X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Bruno59
Brand Ambassador
Beiträge: 1526 | Zuletzt Online: 24.10.2018
Registriert am:
20.08.2017
Landkarte

anzeigen
    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Verkaufsfördernde Begriffe auf Whisky-Labels" geschrieben. 22.10.2018

      Zitat von Oldie61 im Beitrag #192
      Zitat von Bruno59 im Beitrag #191
      Also bei einer 3 auf dem Label würde ich mich verschaukelt fühlen. Wie war noch die Definition von Whisky? Da wäre die 3 doch eine Nichtinformation.

      Auch habe ich nichts gegen NAS oder junge Abfüllungen, da ich den Whisky sowieso erst nach einem Tasting beurteile.
      Ich bin aber auch keine Freund von Prinzipiensachen. Brauche regelmässig einen überzeugenden Grund, warum ich diese oder jene Einstellung zu Themen habe z. B. bei Whisky den Preis oder den Geschmack.



      @Bruno59
      Ich bin ganz bei Dir!
      Doch wie ist es beim Smokehead HV oder dem aktuellen Peat Bog?
      ... NAS, wesentlich dunkler, aber auch wesentlich teurer!

      Ich nenne es Zocken und für u50€ stellt der Bunna für mich kein Risiko dar ;-)
      ... aber vielleicht interessiert mich ja auch nur der Staoisha OA Single Malt
      zur Horizonterweiterung unseres Hobbys

      @Oldie61 da gilt ebenfalls das eben Gesagte. Tasten (Sample, da ist der Zockeinsatz überschaubar), bewerten, Kauf / Nichtkauf.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Verkaufsfördernde Begriffe auf Whisky-Labels" geschrieben. 22.10.2018

      Also bei einer 3 auf dem Label würde ich mich verschaukelt fühlen. Wie war noch die Definition von Whisky? Da wäre die 3 doch eine Nichtinformation.

      Auch habe ich nichts gegen NAS oder junge Abfüllungen, da ich den Whisky sowieso erst nach einem Tasting beurteile.
      Ich bin aber auch keine Freund von Prinzipiensachen. Brauche regelmässig einen überzeugenden Grund, warum ich diese oder jene Einstellung zu Themen habe z. B. bei Whisky den Preis oder den Geschmack.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 20.10.2018

      Zitat von Whiskynator im Beitrag #4133
      Handfilled for Feis Aldi

      Das ist ja Blasphemie Wenn das der Devil wüsste.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 20.10.2018

      @Ondrö
      Keine Sorge, ich sehe nichts falsch.

      Wenn wir beide uns in einer Kneipe (natürlich mit gutem Whiskyangebot) über das Thema unterhalten würden, würden wir ja auch unsere Meinungen austauschen d. h. hin und her diskutieren. Ist doch schön.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 20.10.2018

      @Ondrö
      Schönes Statement , wo sich auch trefflich darüber diskutieren (im allerbesten Sinne) lässt.

      "Was für eine Aufregung! Verstehe ich nicht. Und ich mag Glendronach sehr. Aber es geht hier doch nur um einen Standard."
      Einen Standard, den es unter gleichem Namen und anderer Ausprägung schon mal gab. Da wird man doch neugierig.

      "Keine Limitierung vorhanden. Der wird spätestens ab nächstem Jahr gut und überall verfügbar sein. Und sicher auch mal in den Sonderangeboten der Shops auftauchen. Wieso also jetzt kistenweise horten oder irgendwelche Hypepreise (bei ebay oder schnell preisanpassenden Händlern) bezahlen?"
      Komplett Deiner Meinung.

      "Weil man mitreden und einer der ersten sein möchte, die den schon probiert haben? Ich verstehe es nicht. Aber dieses Hyperventilieren verstehe ich bei Ardbeg auch nicht - wobei es da aufgrund Limitierung und schlechter Server eventuell noch eher verständlich ist."
      Klar will ich mitreden und mich mit Gleichgesinnten austauschen, wenn es (vom Produktnamen) um einer meiner Lieblingsabfüllungen geht.

      "Zum Whisky selbst: ich werde sicher auch mal den Vergleich zur alten Abfüllung wagen, auch wenn es schon ein wenig Äpfel mit Birnen vergleichen ist, da zwar der Name gleich geblieben sein mag, Reifung und tatsächliches Alter sich dann ja doch gehörig unterscheiden. Aber als eigenständiger Whisky soll er ja ganz brauchbar sein - und so sollte man ihn auch betrachten. "
      Soll er?

      "Auf jeden Fall hat sich aber für Glendronach marketingtechnisch bereits ausgezahlt, den alten Namen weiterzuverwenden, wenn man den bereits angesprochenen Wahnsinn der letzten Tage anschaut. Von dem Blickwinkel her also alles richtig gemacht."
      Ich denke, es war mittelfristig ein Fehler. Klar verkauft der sich aktuell wie warme Semmeln. Aber wie reagieren die treuen Fans, wenn die Erwartungshaltung auf Grund der Namensgleichheit sich nicht erfüllt?

      "Zu TWS: ..."
      Ganz Deiner Meinung.

      "In diesem Sinne: Irgendwann in 2019, wenn es ein Sonderangebot gibt oder eine Rabattaktion, werde ich mir die Flasche auch gönnen, dann kann ich mitreden. Bis dahin nippe ich an meinem Allardice."
      Echt jetzt?

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 20.10.2018

      Zitat von IronChic im Beitrag #220
      @Key_to_Wisdom Eine Rarität ist immer das was daraus gemacht wird. Viele Flaschen gelten als Raritäten, sind aber noch in irgengwelchen abgelegenen Kellern, Schränken, Dachböden, "Paletten" verfügbar. Künstliche Verknappung bestimmt den Preis!

      Also bei mir hat es nicht zu einer künstlichen Verknappung geführt - ganz im Gegenteil. (mein Keller ist doch nicht abgelegen, ne, ne, ne.)

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 20.10.2018

      Zitat von Dottore im Beitrag #167
      Verstehe den Aufruhr um einen 15-Jährigen Whisky nicht so ganz... Der alte war gut keine Frage, aber auch nicht besser als der 18 und 21 jährige. Der neue 15 Jährige ist anders, zwar auch gut aber sicher kein Juwel. Dass bereits angefangen wird panisch davon Mengen zu ordern ist völlig übertrieben. Glaube dass die Verfügbarkeit gut sein wird und dass der Preis sich bei um 55-60€ einpendeln wird.
      Die 200€ für die alte Edition im Whiskystore empfinde ich als Hohn (plötzlich tauchen Flaschen auf und das am selben Tag, an dem der neue verkauft wird?) und ich sehe den Shop mehr und mehr kritisch

      Das ist jetzt aber ganz klar Ansichtssache bzw. Geschmackssache. Ein Whisky (der alte Revival)
      - dieses (realen) Alters
      - mit dieser (für viele Liebhaber sherryfassgereifter Whiskys) sensationellen Textur
      - zu einem Hammererstausgabepreis
      - ohne Hoffnung auf Wiederauflage (was sich heute allein aus finanziellen Aspekten aus Sicht eines nichtkaritativen Unternehmens verbietet)
      ist schon aus meiner Sicht eine Besonderheit. Welches andere Beispiel fällt Dir da noch ein?

      Ich kenne übrigens viele Sherrymonsterfans (mich eingeschlossen), denen der 18er / 21er zu sherryaufgesetzt erscheint - zu überbordend, zuviel Sherry statt eigenständiger Aromen. Aber wie gesagt Geschmacksache.

      Zum neuen Revival: ich denke die Namensgleichheit war ein Fehler. Die Erwartungshaltung ist einfach zu gross. Das erklärt sicher auch den (meines Erachtens) kurzfristigen Hype.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "der Weg von der Malzmaus zum Brennmeister ... " geschrieben. 19.10.2018

      @ffmdino Herzlichen Glückwunsch zum neuen Job.

      Glenrothes hält bestimmt noch viele Überraschungen in seinen Warehouses für Dich bereit.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "der Weg von der Malzmaus zum Brennmeister ... " geschrieben. 19.10.2018

      Zitat von Oldie61 im Beitrag #1482
      ... der Wolf hält sich nicht nur in NRW auf, nein, auch hier im Forum

      @JörgW
      ein immer gern Gelesener ... lass uns demnächst wieder ein paar Hühner rupfen

      und @Bruno59
      einen besseren Vertreter für die alte Glendronach-Gilde kann ich mir nicht vorstellen,
      hoffentlich kommst Du mit Rachel klar ;-)

      Schön, dass Ihr beide hier seid

      @Oldie61 Vielen Dank.
      Tja Rachel und ich - tja.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 19.10.2018

      Zitat von Bloedz im Beitrag #206
      Merkwürdige Aufgeregtheit in diesem Thread. Erinnert mich ein wenig an Ostereier-Suchen als Kind. "Da, hinter dem Busch steht noch etwas, schnell hin!"

      Aber @Bloedz , das ist doch das Schöne an unserem Hobby. Aufgeregtsein, Jagdfieber, Ungeduld bis zum Haben, endlich Notes erstellen und eigene Bewertung festlegen.

      Einfach Kreditkartennummer eingeben und fertig - das ist ja wohl kaum merk-würdig.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 19.10.2018

      In UK und Frankreich gibt es bereits "Angebote" mit Limitierung bis 3 Flaschen pro Kunde. Allerdings mit einem relativ hohen Preis >75 Euro. Ich denke, dass er dann auch in Deutschland bald in grösseren Mengen zu erwerben sein wird.

      https://www.whisky.fr/glendronach-15-ans.html

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Kleine Runde inclusive Einsteigern" geschrieben. 19.10.2018

      Storyline / Line-up ist gerade bei Anfängern wichtig.

      Mein Vorschlag zur Darstellung der geschmacklichen Vielfalt: Blended (Jameson), Bourbon, Rye, Singel Malt Bourbon Cask (von einem UA), Single Malt extraordinär (Mackmyra), Single Malt Sherry Cask (Kavalan als Extreme), Single Malt Peated (der Sanaig ist ein guter Anfängerwhisky).

      Bei den von mir vorgeschlagenen Whisk(e)ys kannst Du im Grunde genommen die ganze Welt des Whisk(e)ys erklären einschl. Historie.

      Wenn Du pro Dram nicht mehr als 2 cl ausschenkst und viel frisches Brot und Leitungswasser anbietest, können auch Anfänger das Pensum bewältigen.

    • Zitat von Islay im Beitrag #69
      Das ist schon merkwürdig, dass man von 100 Punkten nur 30 nutzt. Irgendwie scheint es sich so eingespielt zu haben, dass man ab 80 Punkten von einem ordentlichen Whisky spricht, den man sich immer mal wieder zulegen würde. Alles was bei 90 Punkten liegt, ist dann schon ganz was Gutes.

      Genau deshalb habe ich mir ein eigenes Bewertungsschema ausgedacht.

      Individuelle Bewertung - individuelles Bewertungsschema.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Oldies but Goldies 50er, 60er und 70er Jahre" geschrieben. 18.10.2018

      Wo mich keiner hört ... schnell noch einen Song, den die Mädchen damals gerne gehört haben.

      Gesungen ... von mir ... glaub ich.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Oldies but Goldies 50er, 60er und 70er Jahre" geschrieben. 18.10.2018

      Und das konnte ich mal auswendig.

      Ja, ja, alte Menschen und ihre Erinnerungen.

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Oldies but Goldies 50er, 60er und 70er Jahre" geschrieben. 18.10.2018

      Habe meine Schallplatten aus der Teeniezeit nochmals durchgesehen. Da war auch deutsches Liedgut dabei.

    • Bruno59 hat das Thema "Glendronach 15 Revival (ab 2018 Rachel Barrie)" erstellt. 18.10.2018

    • Bruno59 hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 18.10.2018

      Endlich ist er da.

      Ich werde meine Notes aber erst veröffentlichen, wenn alle Revival-Vergleichstaster was im Glas haben.

      [[File:20181018_120953-1377x2448.jpg|none|auto]]

Empfänger
Bruno59
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software © Xobor