X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
zaphod155
Torfstecher
Beiträge: 141 | Zuletzt Online: 09.12.2018
Registriert am:
15.01.2018
    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 06.12.2018

      Heute gab's nen 18-jährigen BenRiach aus dem PX-Fass

      BenRiach 1996 / 2014 Single Cask 3610 https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...px-single-cask/


      54,6% Vol. - PX-Sherry-Fass - Flaschen 626 - nicht gefärbt, nicht kühl gefiltert

      Farbe: Mahagoni.

      Aroma: Kräftige, süße Sherryaromen. Rosinen und Trauben. Dazu Kakao und Schokolade. Man findet auch Trockenfrüchte wie Pflaumen, Aprikosen und Orangen. Dezente, würzige Holzaromen und geröstete Nüsse.

      Geschmack: Gleich im Antritt ordentlicher Sherry. Rosinen und Nüsse. Eine angenehm wärmende Pfefferschärfe macht sich breit. Dunkle Schokolade, eine leichte Bitterkeit von Taninen. Eichen- und Tabakwürze.
      Dunkelfruchtige Süße umrahmt das Ganze.

      Abgang: Lang, würzig-süß mit einer ordentlichen Portion Karamell.

      Fazit: Wieder eine ordentlich kräftige Sherry-Abfüllung. Der Whisky bringt alles mit, was man von einem 18-jährigen PX-Single-Cask erwartet
      |addpics|klh-k-2295.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 30.11.2018

      Heute auch angekommen. Vielen Dank an die Organisatoren.
      [[File:DSC_0001.JPG|none|auto]]

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 28.11.2018

      Sind sie nicht goldig, die Kleinen ;-)[[File:DSC_0007.JPG|none|auto]]

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 21.11.2018

      Heute für die Quick-Notes einen Glenlivet 12 Jahre First Fill

      Aroma: Süße helle Früchte und Karamell. Dazu Nüsse, leicht kandiert. Außerdem Zitrusaromen von Blutorange, Clementine und etwas Pink Grapefruit. Nach und nach kommt noch eine leicht beißende Zimt-Note dazu.

      Geschmack: Flüssige Creme Caramel mit einer Ingwer-Schoko-Soße. Dazu Haselnüsse und Mandeln. Alles umschlossen von einer deutlichen Eichenwürze. Das Mundgefühl ist sehr cremig. Auch die Fruchtnoten sind wieder zu finden, allerdings nicht so deutlich.

      Abgang: Verhältnismäßig lang. Das süße Karamell bekommt zum Ende hin eine leicht angebrannte Note.

      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...hre-first-fill/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 13.11.2018

      Gerade eingetroffen:
      Glenfiddich Fire&Cane (das Klein-Sample zum Großsample, für die Notes)
      Glendronach 15 Jahre Revival 2018
      Glenfarclas 2008/2018 Christmas Edition
      Cladach Special Release 2018 (Blended Malt)

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Neue Whisky beim Lidl" geschrieben. 12.11.2018

      Ich hatte den 27-jährigen Islay-BenBracken aus 2017 im Glas
      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/0...islay-27-jahre/
      Er war seinen Preis durchaus wert, aber mehr auch nicht.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Servus zusammen" geschrieben. 12.11.2018

      Herzlich willkommen. Vielleicht lässt Du Dich ja auch mal zum Mitschreiben animieren

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 12.11.2018

      Meine letzte Errungenschaft war ein interessant klingender Ire
      Glendalough 13 Jahre Mizunara
      [[File:Glendalough_13_Jahre_Mizunara.JPG|none|auto]]

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 12.11.2018

      Heute gibt's einen Glengoyne Burnfoot
      Farbe: Dunkles Gold, Tabak

      Aroma: Kräftige Nussaromen, getrocknetes Holz, Getreide. Dazu kommt Apfel, etwas Malz und Vanille. Auch Rosinen tauchen auf. Leichte Tabakaromen. Verhaltene Zitrusaromen und ein wenig Zimt.

      Geschmack: Auch hier dominieren die Nussaromen, aber das Malz kann mithalten. Dann kommen Rosinen und andeutungsweise Dörrpflaumen. Auch Eichenwürze ist im Spiel. Das Ganze fühlt sich recht trocken an, Das passt zu den, auch im Geschmack vorhandenen, Tabakaromen.

      Abgang: Lang, würzig, malzig und am Ende süß.

      Fazit: Der Whisky erinnert an einen Humidor, in dem in Honig eingelegte Rosinen und Nüsse gelagert wurden.


      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...goyne-burnfoot/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 05.11.2018

      Heute gab es ein BenRiach PX Single Cask. 18 Jahre 1996/2014
      Whiskybase

      54,6% Vol. - PX-Sherry-Fass - Flaschen 626 - nicht gefärbt, nicht kühl gefiltert

      Farbe: Mahagoni.

      Aroma: Kräftige, süße Sherryaromen. Rosinen und Trauben. Dazu Kakao und Schokolade. Man findet auch Trockenfrüchte wie Pflaumen, Aprikosen und Orangen. Dezente, würzige Holzaromen und geröstete Nüsse.

      Geschmack: Gleich im Antritt ordentlicher Sherry. Rosinen und Nüsse. Eine angenehm wärmende Pfefferschärfe macht sich breit. Dunkle Schokolade, eine leichte Bitterkeit von Taninen. Eichen- und Tabakwürze.
      Dunkelfruchtige Süße umrahmt das Ganze.

      Abgang: Lang, würzig-süß mit einer ordentlichen Portion Karamell.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Suche 90+ Whisky " geschrieben. 05.11.2018

      Bei mir waren das in letzter Zeit die 8er Octormore-Reihe (davon dürften 8.1 und 8.2 unter 150 erhältlich sein) und die Glendronach 18 und 21

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 01.11.2018

      Diesmal ein Glengoyne. Eine Travel Retail-Abfüllung aus 2013. Der Glengoyne Burnfoot

      40 % Vol. - Sherry-Casks – nicht gefärbt, vermutlich kühlgefiltert

      Farbe: Dunkles Gold, Tabak

      Aroma: Kräftige Nussaromen, getrocknetes Holz, Getreide. Dazu kommt Apfel, etwas Malz und Vanille. Auch Rosinen tauchen auf. Leichte Tabakaromen. Verhaltene Zitrusaromen und ein wenig Zimt.

      Geschmack: Auch hier dominieren die Nussaromen, aber das Malz kann mithalten. Dann kommen Rosinen und andeutungsweise Dörrpflaumen. Auch Eichenwürze ist im Spiel. Das Ganze fühlt sich recht trocken an, Das passt zu den, auch im Geschmack vorhandenen, Tabakaromen.

      Abgang: Lang, würzig, malzig und am Ende süß.

      Fazit: Der Whisky erinnert an einen Humidor, in dem in Honig eingelegte Rosinen gelagert wurden.

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 29.10.2018

      Die Tage hatte ich einen 4-jährigen Bunnahabhain 2014/2018 von Duncan Taylor im Glas, als Blindsample. Den habe ich glatt auf +/- 15 Jahre geschätzt. Da hat die 4-monatige Lagerung im Octave-Fass ganze Arbeit geleistet.

      52,9 % Vol. - weder gefärbt, noch kühlgefiltert

      Farbe: Gold.

      Aroma: Kräftiger Rauch, süßlich. Anfangs mit floralen Noten, leicht parfümiert. Diese wandeln sich zu salzigen, maritimen Noten. Dann etwas verbranntes Holz. Dahinter taucht Malz, Vanille und Honig auf. Dann doch wieder rosige Parfümaromen. Mit der Zeit noch zuckrige Noten und verhaltene Zitrusaromen.

      Geschmack: Im Antritt auch hier die süßlichen Raucharomen, aber auch ein leicht aschiger Ton. Die Süße ist malzig mit etwas Vanille und dezenter dunkler Schokolade. Die maritimen Noten kommen erst auf den zweiten Schluck. Eine leichte Ingwerschärfe taucht auf. Dann kommt eine leichte Eichenwürze mit dezenten Bitternoten.

      Abgang: Lang, mit einer süßlichen Aschenote und dezenter Eichenwürze.

      Fazit: Ein wirklich leckerer maritimer Raucher mit einer gewissen Fülle und Komplexität.


      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...sample-10-2018/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 29.10.2018

      Gestern mal wieder einen Standard aus einer meiner bevorzugten Brennereien in Glas gehabt. Der Corryvreckan von Ardbeg

      57,1 % Vol. - Ex-Bourbon, Burgundy - nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert

      Farbe: Dunkles Gold

      Aroma: Kräftiger Rauch, pfeffrige Schärfe, Zitrusaromen. Eine minzige Frische. Dazu kommen frische Pflaumen und Feigen, ein paar rote Trauben und hintergründig noch eingelegte Rosinen. Mit steigender Temperatur wandelt sich die anfängliche Honigsüße in eine schaumige Marshmallow-Süße.

      Geschmack: Im Antritt süßer, aschiger Rauch. Die pfeffrige Schärfe kommt sofort hinterher. Es folgen Schokoladennoten, erst hell, dann dunkler werdend. Rosinen, dunkle Trauben, auch ein wenig Zimt und Vanille. Volle, kräftige Aromen.

      Abgang: Mittellang, Die Schokolade und der Pfeffer sind am Nachhaltigsten.

      Fazit: Kräftig, wild und ungestüm wie ein Strudel, der einen in seinen Bann zieht. Nichts für Harmoniebedürftige.
      Ein charaktervoller und guter Tropfen aus der Ardbeg-Standard-Range. Aber der Uigeadail ist mir immer noch am Liebsten.
      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...g-corryvreckan/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 03.10.2018

      Hab heute mal einen Belgier im Glas. Die können tatsächlich mehr, als nur Pommes.

      Der Belgian Owl 4 Jahre 'by Jove'

      46 % Vol. - Belgian Single Malt – First Fill Bourbon Barrels – nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert

      Farbe: Gold

      Aroma: Im ersten Schwung kräftige parfümierte und florale Noten, die aber recht schnell von Schokolade und frischen Holz überlagert werden. Leicht grasige Töne und grüne Früchte. Dann kommen frisch gepresste Zitronen. Etwas Vanille und einen Hauch Marzipan habe ich auch in der Nase.

      Geschmack: Erst Vanille, gefolgt von zarter Eichenwürze. Ein wenig Blütenhonig, Malz und grüne Birnen. Hinterher kommt eine pfeffrige Schärfe. Etwas Schokolade, die sich langsam in Richtung Kaffee entwickelt. Das Mundgefühl ist angenehm cremig.

      Abgang: Mittellang. Süß mit der leichten Schärfe.

      https://www.talkingaboutwhisky.de/2018/1...er-single-malt/

    • zaphod155 hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 26.09.2018

      Heute mal wieder einen länger Vergessenen im Glas

      Auchentoshan Cooper's Reserve.
      Vor Jahren schon einmal gehabt. Dieses Jahr wieder dran erinnert und nachgekauft. Definitiv kein Fehler.

      Farbe: Bernstein, dunkles Kupfer
       
      Aroma: Kräftige Nuss- und Getreidearomen. Dazu helle Früchte, wie Apfel und Birne und dezente Zitrusnoten. Zarte Honigtöne im Hintergrund, die Nussaromen immer im Vordergrund. Mit der Zeit wird er etwas schärfer.
       
      Geschmack: Als erstes fällt mir das trockene Mundgefühl auf. Dann kommt eine kräftige Ingwerschärfe, die schnell von einer fruchtigen Süße abgelöst wird. Schokoladennoten, etwas Vanille und Malz, dazu wieder die Nüsse. Es folgt eine schöne Eichenwürze, ohne störende Bitternoten.
       
      Abgang: Mittellang bis lang, süß und würzig mit einer dezenten, leicht wärmenden Schärfe.

      Fazit: Ein schöner, voller, ausgereifter und harmonischer Whisky, der dennoch alles andere als langweilig ist.

Empfänger
zaphod155
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software © Xobor