X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
StyrianSpirit
Tourguide
Beiträge: 1033 | Zuletzt Online: 21.08.2018
Registriert am:
07.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Whiskybase Übersetzungs-Stilblüten" geschrieben. Heute

      So schlimm ist die automatische Übersetzung gar nicht. Vergleichsweise, wie @BehindSpace schon geschrieben hat -- das ist wie mit den Whiskypreisen heutzutage, da gibt's auch fast nur noch vergleichsweise preiswerte Malts ;-)

      Und was die Bandwurmworte betrifft, da hilft für die gute Übersetzung sehr oft ein einfacher Bindestrich. So wird aus der für das Programm unübersetzbaren "Waldmeisterbowle" aus dem durchgekoppelten Begriff "Waldmeister-Bowle" der "Woodruff punch".

      Grundsätzlich finde ich die automatische Übersetzung sehr hilfreich -- und zwar von allen Sprachen ins Englische. Dass ich nun bspw. auch die russischen Texte verstehen kann, ist eine absolute Bereicherung.

    • StyrianSpirit hat das Thema "Glenglassaugh 1986 28y, Rare Cask Release, Batch 1" erstellt. Heute

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "FT aktiv: Glenglassaugh 1986 28y, Rare Cask Release, Batch 1" geschrieben. Heute

      Der erste Teil des Glenglassaugh ist versampelt ...



      ... und bereits übergeben bzw. via DHL samt Malt-Ergänzungen auf dem Weg nach Deutschland ...

      30cl dieses Malts sind noch zu haben!


      FT Glenglassaugh 1986 28y, Rare Cask Release:

      StyrianSpirit & Friends: 15cl
      DocE.Brown: 10cl
      Schnitter: 5cl (+5cl jeweils von den anderen 3 Glenglassaugh aus der Probenliste)
      Bensheim: 2 x 5 cl (+ 15cl Longrow 18 Y.)
      ...
      Rest: 30cl
      |addpics|etv-a0-51d7.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Verkostungsnotizen: In der Kürze liegt die Würze?" geschrieben. Gestern

      Ich mag kurze Notes so gerne wie lange.
      Es kommt halt darauf an, wer sie in welcher Qualität schreibt.

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Frisch entkorkt" geschrieben. Gestern

      Ein Achtundzwanzigjähriger ...



      ... für die Flaschenteilung. Duftet so wie er aussieht, nur noch eleganter :-) Jetzt wird erst einmal abgefüllt ...|addpics|etv-9y-37a9.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "der Weg von der Malzmaus zum Tourguide ... " geschrieben. Gestern

      @Oldie61 Bitte weiterhin so viele knackige Tastingnotes, Malt-Tipps, Berichte aus "alten Zeiten" und Musikbeiträge!
      @Eagle Eye Bitte weiterhin so viele kenntnisreiche Hintergrundberichte, fundierte Antworten und auch musikalische Links!
      Euch beiden alles Gute zur neuen Funktion des "Warehouse Managers"

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 19.08.2018

      @Oldie61 Manchmal muss man halt etwas ausprobieren -- wobei solche Blendexperimente in den seltensten Fällen gutgehen. Ich bin halt immer noch nicht so ein Gläubiger, dass ich gleich an ein Sakrileg denke ;-))

      An Deiner Stelle würd' ich ja meinen Superblend gleich einmal nachtesten -- 1 Teelöffelchen 98er-Family Cask, 3 Teelöffelchen 105er-NAS -- und das dann mit dem neuen 22jährigen 105er vergleichen! Aber ein solches Sakrileg würde der Chef der Single-Malt-Glaubenskongregation (vulgo "der oide Maltzinger") wohl nie begehen.
      Und weißt Du was? Ich versteh' das auch

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 19.08.2018

      Angeregt vom Glenfarclas-Erlebnis von @Oldie61 und weil ich selbst gerade das 1998er-Family-Cask im großen Riedel-Glas hatte, kam ich auf eine Idee: Man könnte doch aus dem Family Cask und dem 105er (der NAS-Variante) einen schönen neuen singulären Single Malt kreieren! Gedacht, getan: Nun ruhen also etwa 1 Teil Family Cask 1998 und 3 Teile Glenfarclas 105 im Riedel Vinum Bordeaux. Kann das gutgehen?

      Ja. Erstaunlicherweise sind die reifen Hauszwetschken immer noch zu riechen und zu schmecken; ebenso ist der tiefe Sherry aus dem Family Cask gerade so präsent, dass er die starken Backaromen des 105ers blendend ergänzt. Die Nase ist tatsächlich eine herrliche Mischung aus 105er-Knsuprigkeit und älterer Sherryeleganz. (Wobei man sagen muss, dass aus dem großen Rotweinglas die Sherry-Aromen und "älteren Bestandteile" immer besonders gut und klar zur Geltung kommen.)

      Am Gaumen spielt sich dann ebenfalls dieses anregende Jung-Alt-Ping-Pong ab, wobei die resch-helle (fast) Bourbonfruchtigkeit ganz wunderbar von Zwetschke und Sherry ergänzt wird, jedoch immer die erste Geige spielt. Ich will ja nichts sagen, aber das ist eine tolle Mischung! Das sollte sich der Glenfarclas-Masterblender mal überlegen: 25% altes sherrybetont-fruchtiges Family Cask plus 75% 105er-Mischung. Ich fürchte nur, der Marketingmensch wird dann sagen: Super, machen wir; das Family Cask kostet rund 160 Euro, der 105er rund 40, das ergibt einen Preis von rund 200 Euro. Bitte gleich abfüllen ... :-)

      Das Schöne daran ist aber: Dieser Fiebertraum muss nicht Wirklichkeit werden und den Privat-Blend zum Super-Single-Malt kann sich jeder selber machen

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Bestes PLV für eine OA unter 50€" geschrieben. 19.08.2018

      Alles klar, das kann natürlich wirklich zu einem Problem werden! Beim Bunnahabhain 12 fand ich die neue Version Gott sei Dank nicht schlechter als die vorherige. Beim Lagavulin 16y scheint es wirklich einen merklichen Qualitätsrückgang zu geben, wie altgediente Kenner wie Du immer wieder berichten. Das Problem mit den immer weniger werdenden "guten alten Fässern" für die rasant steigende Whisky-Produktionsmenge wird offenbar immer drängender ...

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Musik - was hörst du gerade?" geschrieben. 19.08.2018

      @NONkONFORM Wobei Count Basic auch live bestens anzuhören sind, was bei vielen Remixern, Elektronikern, Samplern so eine Sache sein kann ...

      Und wer würde Elle Fitzgerald nicht gerne lauschen? Ich glaube, da wird es noch viele Generationen geben, die solche Künstlerinnen immer wieder neu entdecken werden ... Die US-Amerikaner weinen übrigens auch ihrer "guten alten Zeit" nach, in der in den meistgesehenen Fernsehshows u.a. solche Sachen zu hören und zu sehen waren:

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Musik - was hörst du gerade?" geschrieben. 19.08.2018

      @NONkONFORM Das sind so die Sachen, die ich sehr gerne nach langen Auswärtsterminen auf der Heimreise höre :-)) Für die aktuellen neuen Sachen wie Bilderbuch und wie sie alle heißen, bin ich nicht mehr jung genug. Ich bin da eher bei Count Basic zu Hause ...



    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 19.08.2018

      Wieder mal ein Mehlspeismalt ...



      Das Family Cask 1998 von Glenfarclas passt wie immer hervorragend zur Süßspeise. Tiefster Sherry, Eiche und Leder sowie das Aroma der kleinen vollreifen süßen Hauszwetschken machen den Malt auch hitzetauglich. Eine Allwetterallzweckwaffe sozusagen ... |addpics|etv-9x-7c20.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Bestes PLV für eine OA unter 50€" geschrieben. 19.08.2018

      Ich denke, die meisten genannten Standards wie Bunna 12, Talisker 10 oder Lagavulin 16 sind ja keine Einzelfässer oder Batches, sondern schon sehr lange in ähnlicher Qualität verfügbar ... Wobei man über die Qualitätsentwicklung natürlich diskutieren kann. Verknappung seh' ich da weniger (oder wie meinst Du das?).

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Musik - was hörst du gerade?" geschrieben. 19.08.2018

      Ist übrigens auch Musik aus Wien ...



    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Bestes PLV für eine OA unter 50€" geschrieben. 19.08.2018

      @LDB Ja, das alte Foren-Insider-Tipps-Dilemma. Man soll seine Empfehlung(en) eben immer erst öffentlich machen, sobald man selbst genug Flaschen eingelagert hat ;-) Beim derzeitigen Spitzenreiter hat ein großer Onlinehändler aus dem Süden "Mehr als 1000" auf Lager -- da dürfte der Vorrat noch eine Zeit lang reichen :-) Die Whisky-Neueinsteiger würden Empfehlungen mit "nur" 1 oder 2 Nennungen ohnehin ignorieren und zuerst die Spitzenreiter probieren. Wenn also die "breite Masse" von vornherein sehr gute Malts trinkt und sich manch (in jeder Hinsicht) "billigen Umweg" spart, soll es uns Genießern auch recht sein. Die "Genießer" und "Experten" wiederum finden ihre Geheimtipps auch ohne diese Foren-Liste. Und bei den "Einstiegs-" und "Massen-Malts" sind die Teuerungen vergleichsweise moderat (weil eben über die Menge verkauft wird).

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Grund zur Freude..." geschrieben. 18.08.2018

      Der "klassiche Buckel" ist ein Schwarzbrotscherzl (sieht ja auch aus wie ein kleiner Buckel bzw. Hügel). So hab's ich zumindest kennengelernt. Und das steirische Bier ist mindestens besser als ein Ottakringer! So viel Lokalpatriotismus muss sein :-)

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Grund zur Freude..." geschrieben. 18.08.2018

      ... dass Käsekrainer mit ordentlichem Brot super sind; über das Bier müssten wir diskutieren ...
      Ich seh' schon, Du verösterreicherst zusehends -- wird Zeit, dass Du auch mal nach Graz kommst

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 18.08.2018

      Das Wochenende hat heute mit einem sehr interessanten Sample von @Cù Bòcan begonnen: Der Longmorn 25y von Adelphi ist einer jener älteren Malts, die von viel Zeit und Sauerstoff im Glas enorm profitieren. Besonders stark finde ich den sehr lebendig-vielfältigen Abgang, der neben Kräuterschärfe und angenehmer Eiche nochmal saftigere exotische Früchte zeigt. Hat man nicht oft. Bourbonfassherrlichkeit. Ist ein typischer "Lieblingsmalt": Ausdrucksstark, elegant, (vergleichsweise) bezahlbar.

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Longmorn 1990/2015 Adelphi" geschrieben. 18.08.2018

      Longmorn 1990/2015 25y 57,2% Adelphi

      Geruch: In der ersten Nase intensive Kräuter-Schärfe, Eukalyptus, scharfe Kräuterbonbons. Mit der Zeit beruhigt sich der Alkohol (immerhin 57,2%) und neben den Wiesenkräutern treten reife helle Trauben und etwas Mango in den Vordergrund. Je länger der Malt im Premium Snifter ruht und Sauerstoff tanken kann, desto "älter" und "runder" wird er.

      Geschmack: Kommt ordentlich prickelnd in den Mundraum, wird schnell süßer mit Litschi- und Mangoanklängen, trockene Wiesenkräuter, etwas Hartkäserinde; angenehme Eiche.

      Abgang: Im Ausklang dominieren die Heu- und Kräuternoten, ergänzt um etwas Eiche, die wieder von ein paar exotischeren Früchten ergänzt wird. Ein äußerst lebendig-abwechslungsreicher Abgang.

      Fazit: Einer jener älteren fassstarken Malts, die von viel Zeit und Sauerstoff im Glas enorm profitieren. Besonders stark in der Nase und im sehr lebendig-vielfältigen Abgang, der nochmal saftigere Früchte zeigt. Hat man nicht oft. Und ergibt 91 Genusspunkte für mich.

      Mit etwas Wasser geht dann die Nase voll auf und entfaltet ein Bukett reifer exotischerer Früchte wie Litschi und Mango, ergänzt durch überreife Weintrauben. Auch im Mundraum wird der Longmorn etwas weicher, wobei die Grundaromen bleiben und der lange Abgang verliert ebenfalls nichts an Vielfalt. Macht in dieser Variante 92 Genusspunkte.

    • StyrianSpirit hat einen neuen Beitrag "Grund zur Freude..." geschrieben. 18.08.2018

      Der österreichische und speziell wienerische Sprach-Sarkasmus ist wirklich absolut situationselastisch: Ein mit einem liebevollen Lächeln freundlich hingehauchtes "Seavas, Du oide Schastrommel!" kann wahrhaftig Ausdruck tiefster Freundschaft und Wertschätzung sein! Die jungen Wienerinnen verstehen so etwas. Schön zu lesen, dass das auch bei Eucn so war ...

Empfänger
StyrianSpirit
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 29
Xobor Forum Software © Xobor