X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Gearmailteach
Moderator
Beiträge: 449 | Zuletzt Online: 20.11.2017
Registriert am:
20.02.2017
    • Gearmailteach hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 15.11.2017

      Ich habe zur Abwechslung mal nichts angeschafft, sondern etwas abgegeben. Einen '96er Glenfarclas CHristmas Malt. Witzigerweise habe ich ihn nach Schottland zurück geschickt. Das ist wohl die erste Flasche Scotch, die ich ans Erzeugerland "zurück gehen" lasse ;)

    • Gearmailteach hat einen neuen Beitrag "Schlechte Whiskys" geschrieben. 02.10.2017

      Zitat von LDB im Beitrag #49
      Zitat von Gearmailteach im Beitrag #47


      Was mir bislang allerdings nicht schmeckte, war:

      - Überhaupt alle Iren bisher (bis auf die stark "gefinishten", da die nicht diese typische Irland-Whiskey-Note haben, die ich seltsam finde...)




      Lass das nicht @Archer hören...



      Der gute @Archer hat mir an anderer Stelle auch schon genau erklärt, woher diese (Fehl-)Note kommt, die ich bei den Iren nicht so gern mag...ich hab's dann aber wohl schnell wieder vergessen.

    • Gearmailteach hat einen neuen Beitrag "Euer Favorit - 10 bis 12 Jahre OAs" geschrieben. 02.10.2017

      Zitat von Gloin im Beitrag #109
      Da Angus die verschiedenen Generationen des Lagavulin 16 parallel verkostet hat, kann es also nicht an der veränderten Erfahrung des Verkosters liegen.

      Es bleiben nur drei Erklärungen:

      - es liegt an einer Veränderung des Whiskys und den persönlichen Vorlieben des Verkosters. Andere Verkoster könnten zu einem anderem Urteil kommen. Dem könnte z.B. der Anteil am Sherryfässern, über den schon jeher spekuliert wird, zugrundeliegen.
      - die älteren Lagavulin haben sich positiv gemäß den persönlichen Vorlieben des Verkosters in der Flasche verändert
      - die Abfüllungen sind objektiv schlechter geworden aufrgund Veränderungen in der Produktion wie z.B. einer Verkürzung in der Fermentation oder Veränderungen im Fassmanagement (was früher in Blends landete, geht heute in den 16er um die gestiegene Nachfrage zu bedienen?)


      Dein vorletzter Punkt ist hier für mich ganz interessant. Gerade bei Islay-Abfüllungen bin ich persönlich davon überzeugt, dass die meisten in der Flasche einer (oft positiven) Veränderung unterliegen, die mir insbesondere dort stärker auffällt, als bei Festland-Abfüllungen.
      Hierzu hatte @Marko_I doch auch mal ein interessantes Experiment mit einem Laphroaig 10 durchgeführt. Allerdings kann ich zu den Ergebnissen nichts sagen.

      Auch der letzte Punkt interessiert mich. Der Einfluss der Fermentation auf den Geschmack soll ja doch nicht unerheblich sein. Zumindest behauptet das etwa auch Springbank. Mit steigendem Produktionsdruck und verkürzten Fermentationszeiten kann sich hier tatsächlich einiges verändert haben, selbst bei sonst gleichen Produktions- und Lagerungsbedingungen.

    • Gearmailteach hat einen neuen Beitrag "Was mir gerade auffällt(nur bei Whisk(e)y)" geschrieben. 02.10.2017

      Zitat von didi1893 im Beitrag #37
      Also Jungs, mal ganz ehrlich. Wir jammern alle über steigende Preise und kaufen den Stoff trotzdem... Auch ich habe mein Preislimt stark noch oben geschraubt und erwerbe trotz Limit manchmal Abfüllungen welche deutlich teurer als das Limit sind.

      Ich bin gerade an einem Punkt angekommen an dem ich mich frage wann ich die Vielzahl der gehorteten Flaschen überhaupt trinken soll. Allein diese Frage bremst im Moment meine Einkäufe. Irgendwann müssen doch auch mal die teilweise teuer erstandenen Flaschen geöffnet und getrunken werden.

      Wann ist der richtige Zeitpunkt? Später? Heute? Morgen? Wenn nicht jetzt, wann dann?



      An genau diesem Punkt war ich vor 1 1/2 Jahren auch. Und dann kam noch hinzu, dass wir eines schlechten Morgens Wasser im Keller hatten und mein "Schatz" um ein Haar Opfer stinkender Fluten geworden wäre.
      Da ist mir bewusst geworden, dass es für mich einfach keinen Sinn mehr macht, X geschlossene Flaschen über Jahre hinweg in Kisten im Keller stehen zu haben, nur um sie zu besitzen.

      Inzwischen habe ich viele davon wieder abgegeben, die Reste beschränken sich auf nicht so überteuerte aber gut genießbare Standards und tun beim Aufreißen nicht körperlich weh. Ich muss mir auch keine Gedanken um Altersarmut mehr machen, nur weil mal wieder Wasser im Keller steht oder die Sonne auf eine Kiste Whisky scheint.

      Und das Schönste an der Sache: Ich bin ganz entspannt. Ich sehe viele Hypes vorbeirauschen und Schweine, die durch Dörfer getrieben werden.....und es ist mir egal.

      So macht ein Hobby dann auch wieder Spaß und artet nicht in Stress aus.

Empfänger
Gearmailteach
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 6
Xobor Forum Software © Xobor