X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
zaphod155
Torfstecher
Beiträge: 124 | Zuletzt Online: 22.10.2018
Registriert am:
15.01.2018
    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 03.10.2018

      Hab heute mal einen Belgier im Glas. Die können tatsächlich mehr, als nur Pommes.

      Der Belgian Owl 4 Jahre 'by Jove'

      46 % Vol. - Belgian Single Malt – First Fill Bourbon Barrels – nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert

      Farbe: Gold

      Aroma: Im ersten Schwung kräftige parfümierte und florale Noten, die aber recht schnell von Schokolade und frischen Holz überlagert werden. Leicht grasige Töne und grüne Früchte. Dann kommen frisch gepresste Zitronen. Etwas Vanille und einen Hauch Marzipan habe ich auch in der Nase.

      Geschmack: Erst Vanille, gefolgt von zarter Eichenwürze. Ein wenig Blütenhonig, Malz und grüne Birnen. Hinterher kommt eine pfeffrige Schärfe. Etwas Schokolade, die sich langsam in Richtung Kaffee entwickelt. Das Mundgefühl ist angenehm cremig.

      Abgang: Mittellang. Süß mit der leichten Schärfe.

      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...er-single-malt/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 26.09.2018

      Heute mal wieder einen länger Vergessenen im Glas

      Auchentoshan Cooper's Reserve.
      Vor Jahren schon einmal gehabt. Dieses Jahr wieder dran erinnert und nachgekauft. Definitiv kein Fehler.

      Farbe: Bernstein, dunkles Kupfer
       
      Aroma: Kräftige Nuss- und Getreidearomen. Dazu helle Früchte, wie Apfel und Birne und dezente Zitrusnoten. Zarte Honigtöne im Hintergrund, die Nussaromen immer im Vordergrund. Mit der Zeit wird er etwas schärfer.
       
      Geschmack: Als erstes fällt mir das trockene Mundgefühl auf. Dann kommt eine kräftige Ingwerschärfe, die schnell von einer fruchtigen Süße abgelöst wird. Schokoladennoten, etwas Vanille und Malz, dazu wieder die Nüsse. Es folgt eine schöne Eichenwürze, ohne störende Bitternoten.
       
      Abgang: Mittellang bis lang, süß und würzig mit einer dezenten, leicht wärmenden Schärfe.

      Fazit: Ein schöner, voller, ausgereifter und harmonischer Whisky, der dennoch alles andere als langweilig ist.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Whisky Auktionen" geschrieben. 23.09.2018

      Ich hab gestern den Zuschlag für 2 Flora & Fauna-Abfüllungen bekommen. Nichts aufregendes, aber ein klein wenig günstiger, als woanders und die Sammlung wächst. Das Angebot war aber wirklich schon mal interessanter. Was wirklich reizvolles war nicht dabei.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 21.09.2018

      Heute wieder einen Glendronach. Das Flaggschiff der Range. Den 21er Parliament
      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...hre-parliament/

      Farbe: Mahagoni.

      Aroma: Schöne Schokoladennoten und dunkle Früchte, Pflaumen, Brombeeren, Heidelbeeren. Mit der Zeit gesellt sich frisch poliertes Leder dazu. Etwas Karamell und ein paar Orangenzesten, Holz- und Tabaknoten.

      Geschmack: Weicher Antritt mit kräftigen Sherrynoten. Ordentlich süße Fruchtaromen, dazu eine maßvolle Schärfe. Eine weiche, volle Textur. Eine reife Würze und dezente Holzaromen runden das Erlebnis ab.

      Abgang: Lang. Die Würze ist am längsten da und hinterlässt ein wärmendes Gefühl im Mundraum.

      Fazit: Die Sherryfracht ist überdeutlich, aber nicht übermächtig. Die ausgewogenen Frucht- und Würznoten machen diesen Whisky zu einem eleganten Tropfen. |addpics|klh-j-9ae0.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 15.09.2018

      Zitat von Key_to_Wisdom im Beitrag #3832
      Zitat von zaphod155 im Beitrag #3831
      Neu im Regal sind :
      Edradour 2008 10 Jahre Signatory Vintage und ein Dalmore 11 Jahre Wine Cask Finish A.D.Rattray


      Falls du vorhast den Eddie gleich zu öffnen, ich wäre an einem Sample interessiert. :)

      Der wird vermutlich erst noch ne Weile im Regal 'reifen'. Ich hab grad ne ganze Menge neue Flaschen frisch aufgemacht, von wegen meiner Adventskalender
      |addpics|klh-i-8f2b.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 15.09.2018

      Ein 25 Jahre alter Bowmore aus dem Anfang der 80er Jahre. Abgefüllt von Duncan Taylor. - Bowmore 1982 25 Jahre - Duncan Taylor

      55,8 % Vol. - 10/1982 - 12/2007 - Fass Nr. 85063 - 166 Flaschen - nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert

      Farbe: Dunkles Gold.

      Aroma: Leicht gesalzene Shortbread Butterfingers. Dazu etwas Waldbeeren-Gelee mit Vanille. Im Hintergrund ganz dezenter Rauch. Ein wenig Physalis. Der Alkohol ist auch noch recht deutlich und bringt eine pfeffrige Schärfe. Mit etwas Wasser lässt die Schärfe nach und helle Früchte kommen zum Vorschein.

      Geschmack: Süß und pfeffrig im Antritt. Eine maritime Note folgt mit ein wenig Rauch. Die Schärfe wirkt wärmend. Das Mundgefühl ist cremig. Hier kommen auch würzige
      Holznoten, aber in keinster Weise bitter. Mit etwas Wasser lässt auch hier die Schärfe nach. Es wird etwas buttriger.

      Abgang: Lang, süß und würzig.

      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...ylor/448839634/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Whiskytasting mit Freunden Anzahl, Zeit, und Menge" geschrieben. 14.09.2018

      Bei meinen Tastings mache ich in der Regel 6 Whiskys à 2cl in ca. 3 Stunden, bei Fassstärken eher nur 4 Whiskys. An unseren Clubabenden sind es in der Regel 2 - 3 Whiskys (auch in ca. 3 Stunden) Wenn ich für mich alleine Verkoste (bzw. für meine Quick-Notes) gibt es den ganzen Abend nur einen einzigen Whisky mit 3 - 5 cl, da kann ich dann stundenlang dran riechen und krieg auch so richtig mit, wie sich der Whisky entwickelt (wenn er es denn tut)

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 14.09.2018

      Heute war der Rest des Koval Millet-Sample dran

      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...s-koval-millet/

      Es bleibt dabei: ist nicht meins.

      Farbe: dunkler Bernstein.

      Aroma: Eine eigenartige Süße, wie ein Obstsalat aus der Dose, aber doch auch Karamell und Vanille (schwer zu beschreiben). Leicht blumig, etwas Seife. Auch ein wenig Müsli, cereale Noten. Recht eigen und gewöhnungsbedürftig.

      Geschmack: Hier kommt auch diese cereale Süße. Leicht kandierte Früchte, aber auch eine Bittermandelnote, die so nach und nach die Süße übertönt. Dazu etwas angebranntes Karamell. Etwas adstringierend.

      Abgang: Mittellang mit dieser süßen Bitternote.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 14.09.2018

      Neu im Regal sind :
      Edradour 2008 10 Jahre Signatory Vintage und ein Dalmore 11 Jahre Wine Cask Finish A.D.Rattray
      |addpics|klh-i-8f2b.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 06.09.2018

      Compass Box - The Story of the Spaniard - https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...f-the-spaniard/

      Farbe: Bernstein.

      Aroma: Zu Beginn Zitrusfrüchte, Orangen, Zitronen, dann Nektarinen, Sultaninen, Zimt, Vanille. Alles recht hell und leicht, dabei doch intensiv und vielschichtig. Eine leichte alkoholische Note ist dabei. Zarte Holztöne, Schokolade und ein klein wenig modriger Keller kommen hinterher. Die hellen Fruchtnoten verschwinden mit der Zeit, es wird dunkler.

      Geschmack: Im Antritt süß. Vanille, Rosinen und eine wärmende Ingwerschärfe. Schokolade, etwas Pflaume und versteckter Rauch. Nach und nach kommen auch die Holznoten. Trotz der Schärfe ein weiches, cremiges Mundgefühl mit mundwässerndem Effekt.

      Abgang: Lang. Dunkle Süße und wärmende Schärfe.

      Fazit: Wieder ein sehr ansprechender Tropfen aus dem Hause Compass Box., mit Aromen von hell nach dunkel.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aufbau einer Whiskysammlung im Jahr 2018 - Empfehlungen" geschrieben. 04.09.2018

      Zuallererst: schöner Thread
      Ich bin auch so Sammelfreak. Dabei habe ich bei Whisky kein spezielles 'Sammelgebiet' (wie z.B. bei Briefmarken, die ich auch noch sammle). Ich kaufe mir einfach alles, dass mich irgendwie anspricht. Entweder, weil es schmeckt (wenn ich es vorher probieren konnte), wenn es mir vermutlich schmeckt (nach Beschreibungen, egal ob Text oder Bild), weil die Flasche schön ist, weil die Story gut ist, weil ich die Destille mag, weil ich die Destille noch nicht kenne, weil es ein Exot ist. Mal kaufe ich in der Auktion, mal beim Online-Handel, mal beim Händler, mal im Discounter, mal auf der Messe... Auf jeden Fall macht es mir Spaß (meinem Geldbeutel allerdings nicht immer )

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 31.08.2018

      Zitat von Ostfriese im Beitrag #3707
      Bereits gestern sind auch meine Neuerwerbungen eingetroffen die ich bei Krüger erstehen konnte...



      Auch erfolgreich gewesen auf der Auktion! Meine zwei Oldtimer sind auch da her

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 31.08.2018

      in den letzten Tagen kamen aber auch ein paar aktuellere Flaschen an:

      Compass Box Flaming Heart 2018


      Octomore Masterclass 08.1 - 167 ppm


      und was leckeres vom Brühler Whiskyhaus

      A Dream of Scotland - Morbid Sweetness No. Two

      |addpics|klh-e-ea4b.jpg-invaddpicsinvv,klh-f-9968.jpg-invaddpicsinvv,klh-g-d216.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 31.08.2018

      Heute angekommen. Etwas aus früheren Tagen:
      Aberlour 15 Jahre - Cuvée Marie d'Ecosse - abgefüllt 1995


      und

      Benriach 10 Jahre Pure Highland Malt - abgefüllt 2003
      |addpics|klh-c-c3a6.jpg-invaddpicsinvv,klh-d-f11f.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 28.08.2018

      Talisker 18 Jahre


      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...isker-18-jahre/

      Aroma: Malzig-fruchtiger Start in der Nase. Dann gesellt sich eine leicht brackige Meeresbrise dazu. Dunkle Früchte, eingelegte Pflaumen und Brombeeren, aber auch etwas Birne und Zitrone. Dazu eine leicht aschige Rauchnote. Ein wenig bissig in der Nase, durch eine süßliche Chili-Schärfe

      Geschmack: Süßer Antritt mit Malz und Karamell. Dazu Vanille, reife Banane und Schokolade. Ein paar Rosinen und ein wenig Eichenwürze. Alles begleitet von der unverkennbaren Chili-Schärfe, die auch nach 18 Jahren im Fass noch nichts von ihrem Charakter verloren hat. Der Rauch ist eher verhalten, aber vorhanden.

      Abgang: Lang, süß, mit Schokolade, dazu immer noch die durchaus angenehme Schärfe.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 24.08.2018

      Càrn Mòr, Knockdhu, 6yo, 46% (Als Blind-Sample in einer Aktion von FoSM verkostet, heute war der Rest des Samples dran)

      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...sting-sample-3/

      Farbe: Weißwein

      Aroma: Grüner Apfel und Blütenhonig. Im ersten Moment trocken und strohig, dann doch fruchtig und süß. Frisch, leicht und sehr hell im Aroma. Leichte Zitrone und Physalis.

      Geschmack: Malzige Süße und Honigsüße. Frische Holztöne. Reifer Apfel und Melone. Schönes cremiges Mundgefühl. Eine angenehme Chilischärfe kommt dazu. Mit der Zeit finde ich auch noch eine schöne Vanillenote.

      Abgang: Mittellang bis lang. Die Süße setzt sich durch. Auch die Schärfe hält sich . Eine verhaltene Bitternote ist da, aber stört nicht.

      Fazit: Die anfängliche Leichtigkeit und Trockenheit wandelt sich Stück für Stück in eine schöne volle Süße und Komplexität

      |addpics|klh-b-850e.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 10.08.2018

      A Dream of Scotland - Morbid Sweetness No. One - Schöne Abfüllung von Brühler Whiskyhaus
      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...eetness-no-one/

      56,4 % Vol. - Sherry Cask 18001 - 1 / 336 - nicht gefärbt, nicht kühl gefiltert

      Farbe: Terracotta, dunkler Bernstein

      Aroma: Es kommen einem direkt kräftige, süße Raucharomen entgegen. Speck, Backpflaumen, überreife Feigen. Aber auch etwas Asche. Maritime Noten gesellen sich dazu; eine schwere Meeresbrise. Buttriges Gebäck, wie die Shortbreads, die der Lieferung beilagen. Darauf folgen Gewürze und und und …

      Geschmack: Im Antritt scharf und süß. Die Chilischärfe macht sich wärmend am Gaumen breit. Der Rauch versteckt sich etwas hinter dunklen Früchten und Rosinen. Dafür kommt hie die Würze kräftiger, als in der Nase, zusammen mit Bitterschokolade. Mit ein wenig Wasser wird das Mundgefühl sehr cremig, die Würze etwas milder und die Schokolade etwas heller.

      Abgang: Lang, mit dieser wärmenden Schärfe und der dunkelfruchtigen Süße.

      Fazit: Ein herrlicher, voller, sherrybetonter Tropfen. Schöne Harmonie zwischen Schärfe, Würze, Süße, Rauch und maritimen Noten.
      |addpics|klh-a-e6d7.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Bam (Martin) sagt Servus" geschrieben. 06.08.2018

      Auch von mir ein Willkommen. Da bist Du aber mit dem Phoenix gleich heftig kräftig (55%) eingestiegen. Aber ein toller Tropfen ist es wirklich. Viel Spaß hier.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Whisky Glas 1920 Professional Blenders Glas" geschrieben. 04.08.2018

      Ich hab mir das Glas auch zugelegt und auch schon einmal benutzt. Ich würde mir einbilden, dass die Aromen intensiver waren. Ich werde das aber nochmal verifizieren. Den gleichen Malt im Glencairn und im Blender's, dann wird sich der Unterschied vielleicht zeigen

Empfänger
zaphod155
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software © Xobor