X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
hawk
Brennereikatze
Beiträge: 19 | Zuletzt Online: 22.09.2017
Registriert am:
21.04.2017
    • hawk hat einen neuen Beitrag "Bunnahabhain XVIII" geschrieben. 03.09.2017

      Nase: eine volle Sherrynase, dunkle Früchte, Karamell, Schokolade, Kräuter, Malz, ein bisschen salzige Meeresbriese, Schnapspralinen, Kirschen, Eiche, sehr schönes und volles Aroma

      Mund: kräftiger und würziger Antritt, die Eiche macht sich deutlich bemerkbar und wird immer würziger. Zartbitterschokolade wechselt sich mit dem Fass und den Kräutern ab. Eher würzig und herbal als süß.

      Abgang: sehr langer Abgang, das Fass belegt den kompletten Mundraum will nicht gehen. Das ist auch gut so und sehr angenehm. Mit der Zeit kommt dann doch mehr Süße dazu und löst fast die Sherry- und Eichenaromen ab. Wirklich klasse!

      Ich bin begeistert! Beim ersten Probieren vor 2 Wochen war ich enttäuscht, wirkte irgendwie alles überlagert. Heute überezeugt er auf ganzer Linie und zeigt sich als logische Fortsetzung des 12ers, der gerade mein All-Day-Dram und Lieblingsstandard ist. Meine Wertung ändert sich von 84 auf 90 Punkte.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Laphroaig PX Cask" geschrieben. 30.07.2017

      Nase: sehr süß in Kombination mit dem typischen medizinischen Laphroaigrauch. Bacon, Algen, Malz, Beeren und etwas Vanille. Riecht für mich deutlich süßer als der Triple Wood, der Sherryeinfluss ist für mich auch dominanter.

      Mund: Kräftig, ölig, Aschenbecher, Holz- und medizinischer Rauch, viel Würze, schönes Wechselspiel der PX-Süße und Würze, salzig, Beeren, mit der Zeit kommt Milchschokolade dazu, Eiche

      Abgang: mitellang, fasslastig, etwas trocken werdend. Wieder das Wechselspiel aus Süße, Würze und Rauch. Im Vergleich zum Triple Wood deutlich trockener im Abgang.

      Sehr "sanfter" Laphroaig, der recht komplex ist, aber nicht überfordert. Er wirkt für mich gerade im Abgang etwas jünger als der Triple Wood. Mir ist der PX etwas zu süß, da gefällt mir der Triple Wood etwas besser, da er mMn etwas harmonischer ist. Von mir bekommt er 86 Punkte.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Bunnahabhain 12" geschrieben. 28.07.2017

      Nase: deutlicher Sherryeinfluss, Toffee, Marzipan, Kirschen, viel Malz, überreife Orangen, Pflaumen, dezente Meeresbrise, ganz leicht salzig, Gebäck, Milchschokolade, sehr schöne Eichennote

      Mund: Karamell, ganz dezente Rauchnote, kräftiger Antritt, prickelt auf der Zunge, voluminös, Gewürze, wieder deutliches Malz, die Schokolade kommt zurück

      Abgang: lang und anhaltend, deutliche Eiche, für 12 Jahre schon sehr gut spürbar, eher auf der würzigen als auf der süßen Seite

      Momentan is dieser Bunna mein Liebling im Barfach. Er bietet enorm viel für das Geld, sehr voll und voluminös, sehr gute Fassauswahl und für sein Alter schon ziemlich komplex und abwechslungsreich. Sehr solide und begeistert mich immer wieder aufs neue. Da lass ich ältere Abfüllungen gerne für den Bunna 12 stehen. Von mir gibt es 87 Punkte.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Glendronach 18 Allardice" geschrieben. 25.07.2017

      Nase: intensiver Sherry, dunle Früchte, Brombeeren, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, überreife Kirschen, Holz, leichte Leimnote, Zartbitterschokolade, dunkler Honig, hat auch einen leicht miffigen touch

      Mund: sehr intensive Schokolade, Mon Cherie, Wechselspiel zwischen Süße und Würze, man merkt die lange Fassreifung. Wird ein bisschen trocken, aber nicht zu viel, im Vergleich finde ich den Revival trockener.

      Abgang: Die Schokolade bleibt, nussig, das Wechselspiel der Sherryaromen und des Fasses erinnert mich ein bisschen an Studentenfutter. Würde den Abgang als mittellang beschreiben.

      Sehr schöner Malt, als bekennender Glendronach-Fan bin ich vielleicht etwas voreingenommen. Gestern hatte ich erst den Revival im Glas, könnte jetzt aber nicht sagen welchen ich besser finde. Von mir gibt es für den Allardice daher die gleiche Wertung mit 90 Pkt. An den Parliament kommt er mMn nicht ganz ran.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Glendronach - Euer Favorit aus Parliament, Allardice, 15er Revival?" geschrieben. 25.07.2017

      Bei mir kommt es meist auf die Stimmung an. Manchmal mag ich lieber den gesetzteren Parliament, manchmal den stürmerischen Revival. Der 18y hat aber auch wieder etwas schönes eigenes. Wenn es nicht um den Preis geht, wäre es bei mir auch der Parliament. Aber das beste PLV in der Glendronach-Range hat für mich eindeutig der 12er.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Wild Turkey Rare Breed (diverse Batches)" geschrieben. 16.07.2017

      Nase: starke Karamellnote, Vanille, Kräuter, Pfeffer, Schnapspralinen, Zartbitterschokolade, kein Lösungsmittel

      Mund: ordentlicher Antritt, Eiche, angebrannte Marshmallows, Tabak, ölig

      Abgang: lang, mehr Süße, Eiche, die Vanille kommt wieder, auf der Zunge beim zweiten Schluck deutlich trockener werdend

      Bourbon habe ich bisher ziemlich vernachlässigt, weshalb ich noch nicht viele probiert habe. Den Rare Breed habe ich auf Empfehlung meines örtlichen Händlers getestet und ich wurde nicht enttäuscht. Solider Whiskey, ich hab ihn unverdünnt probiert. Die bei anderen Bourbon häufig vorhandene Lösungsmittelnote konnte ich nicht finden. Von mir gibt es 86 Punkte, gutes PLV.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Port Charlotte 10 2nd Edition" geschrieben. 16.07.2017

      Nase: nussiger und leicht medizinischer Rauch, maritime Noten, etwas Räucherspeck, Grillgewürze, Süße, deutlicher Sherryeinfluss, Zitrusfruchtigkeit, bisschen Tabakdose, die 50% sind in der Nase nicht so stark wie erwartet, mit der Zeit kommen noch Brombeeren, Himbeeren und überreife Bananen dazu

      Mund: überraschend mild zunächst, dann schiebt er richtig schön an, für mich nahezu perfekter Antritt, Asche, Lagerfeuer, verbrannte Orangen, Kuchen der zu lange im Ofen war, malzig, süß

      Abgang: lang, belegt den Mundraum, das Raucharoma bleibt, etwas Eiche und Süße, prickelt noch etwas auf der Zunge, Zimt

      Sehr schöner Malt, schön komplex und herrliches Raucharoma. Mir gefällt vor allem die "Mischung" von Lagerfeuerrauch und medizinischem Rauch. Die Eckdaten stimmen und der Alkoholgehalt ist für mich perfekt getroffen. Nur den Preis find ich für einen 10y etwas hoch gegriffen. Das Geld ist er meiner Meinung nach jedoch Wert. Von mir gibts verdiente 89 Punkte.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas" geschrieben. 15.07.2017

      Erst Glendronach 12 und danach Bowmore 10 Devils Cask Inspired als Samples. Werden wohl beide auf kurze oder lange Sicht ins Regal wandern.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Bowmore 10-year-old Inspired by the Devils Casks Series" geschrieben. 15.07.2017

      Nase: dezenter Lagerfeuerrauch, exotische Früchte, süßes Fruchtbonbon, blumig, Zitrusnoten, leichte Weinnoten, Milchschokolade, etwas Minze

      Mund: geschmeidiges Mundgefühl, auf der Zunge beim ersten Schluck deutlich mehr Rauch als in der Nase, Zartbitterschokolade, Pflaumenmarmelade, Gewürze und Asche, schöner Antritt, habe aber durch die 46% etwas mehr Dampf erwartet

      Abgang: lang, dreckig, Eiche ist zu spüren, die Süße verblasst mit der Zeit

      Ich kenne den originalen Devils Cask nicht, aber dieser 10y überzeugt. Nicht zu lasch, etwas eigenwillig und herb, was ich jetzt mal den Weinfässern zuschreibe. PLV find ich ok, wenn sie nur mal den Farbeimer weglassen würden Von mir gibts 86 Punkte.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Glendronach 12 Original" geschrieben. 15.07.2017

      Nase: sofort dicke Sherrynoten, man erkennt auf Anhieb die Ähnlichkeit zu den älteren Brüdern, Rosinen, Schokolade, Honig, dunkle Beeren, Orangen, leicht minzige Note

      Mund: schöner Antritt, dunkelfruchtige Marmelade, Schokolade, Gewürze, schöner Eicheneinfluss, cremig

      Abgang: mittellang, mit der Zeit trockener werdend, würzig, wärmend

      Wirklich überraschend wie gut sich der 12er zum Rest der Glendronach-Range schlägt (habe ihn als letztes probiert). Sehr gelungener Standardwhisky, vielleicht der beste 12y Sherry-OA. Sehr empfehlenswert!

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Flaschenfriedhof - frisch geleert" geschrieben. 11.07.2017

      Machs gut Corry, jetzt hab ich das starke Bedürfnis auch einen Uigeadail zu bestellen |addpics|fbp-3-a22d.jpg|/addpics|

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. 11.07.2017

      Heute ist primeday bei Amazon, sprich für die Nutzer von Amazon Prime gibts besondere Angebote. Beispielsweise Highland Park 18 für 80€ oder Bowmore Darkest für 40€

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Flaschenfriedhof - frisch geleert" geschrieben. 04.06.2017

      Zitat von Oldie61 im Beitrag #96
      Zitat von hawk im Beitrag #95
      Meine erste Flasche mit Port-Finish, schön wars


      Wenn ich dir etwas empfehlen darf, dann diesen hier.

      Es ist zwar ein Burgundy-Finish aber ein paar € günstiger und zum verwechseln ähnlich.


      Vielen Dank, den beäuge ich auch schon seit einer Weile, hatte bloß noch nicht die Gelegenheit den zu probieren.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Flaschenfriedhof - frisch geleert" geschrieben. 04.06.2017

      Meine erste Flasche mit Port-Finish, schön wars |addpics|fbp-2-f5de.jpg|/addpics|

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 05.05.2017

      Gerade beim örtlichen Händler des Vetrauens eingetütet |addpics|fbp-1-c6e2.jpg|/addpics|

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 28.04.2017

      Zum Geburtstag gabs einen Springbank 12 CS und ich hab mich selbst mit einem Bunna 12 und der aktuellen Clubflasche von TWS beschenkt :)

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. 28.04.2017

      gelöscht.

    • hawk hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas" geschrieben. 25.04.2017

      Benromach 10

      Mein aktueller Liebling , einfach ein solider und gut gemachter Malt wie er sein soll

Empfänger
hawk
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 25
Xobor Forum Software © Xobor