weiter. Dann könntest du solche Geschütze auffahren. Alleine am Namen möchte ich das nicht festmachen. All die Genannten verkaufen auch Single Malt und sind auf den Zug aufgesprungen. Und das Whiskybrennen hat dort sicher nicht so eine lange Tradition wie in Schottland.


      Indien hat eine englische Vergangenheit. Japan war schon immer gut im nachmachen mit eigen Style rein bringen und ihre tropfen heißen nicht Ben Yamazaki. Auch Kavalan täuscht keinen dass da ein Schotte drinn sein könnte. Jeder darf Whisky machen und wenn es gelingt und gut ist auch stolz drauf sein aber bitte nicht einfach irgendeine Grtreidemaische brennrn - drei Jahre lagern - einen schottisch klingenden Namen verpassen und einfach auf den Zug aufspringen.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag ""Glen" oder "Tal"" geschrieben. 11.02.2019

      Zitat von Gloin im Beitrag #110
      Stimmt. Und die Deutschen Brenner wollen auch Scotch Whisky brennen, weil sich der so gut verkaufen lässt. Und weil sie das nicht dürfen, nennen sie das Zeug eben Glen, ist schließlich so ähnlich wie Scotch.

      Ich finde das lächerlich. Das ist so, wie wenn ein deutscher Regisseur ein Science Fiction Märchen dreht und den Bösewicht "Darth Günther" nennt.


      Sehe es genau so - das stört mich auch bei Glen Els. Die deutschen sollen doch Stolz auf Ihr Produkt sein - dem Kin einen Namen geben "Deutscher Whisky" oder "Malzbrand" aber die meisten wollen eh nur den schnellen Euro machen und brenen das halt weil es mode ist und satten Gewinn abwirft.

      Wir haben hier eine lokale Brennrei Messe und von Jahr zu Jahr wurden es immer mehr Whiskys auf den Ständen (zumindest schimpfte es sich so) und seit 2 Jahren wieder weniger dafür mehr Gin und Rum. Da steckt anders als beim Obstbrand kein Wissen und Herzblut dahinter sondern reines Profitdenken dahinter. Es gibt eine handvoll die schon seit 10 oder mehr Jahren Whisky machen und da merkt man auch dass da Leidenschaft drinnen steckt aber auch hier würde ich mir mehr Lokalpathos wünschen den auch da ist man von schottisch anhauchenden Fantasienamen nicht verschont.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Anfrage für FT Brora, Glendronach, 2xLittlemill und Tamdhu" geschrieben. 03.02.2019

      1) Brora 30yo OA 2006
      William Hodgekin 15cl
      matts 5cl
      Marcus 2cl
      Murxus 5cl
      Andara 4cl
      drambo 2cl
      Sound of Islay 2cl
      Indy 5cl
      Hubertus 4cl
      Matze 5cl
      Napets 5cl
      ole 3cl
      Schnappsdrossel 2cl
      waal 2cl
      Mr Barleycorn 2cl

      Rest 7cl

      2) Glendronach 1993/2014 OA 21yo Oloroso Sherry Butt No. 38
      William Hodgekin 25cl
      matts 5cl
      Bruno59 5cl
      Murxus 5cl
      Andara 5cl
      drambo 5cl
      vince 5cl
      Noface83 5cl
      behindspace 5cl
      Matze 5cl

      Rest 0cl

      3) Littlemill Liquid Library (TWA) 1992/2012 20 yo
      William Hodgekin 20cl
      Murxus 5cl
      Napets 5cl
      Schnappsdrossel 5cl

      Rest 35cl

      4) Littlemill Kierzek 1992/2015 0,5l ! (2.Flasche möglich !)
      William Hodgkin 20cl
      matts 5cl
      Murxus 5cl
      drambo+vince 10cl
      Andara 5cl


      Rest 5cl

      2.Flasche
      Napets 5cl
      Origineller Name 5cl
      Schnappsdrossel 5cl

      Rest 35cl

      5) Tamdhu 18 yo OA
      William Hodgekin 30cl
      drambo 5cl
      behindspace 5cl
      Schnappsdrossel 5cl

      Rest 25cl

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Anfrage für FT Brora, Glendronach, 2xLittlemill und Tamdhu" geschrieben. 02.02.2019

      1) Brora 30yo OA 2006
      William Hodgekin 15cl
      matts 5cl
      Marcus 2cl
      Murxus 5cl
      Andara 4cl
      drambo 2cl
      Rest 37cl

      2) Glendronach 1993/2014 OA 21yo Oloroso Sherry Butt No. 38
      William Hodgekin 25cl
      matts 5cl
      Bruno59 5cl
      Murxus 5cl
      Andara 5cl
      drambo 5cl
      vince 5cl
      Noface83 10cl
      Rest 5cl

      3) Littlemill Liquid Library (TWA) 1992/2012 20 yo
      William Hodgekin 20cl
      Murxus 5cl

      Rest 45cl

      4) Littlemill Kierzek 1992/2015 0,5l ! (2.Flasche möglich !)
      William Hodgkin 20cl
      matts 5cl
      Murxus 5cl
      drambo 10cl
      Andara 5cl
      Rest 5cl

      5) Tamdhu 18 yo OA
      William Hodgekin 30cl
      drambo 5cl
      Rest 35cl

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Glengoyne Sherry Cask Whisky.de 20J-1998/2018" geschrieben. 08.01.2019

      Zitat von Vorosh im Beitrag #6
      sah schön aus, aber ist ja schon weg^^ hätte mich auch interessiert, 234 Flaschen sind leider nicht viel.
      Bin mal gespannt auf erste seriöse Basebewertungen und fast gespannter bin ich für wieviel er auf Ebay landen wird.


      Leider wahr und traurig. Denke die Hälfte der Käufe dürfte mit diesem Hintergedanken getätigt worden sein. Diese Leute machen unser Hobby kaputt.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Euer Trinkverhalten" geschrieben. 07.01.2019

      Dadurch dass wir regelmäßig trinken sind wir schon auf dem halben Weg zum Alkoholiker - das wir aber bewusster und mit mehr Hintergrundwissen trinken interessiert den "Test" nicht.
      Das dass was wir machen (auch in kleinen Mengen) nicht gesund ist versteht sich von selbst aber fuck it - es ist mein Hobby und solange ich die Kontrolle habe und vernünftig damit umgehe lach ich über mein gelbes Ergebnis.
      So jetzt erst mal nen Schnaps zur Beruhigung ^^ (nur Spaß)

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Geburtstagsglückwünsche" geschrieben. 28.12.2018

      Vielen Dank euch allen für die Glückwünsche - ich trinke einen auf euch !

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 28.12.2018

      Dezember war heftig. Neben zwei Flaschen des aktuellen Glen Moray Hand-Filled (Eine habe ich als FT unter Freunden benötigt) habe ich noch einige PLV Kracher an Land gezogen. Den Glenrothes 12 habe ich 50:50 mit nem Kumpel geteilt wird aber noch mal nachgekauft. Tolles Teil.


      |addpics|ew9-19-edb5.jpg-invaddpicsinvv,ew9-1a-4f01.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Ralfys Whisky Of The Year For 2019 - Glenallachie 12" geschrieben. 25.12.2018

      Einfacher ehrlicher Whisky mit 46%, nicht kühlgefiltert und Alter. Geschmacklich gut und nicht mit Sherry überladen.
      Meine Flasche war schnell leer und hat mir und meinen Freunden viel Spaß bereitet.
      Es gab viele die von dem etwas enttäuscht waren aber ich denke viele haben einen Glendronach 2 erwartet was er nun mal nicht ist und zum glück auch nicht sein will.

      Kann den Ralfy seine Entscheidung verstehen. Setzt logisch seine bisherige Auswahl der letzen Jahre fort.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Santa Claus Is Coming to Town -> das fassstarke Weihnachtswichteln 2018" geschrieben. 23.12.2018

      Der VIERTE Advent ist da aslo wird auch die vierte Kerze von @galli angezündet :

      Nase: huih das ist was anderes, erst mal etwas Alkohol und Klebstoff, mentholisch würzige Rye-Noten, viel karamellige Süße und Vanille, alte staubige Eiche, schon jetzt Noten von Kaffee und Schokolade, bin etwas perplex (ist das nen Amerikaner) - ist aber sicher kein Malt !

      Geschmack: cremig aber auch prickelnd, frisches Getreide und Roggenschrot, eine Mange an Vanille und Karamell, süß ohne Ende, etwas Schärfe und Eiche

      Abgang: mittellang und wärmend mit einer unglaublichen Süße, viel Getreide und etwas Chilli-Schärfe aber dominant ist die Note nach braunen Zucker und Vanille. Eiche ist nur noch mit einer dezenten Schoko-Note ganz weit hinten am Abgang da.

      Fazit: Puh das ist man was überraschendes, lecker und süffig, eigen und angenehm anders, nicht sonderlich komplex aber ordentlich Tiefe. Bin so bei 89 Pkt. - für die 90 fehlt es an Abwechslung und der Spannung.
      Aber was könnte das sein ? Nach dem trinken wohl eher kein Rye wie erst nach der Nase vermutet. Hatte mal einen sehr ähnlichen Port Dundas mit 20 Jahren daheim. Tippe daher auch hier auf einen Grain aus Sco. mit ca. 25 Jahren Alter und Bourbon-Cask Reifung. Alc. um die 54%. Kann natürlich auch komplett daneben liegen und es ist ein Amrut - bin gespannt.

      Auflösung : https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...rgordon-1973-ma
      44 Jahre ! So was altes hat man selten im Glas aber ehrlich - er schmeckt nicht so alt. Trotzdem toll - alte Grains haben halt schon was zu bieten.

      Vielen Dank @galli für diese Erfahrung und auch die anderen tollen Tropfen. Der hier ist der Beste deiner Wichtel gewesen.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 21.12.2018

      Der nächste Moray - jünger aber genau so gut :

      https://www.whiskybase.com/whiskies/whisky/112876

      Glen Moray 2007/2018 10Y Bourbon-Cask 52,4% von Whiskykeller

      Von vorne bis hinten toll, harmonisch und süffig. Unglaublich geile Zeug was man da für sein Geld bekommt. Volle Frucht und Bitter-Süße Honig- bzw. Holz-Aromen. Viel Tiefe und Würze findet man aber hier nicht.

      Nose
      Nase: unglaublich fruchtig mit Weingummi in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Birne, grüner Apfel und Pfirsich), etwas staubige Eiche schon, Vanille, Honig mit kleinen Haselnuss-Splittern. Auch etwas Kakao-Pulver und Karamell ist dabei. Der Alkohol ist da aber stört kaum - trägt wunderbar die Aromen und bringt etwas mentholische Frische hinzu. Toll.

      Taste
      Kräftig und voll, wieder viel Frucht und Süße, saftiger Apfel und Pfirsich, extrem viel Süße (Traubenzucker), Vanille, schon etwas Bitterkeit von der Eiche. Setzt die Nase unvermindert fort.

      Finish
      Mittellanger bis langer Abgang der neben der tollen Apfelfruchtigkeit, Vanille und wieder etwas Honigsüße vor allem eine angenehme Holz-Note und Bitterkeit mit sich bringt. Bitter-Süß mit etwas Kakao und nur dezenter Würze. Sehr harmonisch und ausgewogen in seiner Kombination.

      88 Pkt.

    • Noface83 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 21.12.2018

      Nen schönen alten aber zu lange gelagerten Glen Moray 1990/2018 28Y Sherry 41,3% von Bartels Rawlings International Ltd:

      https://www.whiskybase.com/whiskies/whisky/121406

      Nase: Holz, Balsamico-Essig (inkl. Säure), Oliven und Datteln, trockene nussige Oloroso Note, Leder und Tabak, Gewürznelke und etwas Pfeffer. Komischerweise verflachen die Aromen mit der Zeit und trotz nur 41,3% kommt etwas Alkohol hervor. Sehr gute Nase die aber anfangs mehr Komplexität verspricht als sie halten kann. 88 Pkt.

      Geschmack: Sanft und geschmeidig, Holz und Gerbsäuren, altes staubiges Brett, etwas Rosinenbrötchen und dunkler Zuckersirup. Tabakblätter und Tee-Bitterkeit. Traumhafter Geschmack - es deutet sich schon heftig Holz an aber die anderen Aromen können noch dagegen ankommen und sorgen für einen außergewöhnlichen Geschmack. 92 Pkt.

      Abgang: langer Abgang mit eingedickten Oloroso, viel Sirup-Süße, wieder zum Ende hin Oliven und Nuss-Mischung, immer dabei eine heftige holzige Bitterkeit. Ganz am Ende bleibt nur altes Gammelholz übrig - der Geschmack bleibt ewig lange und will nicht weg. Eindeutig Überlagert. Fängt toll an endet aber leider auf einer Fehlnote. 85 Pkt.

      In der Summe 88 Pkt. zu wenig für einen 150 EUR kauf

Empfänger
Noface83
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 43
Xobor Forum Software © Xobor