X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Jens0815
Pappschachtelfalter
Beiträge: 41 | Zuletzt Online: 10.12.2018
Registriert am:
10.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Aufbau einer Whiskysammlung im Jahr 2018 - Empfehlungen" geschrieben. 26.11.2018

      Ich bin mir nicht sicher ob das schon mal erwähnt wurde.
      Wenn ja einfach ignorieren.

      Ich habe ja auch die ein oder andere Flasche (zu viel) zu Hause stehen und damit auch ein wenig was an Wert.

      Wenn es aber um das Thema spekulieren und Geld verdienen geht, stellt sich mir immer die Frage wie ich das mit Whisky langfristig machen will.
      Man müsste ja um das als Anlage sehen zu können Kisten/Paletten der Flaschen günstig eingekauft haben und dann auch noch die richtige Flasche.

      Die meisten häufen über die Zeit eine Menge an Flaschen an, aber ein Investero, der eine Anlage möchte ist da anders gestrickt. Der will jetzt, auf einen Schlag, einen größeren Betrag anlegen.
      Wenn da das falsche gekauft wird hilft auch der Trost es trinken zu können nicht wirklich, da man dann kistenweise das selbe "Zeug" zu Hause stehen hat.

      Freut euch über Wertzuwächse bei angehäuften Flaschen oder finanziert euch damit neue Flaschen etc.... aber größere Wertanalagen lassen sich gezielt für mich damit nicht aufbauen.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "am bestehenden gutem festhalten oder die Vielfalt" geschrieben. 23.10.2018

      In der Tat habe auch ich die goldene Mitte angeklickt.

      Nachgekauft habe ich so gut wie noch nie, bei mir gibt es aber auch keine Standarts die immer verfügbar sein müssen oder so etwas. Wenn eine Flasche leer ist wird was anderes geöffnet und übernimmt diesen Platz im Schrank.

      Da ich sehr selten Flaschen kaufe ohne vorher probiert zu haben ist es aber so, dass ich wenn mir der Inhalt gut gefällt mehr als eine Flasche, meist 2-3, kaufe. Daher habe ich von vielem irgend wann nochmal die Gelegenheit eine Flasche aufzumachen.

      Bei genauerem darüber Nachdenken stellt man aber fest, dass die Anzahl Flaschen, die sich so bisher angesammelt hat, eigentlich völlig idiotisch ist und kein Mensch alleine trinken kann. Aber darum mache ich mir später mal Gedanken.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Whisky & Smoke Wiesbaden am 13. und 14. Oktober" geschrieben. 08.10.2018

      Zitat von Hubertus im Beitrag #2
      vielen Dank für den Hinweis.

      Bin mal gespannt ob sich eine 3. Messe, innerhalb von 4 Wochen, in der Region neben Rüsselsheim (Ende September) und Hofheim (Ende Oktober) sich etablieren kann.



      Wenn ich mir die Rückmeldungen hier so ansehen bin ich da auch mehr als gespannt.
      Aber es sind halt auch nicht aller Whiskygenießer hier vertreten.

      Dennoch würde es mich freuen den ein oder anderen am Wochenende dort zu treffen.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Whiskytasting mit Freunden Anzahl, Zeit, und Menge" geschrieben. 14.09.2018

      Wenn wir von Tasting reden habe ich auch für mich so was um die 6 Drams als ideal festgestellt.

      Tasting heißt dann aber offizielles Tasting mit 10+ Teilnehmer und so.

      Auf Messen wird es schnell mal, ganz ungewollt mehr, wobei da für mich mehr ein erstes Kennenlernen des Malts und Gespräche im Vordergrund stehen als komplexe Aromen zu entschlüsseln.

      Privat gab es immer mal wieder Abende mit dem Skat Spiel, drei Kumpels und einen Drams. Da kommt eine Anzahl von 4 vor aber je nach Stimmung auch mal 10. Da gehen aber dann auch 5 bis 6 Stunden ins Land.

      Stammtisch ist so ein Thema. Da habe ich Sachen erlebt mit 15 Personen und jeder hatte ne Flasche dabei. Der Ein oder Andere auch zwei. Das artet dann ganz schnell, wenn man nicht aufpasst aus und hat mit Genuss nur bedingt zu tun. Das erinnert dann schon eher an Gelage oder betreutes Trinken.
      Ist meistens auch lustig, aber ginge auch mit Korn (beliebiger Alkohol).

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Neue Brennereien: Wie systematisch geht Ihr vor?" geschrieben. 12.09.2018

      Ich habe mich auch für ganz anders entschieden.

      Ich versuche auf messen oder beim Stammtisch ne grobe Vorauswahl zu treffen.
      Dort probiere ich gerne mal ganz neues oder auch mal nen 2 jahre alten Spirit, wenn möglich.

      Sollte mir das dann zusagen wird durchaus mal ne Flasche gekauft.
      Wenn nicht fällt eine solche Brennerei aber, evtl zu Unrecht, erst mal hinten runter und wird links liegen gelassen.

      Dies kann sich dann nach Stammtischen etc. ändern, wenn jemand diese Brennerei mitgebracht hat, gezielt gesucht wird aber dann normalerweise nicht mehr danach.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Whiskynerd auf Reisen - Vorbereitung ??" geschrieben. 25.07.2018

      Also ich habe mir da mal für Reisen nen kleinen Koffer gebaut.

      Ist n ehemaliger Aktenkoffer und sieht von außen auch entsprechend aus.


      Wenn man den dann öffent habe ich mit Schaumstoffplatenn ein Innenleben gebaut, das einige Varianten zulässte
      Es kann mit 10cl oder 5cl Flaschen bestückt werden, wenn es mal zu einem Tasting oder so was geht.


      Man kann das gute Stück aber auch einfach mit zwei Gläsern und entsprechend weniger Samples bestücken.

      Auf Dauer ist es aber ein wenig sperrig immer den Koffer mitzunehmen, zumindest wenn man nur kurz weg ist.
      Da habe ich noch ne Kleine Version von gebaut, von der ich aber das Bild nachreichen muss.

      Wenn mal wieder Zeit ist soll der Schaumstoff natürlich noch mit nen Stoff (Tartan) bezogen werden.|addpics|ltj-1-6f57.jpg-invaddpicsinvv,ltj-2-c021.jpg-invaddpicsinvv,ltj-3-614a.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Das fassstarke Tippspiel zur zweiten Forumsabfüllung" geschrieben. 25.07.2018

      Glen Moray, 2004, Port-Cask

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Aufbau einer Whiskysammlung im Jahr 2018 - Empfehlungen" geschrieben. 13.07.2018

      @Whiskytester: Abgeben aus folgendem Grund:

      Ich habe tatsächlich bei Wolfburn, da ich günstig (rechtzeitig hier geschrien) an das Inaugural Release gekommen bin beschlossen diese Brennerei zu Sammeln. So haben sich bisher einige Special Bottlings angesammelt, allerding ist es, für mich, wie oben beschreiben nahezu unmöglich alle Abfüllungen in die Hände zu bekommen. Diese erscheinen für so viele Shops und Importeure weltweit, dass es Flaschen gibt von denen ich bis heute nicht mitbekommen habe, dass sie existieren.
      In den Special Bottlings ist aber häufig nichts anderes drin als in den Standardabfüllungen. Also z.B. die „Special Bottlings for Japan“, die kurz nach dem „Northland“ erschienen sind. Da kann nichts anderes drin sein, da es keine älteren Fässer gab.
      Da ist es, ganz ehrlich, zum Trinken sinnvoller die wesentlich günstigen Standards zu trinken und die Specials zu verkaufen.
      Ich weiß, das hört keiner gerne, aber von dem Geld kann mich mir locker die Standards zum Trinken kaufen.

      Was Anderes ist es dagegen bei den Kylver-Abfüllungen. Das sind andere, besondere Fässer, und die sind zum Trinken da.

      Von Daher ist Auflösen der Sammlung evtl. falsch ausgedrückt. Ich denke nur darüber nach die Ein oder Andere Sammelflasche an echte Sammler weiter zu geben und mir davon die ein oder andere Genussflasche kaufen zu können.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Aufbau einer Whiskysammlung im Jahr 2018 - Empfehlungen" geschrieben. 12.07.2018

      Zitat von Gloin im Beitrag #43
      Meine Empfehlung würde lauten:

      ......
      Nicht auswählen würde ich:
      - geschlossene Brennereien (zu teuer für Otto)
      - alle Abfüllungen einer neuen Brennerei wie z.B Wolfburn (unkalkulier- und unkontrollierbar)



      Also bezüglich Wolfburn kann ich da nur zustimmen.
      Sammeldn ist da keine gute Idee.

      Die bringen mehr Special Bottlings raus als gut ist. Als Sammler bekommt man da echt grau Haare bei. Ich überlege tatsächlich, im Moment, einen Großteil der Flaschen abzugeben.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Welche Destillen sammelt/hortet ihr?" geschrieben. 02.07.2018

      Wirklich Sammeln ist auch falsch, wobei ich die ein oder andere Falsche besitze, die eher nicht aufgemacht wird und daher per Definition schon eine Sammelflasche ist.

      Alles andere ist mehr Horten.

      Darunter fallen aktuell:

      Glen Moray (viele Private Bottlings)
      Wolfburn
      Highland Park

      alles andere ist bunt gemischt und wartet eher darauf, dass andere Flaschen leer werden und diese dann aufgemacht werden.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Interwhisky" geschrieben. 14.11.2017

      Zitat von Gloin im Beitrag #12
      Nein, ich bin nur Freitag da. Aber dann wahrscheinlich schon ziemlich früh und ganz sicher solange bis sie mich rausschmeißen.


      Also so wie die letzten Jahre ;-)

      Ich versuche auch recht früh da zu sein.

      Freue mich schon dich mal wieder zu treffen.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Rheinhessen Stammtisch " geschrieben. 17.10.2017

      Klingt erst mal gut.

      Habe leider im moment für den Stammtisch zu dem ich im Normalfall gehöre schon keine/ zu wenig Zeit.

      Interesse besteht aber durchaus.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Schlechte Whiskys" geschrieben. 29.09.2017

      Spontan gibt es bei mir da nur sämmtliche Vertreter von Edradour.
      Wenn dann auch noch Rauch, also Ballechin, gemeint ist dann ist es endgültig vorbei.

      Sonst stimme ich meinem Vorschreiber zu. Der Rest ist echt Geschmacksache.

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Euer Favorit - 10 bis 12 Jahre OAs" geschrieben. 29.09.2017

      Zitat von malthead-84 im Beitrag #72
      Zitat von drmayhem im Beitrag #71
      Nun ja, eigentlich ist schon fast alles gesagt worden. Ich habe in der Regel auch ein oder zwei solche Flaschen zuhause, weil es eben manchmal auch einfach mal nur einen entspannten Dram geben darf, ohne Analyse, Notes, etc.

      Meine Favoriten wären die hier schon häufig genannten:

      Bunnahabhain 12
      GlenDronach 12
      Talisker 12

      Dazu finde ich, dass man z.B. auch einen Glenmorangie Quinta Ruban sehr gut trinken kann, auch wenn auf Glenmo ja häufig ein wenig herabgesehen wird.

      Talisker 12, denn kenn ich noch garnicht...


      Also den gibt es tatsächlich un der ist auch absolut genial, aber als "Standart" würde ich den auf keinen Fall bezeichnen.

      https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...ker-12-year-old

      Wer die Gelegenheit dazu bekommt den zu probieren sollte das tun.

      Wer weiß wo ich den noch zu vernünftigen Preisen kaufen kann sollte bescheid sagen


      Edith: zu langsam

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "RE:Whisky im Wandel der Zeit - Früher war alles....?" geschrieben. 22.09.2017

      Zitat von Grinzz im Beitrag #64
      Zitat von Hobbit im Beitrag #63
      Bspw. die effizienzoptimierten Getreidearten?


      ... oder Hefearten?


      Gerade beim Thema Hefe habe ich den Eindruck hier wird, zumindest bei den großen Brennereien, möglichst wenig verändert. Viele arbeiten mit einer standart Brauereihefe.

      Wenn man sich da den "Wahnsinn" beim Wein anschaut oder den Craft-Bier Leuten, stellt sich mir hier immer die frage warum hier und viel weniger beim Whisky

    • Jens0815 hat einen neuen Beitrag "Warum ausgerechnet Eiche?" geschrieben. 20.09.2017

      Das mit den Nadelhölzern kann ich so unterschreiben.

      Allerdings kenne ich sowohl aus dem Weinbau, als auch von deutschen Whiskys Kastanienholzfässer.

      Diese bringen zum teil eine andere Charakteristk mit sich, was aber durchaus interessant sein kann.
      Bei Interesse hätte ich zumindest einen Whisky damit offen und könnte Wein dazu organisieren.


      Warum die Schotten sich aber auch Eiche festlegen kann ich nicht sagen.

Empfänger
Jens0815
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 48
Xobor Forum Software © Xobor