X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
mr_braun
Torfstecher
Beiträge: 121 | Zuletzt Online: 20.08.2018
Registriert am:
27.02.2018
    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. Heute

      Um mal ein wenig der ganzen Samples entgegen zu wirken habe ich gestern zwei NAS Abfüllungen von Glenfiddich miteinander verglichen.

      Glenfiddich Malt Master's Edition (43%) vs. Glenfiddich Project XX (47%)

      In der Nase sind beide sehr zu Anfang leicht alkoholisch. Möglicherweise dem (größtenteils) jungen Alter zurück zu führen? Auf jeden Fall lohnt es sich beide Drams erst einmal einige Minuten sich selbst zu überlassen. Das lohnt sich definitiv und dann werden auch die Unterschiede deutlich. Jeder punktet auf seine Art und Weise.

      Beim Malt Master's sehr fruchtige, Glenfiddich typische Äpfel- und Birnennoten, durchaus angenehm, wenn nicht immer mal wieder ein klein wenig der Alkohol durch blitzen würde. Jedenfalls für den Sommer eine sehr angenheme Fruchtnote. Der Oloroso Sherry Anteil ist für mich jetzt nicht direkt so eindeutig bemerkbar. Auch der Project XX öffnet sich nach einigen Minuten deutlicher als noch zu Anfang. Die Nase ist ein wenig komplexer mit deutlichen dunklen Fruchtnoten wie Rosinen, Pflaumen, ein wenig Bratapfel. Insgesamt also deutlich Sherry lastiger, als der Gegenüber.

      Im Mund setzt sich der Apfel- und Birnenkompott beim Malt Master's weiterhin fort, sehr mild im Gaumen, keine Spur mehr vom Alkohol und sehr schön ausbalanciert. Kaum Bitternoten im Abgang. Das Finish ist insgesamt eher kurz bis mittellang. Gefällt!
      Der Project XX hingegen kommt etwas kräftiger im Mund daher, was ja auch schon zumindest nominell bei 47% angekündigt wird. Der Project XX legt einen viel deutlicheren Fokus auf die würzige Seite, bleibt dunkelfruchtig und wirkt ein wenig verspielter. Die Fasswürze wird gegen Ende noch einmal sehr deutlich und einige Tannine zeigen, dass auch einige ältere, recht gebrauchte Fässer mit verwendet wurden. Das ist auch nicht schlimm, denn irgendwie kriegt er doch noch die Kurve und verbleibt nicht bitter, sondern eher auf der würzigen Seite.

      Für mich haben beide Malts ihre jeweilige Daseinsberechtigung. Ein wenig schade ist die Intransparenz über die genaue Zusammensetzung der Abfüllungen. Dem Malt Master's würde ein wenig höheres Alter richtig gut tun. Der Malt Master's ist eher auf der sommerlichen, frischen, fruchtigen Seite und der Project XX eher für die herbstlichen / winterlichen Tage, rein von den Aromenprofilen. Mir persönlichen ist aber jede Jahreszeit recht. Preislich sind beide Kandidaten (MM < 40,- / XX < 50,-) absolut im Rahmen und durchaus eine Empfehlung wert. Schönes, easy drinking.

      Malt Master's = 84 Pkte
      Project XX = 85 Pkte

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 09.08.2018

      Zitat von Bloedz im Beitrag #4414
      @mr_braun

      Also, wenn der Springbank als Regenmacher wirkt, dann trinke ich den auch. In Berlin ist brütende Hitze, so daß ich gegen Gewitter und Regen nichts einzuwenden hätte.


      Ich schicke ein paar Wolken rüber

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 09.08.2018

      Bei Gewitter und Regen entspannt einen gefälligen Standard.

      [[File:IMG_20180809_170508.jpg|none|auto]]

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Stammtisch in Münster/Westf." geschrieben. 31.07.2018

      Dito, die Algarve wartet auf mich und deshalb auch nicht dabei!

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. 26.07.2018

      ich bleib stark, sind ja immer noch knapp 500 Mark

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Das fassstarke Tippspiel zur zweiten Forumsabfüllung" geschrieben. 25.07.2018

      Liste:

      BehindSpace: Glenburgie, ex bourbon, 1995, 55,3 %
      Bruno59: Glenallachie, Sherry Cask, 1998
      drmayhem: GlenAllachie, Sherrycask, 2001
      didi1893: Ben Nevis - 2006 - Sherry Cask - 54,4%
      NONkONFORM: Glenallachie, Sherry Hogshead, 2005
      Nykra: Arran Port cask 2006
      groensparv: Glenallachie, Sherry Cask, 2006
      Johnny Bravo: MacDuff, Refill Sherry Cask, 2004
      SteveW110: Deanston, Refill Sherry, 2007
      Donrickone: Glen Moray, 2004, Chardonnay
      Torfding: Glen Scotia, Ex-Bourbon, 2006, 55,1 %
      matts: Clynelish, 1996, Refill Butt
      Nosferatu68: Dailuaine, 1997, Manzanilla-Finish
      Marcus2: Glenlivet, 2000, Refill Sherry
      Dottore: Edradour, 1999, Sherry Cask
      JörgW: Glenfarclas 2006, Refill Sherry Cask
      Matze: BenRiach, Sherry Cask, 2004
      Rhönräuber: Michel Couvreur - Sherry Cask - 53 % - 2003
      Grinzz: GlenAllachie, Sherry Hogshead, 2008
      Sound Of Islay: Royal Lochnagar, Sherry, 1998, 50,7%
      Callaman: Benrinnes 2009, Sherry, 54,7%
      Ostfriese: Glen Garioch 2008, Sherry, fassstark
      Tom na Gruagaich: Glenallachie 2006 Port Cask 58,3%
      Origineller Name: GlenAllachie - Bourbon - 2001
      topper172: Glengyle / Ex-Bourbon / 2008
      Tommek: Glen Garioch 2006, Bourbon, 52%
      ffmdino: Ben Nevis, 2008, Sherry
      Botch: Glen Moray 2005, aus einem Ex-Bourbonfass, fassstark 56%
      Archer: Glengoyne, Refill-Sherry, 1999, 53,8%
      Jens0815: Glen Moray, 2004, Port-Cask
      jknoxmc: Glenallachie 2008 - Sherry Butt - 55,5%
      mdccclx: Edradour 2007 - Sherry - 56%
      Keule_Minouge: Ben Nevis, Refill-Sherry, 1998 54,3% (ne schöne Signatory-Vase! )
      Maltman: Glenallachie 10Jahre Sherry Cask fassstark
      mr_braun: Linkwood 2007, 1st Fill Bourbon Barrel, 59.4%

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Stammtisch in Münster/Westf." geschrieben. 19.07.2018

      Bin gesundheitlich noch angeschlagen und das Essen und Trinken schmeckt noch ziemlich einheitlich nach Pappe. Wenn das so bleibt, sieht das eher ungünstig aus.

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade nervt..." geschrieben. 16.07.2018

      Traute Frau hatte nach drei Wochenenden endlich mal frei und wir hatten einiges geplant und sitzen / liegen nun beide (!!!) mit Sommergrippe flach. Fieber, Schüttelfrost und co., alles dabei. Luschtig

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Etwas für die Glendronach-Fans" geschrieben. 16.07.2018

      Ja mal schauen, wie sich der neue Fass Mix und alternative Herstellung so im Vergleich der alten Abfüllung schlagen wird!

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "Ein blindes Ratespiel aus dem Münster-Stammtisch" geschrieben. 16.07.2018

      Ich glaube derweil kann ich wohl auflösen, da mein Sample leider nicht den @Ostfriese (n) erreicht hat .

      Es hat mal wieder Freude gemacht und schön zu sehen, dass die meisten bei Alter und Stärke recht sicher waren, aber weniger beim Fass-Finish .

      Whiskybase: 2166
      [[File:IMG_20180716_204332~01.jpg|none|auto]]

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "[versendet] Ben Nevis 1995/2018 Sherry Butt whic " geschrieben. 13.07.2018

      Zitat von JörgW im Beitrag #32
      @SanctTom
      Die Samples habe ich gerade in Empfang nehmen dürfen.
      Bombensicher verpackt und wie immer top gelabelt.
      Vielen lieben Dank für diese schöne FT und Deine Mühen.
      Schönes WE.



      Dann darf man sich ja schon bald auf weitere Notes freuen

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "BEN NEVIS 1995/2018 22 JAHRE SHERRY BUTT (WHIC NYMPHS OF WHISKY COLLECTION)" geschrieben. 10.07.2018

      Zitat von Farsund im Beitrag #55

      Ich sage nur: Selber eine Firma auf die Füsse stellen und Tag und Nacht am Laufen halten. Wer das über Jahre hinbekommt, hat meinen vollsten Respekt. Und nörgelnde Kunden, denen man es nie Recht machen kann, gibt es wie Sand am Meer. Die nutzen der Firma aber einen Scheiss, weil sie immer irgendetwas zu monieren haben und den Firmeninhabern nur Nerven kosten. Und glaub mir, ich weiß wovon ich spreche.



      Wow, mit dem falschen Fuß heute Vormittag aufgestanden? Ich denke, dass ich ziemlich sachlich meine Meinung dargelegt habe und keinen Shitstorm auf Whic oder sonstiges losgetreten habe. Die Flasche war ja für den Otto Normal Verbraucher ja auch ausreichend lange zu kriegen. Dass Du hingegen allerdings auf keines der Argumente von mir oder den anderen eingehst und hier lediglich Deine Brust aufplusterst und dick machst, kannst Du gerne machen, aber immer sachte und locker bitte. Dein Umgangston ist geht mir ziemlich gegen den Strich.

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "BEN NEVIS 1995/2018 22 JAHRE SHERRY BUTT (WHIC NYMPHS OF WHISKY COLLECTION)" geschrieben. 10.07.2018

      Schwefel gefällt mir persönlich gar nicht und ich definiere es eher als Fehlnote (für mich). Allerdings fand/finde (noch geöffnet) ich den Glen Garioch überhaupt nicht schwefelig, so dass ich hoffe, dass ich auch beim Nevis nichts derartiges vernehmen werde. Den Deanston 20 habe ich noch nicht probiert, weil da nun wirklich viele von einer Schwefelbombe berichten. Sei es drum, wenn es so sein sollte, ließe sich die Buddel scheinbar ganz gut wieder abstoßen.

      Mein letztes Schwefelhighlight (und für mich Lowlight) war ein Glenfarclas 15 - da war ich ganz erstaunt, wie lecker allein der 10 jährige Bruder (ohne Schwefelnote) mundet.

    • mr_braun hat einen neuen Beitrag "BEN NEVIS 1995/2018 22 JAHRE SHERRY BUTT (WHIC NYMPHS OF WHISKY COLLECTION)" geschrieben. 10.07.2018

      Besorgniserregend finde ich übrigens auch, dass die Händler mehr und mehr animiert werden, die Preise weiter in die Höhe zu treiben. Die Abnehmer gibt es derzeit zu Hauf und es wäre ein Leichtes einfach mal 10 oder 20 Euro drauf zu schlagen, weil dunkles Fass, >20 Jahre fast schon ein Selbstläufer heutzutage ist. Selbst Schwefelbomben scheinen ihre Abnehmer recht zügig zu finden.

Empfänger
mr_braun
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 37
Xobor Forum Software © Xobor