X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Helgo
Torfstecher
Beiträge: 103 | Zuletzt Online: 12.07.2018
Registriert am:
07.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Helgo hat einen neuen Beitrag "Talisker 1985" geschrieben. 28.01.2018

      Zitat von Bosi im Beitrag #6
      Liste:
      JohnnyBravo 5cl
      CaskStrength 25 cl inkl. O-Pulle/Karton
      Marcus2 2cl
      tajse 2x5cl
      Horst 5cl
      Bosi 2c
      Helgo 2cl (Versand an Bosi)

      Rest: 19 cl

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "CCS (Christmas Cask Share) 2017" geschrieben. 09.01.2018

      Zitat von ASWhisky im Beitrag #41
      Zitat von Helgo im Beitrag #40
      Ich nehme auch gern jeweils einen halben Anteil vom Warhead und Moray. Dann bin ich Großaktionär😁

      und dabei war das Jahr noch so jungfräulich


      Es hilft ja nichts. Tom hat halt einen guten Daumen

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "CCS (Christmas Cask Share) 2017" geschrieben. 09.01.2018

      Ich nehme auch gern jeweils einen halben Anteil vom Wardhead und Moray. Dann bin ich Großaktionär😁

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2017" geschrieben. 06.12.2017

      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #3632
      @Helgo

      Boah he Führst du Buch darüber, was du probiert hast? Echt krass! Aber eine Frage hätte ich. Was bedeuten die Zahlencodes, die bei jeder Abfüllung am Ende stehen? Das erschließt sich mir jetzt nicht so ganz.


      Ja, dass ist in der Tat stumpf kopiert und eingefügt. Du gehst auf der Base über Lists und wählst Rates aus. Dann nur noch alphabetisch kopieren und fertig. Ich hatte da die obere Zeile vergessen:

      Whisky Stated Age Strength Size Number of bottles Casknumber Votes Rating My rating Paid Status

      Sieht nämlich wirklich verwirrend aus.

      Aber der Herr Gloin hat es prima erklärt

      @AS: Du hast natürlich auch recht. Aber in der Tat sind die älteren Laphis aus meiner Sicht durch den Abbau des Phenolgehaltes auch vom Profil etwas anders. Nicht nur einmal habe ich ältere Laphis mit Ardbegs verwechselt. Und ja #2398 ist der heilige Gral!

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2017" geschrieben. 06.12.2017

      Ich habe mal alle von mir probierten Laphis aufgelistet. Da kommen die älteren Abfüllungen aber alle besser weg, AS Ich bin wieder anderer Meinung
      Gerade die SMWS Abfüllungen >16/17/18/19 Jahre wurden von mir besonders gut bewertet. Ausnahme: Die 10er CS
      Wo ich aber deine These unterschreiben würde: Bei Ardbeg und Bunna peated, wobei es bei letzt genannten Brennerei kaum alte peated Vertreter gibt...

      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 700 ml - - 937 84.46 84
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 700 ml - - 548 83.10 83
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 700 ml - - 1 83.00 83
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 1000 ml - - 6 85.50 83
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 700 ml - - 15 83.38 82
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 700 ml - - 9 83.43 81
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old 10 40.00 % 1000 ml - - 3 81.00 81
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old Islay Single Malt Scotch Whisky 10 43.00 % 750 ml - - 133 85.70 86
      Laphroaig 10-year-old Laphroaig 10-year-old Single Islay Malt Scotch Whisky 10 43.00 % 1000 ml - - 26 86.33 84
      Laphroaig 15-year-old Laphroaig 15-year-old 15 43.00 % 700 ml - - 448 87.47 89
      Laphroaig 15-year-old Laphroaig 15-year-old 200 Years of Laphroaig 15 43.00 % 700 ml 72000 - 482 86.25 87
      Laphroaig 16-year-old Laphroaig 16-year-old Limited Edition 16 43.00 % 350 ml - - 137 85.67 84
      Laphroaig 18-year-old Laphroaig 18-year-old 18 48.00 % 700 ml - - 607 87.95 90
      Laphroaig 1990 MoS Laphroaig 1990 MoS - 52.60 % 700 ml 178 2229 29 88.11 89
      Laphroaig 1991 DD Laphroaig 1991 DD The Nectar of the Daily Drams 19 53.00 % 700 ml - - 20 87.00 87
      Laphroaig 1994 CC Laphroaig 1994 CC 21 46.00 % 700 ml 690 3441 55 87.36 88
      Laphroaig 1994 MoS Laphroaig 1994 MoS - 57.20 % 700 ml 212 MoS 14052 50 89.50 91
      Laphroaig 1996 MoS Laphroaig 1996 MoS - 57.60 % 700 ml 273 7307 28 88.38 87
      Laphroaig 1996 RF Laphroaig 1996 RF Wappen Futterer 15 56.40 % 500 ml - 6587 5 87.00 87
      Laphroaig 1996 SMS Laphroaig 1996 SMS Masterpieces 20 50.60 % 700 ml 516 - 114 91.26 92
      Laphroaig 1996 SMWS 29.157 Laphroaig 1996 SMWS 29.157 Heidi’s Holiday to Islay 17 59.20 % 700 ml 675 29.157 31 88.90 91
      Laphroaig 1998 CA Laphroaig 1998 CA Authentic Collection 18 55.90 % 700 ml 204 - 36 90.62 90
      Laphroaig 1998 SMWS 29.200 Laphroaig 1998 SMWS 29.200 Smoked Salmon Candy 18 53.40 % 700 ml 150 29.200 8 89.17 90
      Laphroaig 1998 SMWS 29.229 Laphroaig 1998 SMWS 29.229 Harmonious balance 19 55.20 % 700 ml 234 29.229 2 89.50 90
      Laphroaig 1998 SV Laphroaig 1998 SV The Un-Chillfiltered Collection 13 46.00 % 700 ml 666 5554 + 55 2 85.50 85
      Laphroaig 1998 vW Laphroaig 1998 vW The Ultimate 15 46.00 % 700 ml 728 700355 41 86.31 85
      Laphroaig 1998 WF Laphroaig 1998 WF 16 46.00 % 700 ml 246 - 52 89.12 89
      Laphroaig 1999 SMWS 29.170 Laphroaig 1999 SMWS 29.170 Early morning ward rounds 16 53.00 % 700 ml 278 29.170 18 87.25 88
      Laphroaig 1999 SMWS 29.223 Laphroaig 1999 SMWS 29.223 Relax, refresh, rejuvenate 17 58.30 % 700 ml 228 29.223 8 89.83 90
      Laphroaig 2001 DL Fèis Ìle 2015 Laphroaig 2001 DL Fèis Ìle 2015 Old Particular 14 48.40 % 700 ml 636 DL 10694 34 87.69 83
      Laphroaig 2005 Laphroaig 2005 Handfilled - Distillery only - 54.80 % 250 ml - 5 7 89.40 89
      Laphroaig 2006 MoS Laphroaig 2006 MoS Warehouse Range - 54.90 % 700 ml 224 MoS 16036 42 88.30 89
      Laphroaig 21-year-old Laphroaig 21-year-old Friends of Laphroaig 21 48.40 % 350 ml - - 329 90.07 91
      Laphroaig 32-year-old Laphroaig 32-year-old 32 46.60 % 700 ml 5880 - 200 91.71 93
      Laphroaig An Cuan Mòr Laphroaig An Cuan Mòr - 48.00 % 700 ml - - 283 85.68 85
      Laphroaig Cairdeas Laphroaig Cairdeas 200 Years of Laphroaig - 51.50 % 700 ml - - 299 88.47 89
      Laphroaig Cairdeas Laphroaig Cairdeas Feis Ile 2016 - 51.60 % 700 ml - - 400 87.56 87
      Laphroaig Cairdeas Laphroaig Cairdeas Feis Ile 2017 - 57.20 % 700 ml - - 191 85.29 84
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #001 10 57.80 % 700 ml - - 213 89.10 91
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #002 10 58.30 % 700 ml - - 213 88.76 89
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #002 10 56.30 % 750 ml - - 10 88.88 89
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #003 10 55.30 % 700 ml - - 247 89.50 89
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #004 10 58.30 % 700 ml - - 178 88.96 89
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #005 10 57.20 % 700 ml - - 188 88.54 88
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #006 10 58.00 % 700 ml - - 386 89.26 89
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #006 10 58.00 % 750 ml - - 14 88.92 88
      Laphroaig Cask Strength Laphroaig Cask Strength Batch #007 10 56.30 % 700 ml - - 447 89.15 91
      Laphroaig Lore Laphroaig Lore - 48.00 % 700 ml - - 255 85.10 88
      Laphroaig PX Cask Laphroaig PX Cask - 48.00 % 1000 ml - - 8 88.00 86
      Laphroaig PX Cask Laphroaig PX Cask - 48.00 % 1000 ml - - 18 85.56 85
      Laphroaig PX Cask Laphroaig PX Cask - 48.00 % 1000 ml - - 274 86.06 84
      Laphroaig Quarter Cask Laphroaig Quarter Cask - 48.00 % 700 ml - - 157 87.26 87
      Laphroaig Quarter Cask Laphroaig Quarter Cask - 48.00 % 700 ml - - 6 83.00 85
      Laphroaig Quarter Cask Laphroaig Quarter Cask - 48.00 % 700 ml - - 1249 86.43 85
      Laphroaig Quarter Cask Laphroaig Quarter Cask - 48.00 % 700 ml - - 49 86.21 85
      Laphroaig Select Laphroaig Select - 40.00 % 700 ml - - 296 79.52 78
      Laphroaig Triple Wood Laphroaig Triple Wood - 48.00 % 700 ml - - 247 84.91 85
      Laphroaig Triple Wood Laphroaig Triple Wood - 48.00 % 700 ml - - 76 84.99 83

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "Pre-Summer Cask Share" geschrieben. 27.11.2017

      Sind jetzt alle Anteilsscheine raus, Tom? Bei mir ist nichts angekommen...

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "kl. Treffen in Hannover im Dezember" geschrieben. 27.11.2017

      Wie wäre es mit der schönen Stadt Braunschweig Unser Stammtisch steht mit 10 Personen. Warum jetzt Westpeine nicht genug Leute zusammen bekommt...

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "Suche The Fat Cat FW 2015 1st Fill Sherry Butt, SV 15/740, 58,0% " geschrieben. 23.11.2017

      Vielen Dank, aber ich will die Katze

      Ich bin ja auch in dem Forum. Nur ging die Flasche an mir vorbei.

      Außerdem finde ich es ja nicht verwerflich, wenn mir jemand die Flasche auf dem PN Weg anbietet, weil er /sie den Urlaub oder das Fussballticket finanzieren muss...
      Vielleicht fällt ja auch Ledaig aus dem Rahmen und gefällt der anbietenen Person nicht mehr.

      Wie auch immer die Gründe aussehen könnten, ich bin hier


    • Helgo hat einen neuen Beitrag "[PN raus] FT zum Experiment - Vergleichbarkeit von Tastingnotes" geschrieben. 21.11.2017

      Vielen Dank für die Reservierung, aber ich glaube ich möchte den Platz freigeben,

      a) da ich im Januar fasten möchte / also kein Alk
      b) viel unterwegs bin
      c) nach wie vor lieber UAs nehmen würde
      d) dann lieber jemand Anderes ihren/seinen Horizont erweitern sollte!

      Vielleicht der Baron von Islay aka Torfnase?

      Viel Spaß, Wissensdurst und Erfolg! Ich schaue bestimmt regelmäßig rein!


      1 Tom na Gruagaich
      2 Archer ☑️
      3
      4 Gloin ☑️
      5 ASWhisky ☑️
      6 Donrickone ☑️
      7 didi1893 ☑️
      8 J.F.K. ☑️
      9 Bruno59
      10 ErrHaBe ☑️
      11 Carsten
      12 Noface ☑️
      13 Maltman

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "RE: Experiment - Vergleichbarkeit von Tastingnotes" geschrieben. 20.11.2017

      Verstanden

      Na dann volle Fahrt!

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "RE: Experiment - Vergleichbarkeit von Tastingnotes" geschrieben. 20.11.2017

      Zitat von ASWhisky im Beitrag #21


      kein Raten der Brennerei




      Das hatte ich schon verstanden

      Es macht absolut Sinn Abfüllungen zu nehmen, wo die ständige Verfügbarkeit gegeben ist. Da liegen natürlich Standards sehr nah.

      Mein Einwand/Nachfrage ging eher in die Richtung, dass ich die Gefahr sehe, dass die Standards schon einige Male probiert worden sind und sich die Notes und die Wahrnehmung ggf. etwas abnutzen. Das muss aber nicht zwingend sein. Ich finde die Idee sehr gut, aber ich hätte keine Lust auf Standards, da ich einen Talisker 18 heute ganz anders benennen würde: Langweiliger, kurzer Abgang, geringere Komplexität, etc. Das wiederum könnte generell (egal ob "sehend" oder blind) Auswirkungen auf die Notes haben.

      Will sagen: Da sich hier viel erfahrene Hasen tummeln und dort die Wahrnehmungen fortgeschritten sind, muss ein "Neuling" oder jemand der sich das erste Mal an eben diesen Whisky traut, nichts mit den Noten anfangen können.

      Laufe ich jetzt schon am Referat vorbei? In der Schule war das oft so...

      Da ich aber von vielen Standardabfüllungen noch einen Rest oder ein Sample da habe, könnte ich ggf. wie viele andere ja noch später dazukommen. Also für mich nicht schlimm!

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "RE: Experiment - Vergleichbarkeit von Tastingnotes" geschrieben. 20.11.2017

      Hier gehts schon weiter. Sehr interessant!

      Aber nur bei Standard OAs wäre ich raus, weil die meisten von uns die alle gehabt haben sollten: CI, Bowmore, Talisker, Laphroaig 18 und Laga 16, sowie die jüngere Islay und Island-NAS-Fraktion. Aus meiner Sicht sucht man gerade dann nach bekannten Notes.

      Ich würde UAs bevorzugen. Vielleicht habe ich da aber eine Exklusivmeinung Oder habe ich es vielleicht nicht verstanden?

      Ab Januar und max. ein Sample pro Woche wäre eine gute Idee!

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "[beendet] Experiment - Den Ursprung des Torfs erkennen - Der offizielle Thread" geschrieben. 19.11.2017

      Zitat von Gloin im Beitrag #538


      Der Tomintoul und der Port Charlotte waren gut trinkbar, aber keine Offenbarung. Es bleibt dabei, dass ich meine Probleme mit jungen Bruichladdich habe. Die vergorenen Früchte, die ich gefunden haben, hätten mir ein Hinweis sein können. Diese faulige Note stört mich massiv und ist für mich auch atypisch für schottischen Whisky. Das kenne ich eher von deutschen oder von Cooley Whiskys und eben von jungen Bruichladdich.




      Absolut meine Meinung. Ich finde sogar das die jungen Laddies teilweise in Richtung "Erbrochenes" gehen. Diese Note verlieren sie oft für mich nach ca. 10-12 Jahren. Hingegen schätze ich die alten Laddies wirklich sehr! Ausnahme Octomore: Da finde ich diese Noten nicht!

      Die größte Laddiekastrophe ist für mich der Laddie Scotish Barley. Bekomme ich nicht runter!

      Meine Reihenfolge:

      Katla ☑️ 2. Platz
      Eyjafjallajökull ☑️ 3. Platz
      Snæfell ☑️ 6. Platz (mit Abstand)
      Askja ☑️ 4. Platz
      Hekla ❌️ 1. Platz (Nicht erkannt, aber trotzdem eindeutig)
      Grimsvötn ☑️ 5. Platz

      Damit entspricht meine Reihenfolge eigentlich quasi dem Durchschnitt.

      Die Trefferquote war mehr Glück, denn Vermögen! Ich hatte keine einzige Brennerei richtig getippt.

      Das "Nichterkennen" des Laphis war für mich kein schönes Ergebnis. Auch wenn es hier nicht um die Destillen ging: Das wurmt mich schon ein wenig

      Insbesondere die Finten (ich hatte sie irgendwie erwartet) mit dem Highlandwhisky mit Islaytorf sowie dem Islaywhisky mit Highlandtorf waren gut gewählt und haben die Challenge noch spannender und komplexer darstellen lassen. Hier sieht man auch, dass sich TnG wirklich Gedanken gemacht hat und sehr gut vorbereitet war!

      Vielen Dank an TnG und den Adler. Es war sehr aufschlussreich, spannend und überraschend! Sollte es etwas "Ähnliches" oder eine Fortsetzung geben - wie immer die auch aussehen möge - ich wäre gern dabei!

      Glückwunsch auch an Alba! Er kann es halt einfach und ist nicht umsonst der Baron

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "[beendet] Experiment - Den Ursprung des Torfs erkennen - Der offizielle Thread" geschrieben. 18.11.2017

      Dann wären es ja zwei Laffis😁

      Aber Grimsvötn muss ja eine Highlanddestille mit Islaytorf sein...kA!

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "[beendet] Experiment - Den Ursprung des Torfs erkennen - Der offizielle Thread" geschrieben. 18.11.2017

      Uihhh. Die größte Überraschung für mich und der erste Klopper!

      Ich habe alle 10er CS probiert inkl. red und green Stripe. Mehrfach!!! Nicht erkannt

      War ich mir mit Ardmore doch sehr sicher. Wissend ist es klar und fast eindeutig. Ähnlichkeiten vom Aroma habe ich gerade dennoch mit zwei Ardmoreabfüllungen, an den ich eben noch mal gerochen habe. Ohne es jetzt zu relativieren, aber ich finde das Batch #005 ist weniger phenolisch.

      Am Ende ist es wohl wirklich so: Es ist zu 100% nicht möglich. Selbst bei den Regionen wird es schwierig. Einen Großteil kann man als erfahrener Hase zuordnen oder auch ausschließen, aber aus meiner Sicht kommt jeder blind an die Stelle wo der Hase einen Haken schlägt

      Aber wer weiß. Vielleicht kann die Torfnase 2017 dann abschliessend noch etwas zu sagen. Bei mir waren es am Ende 5:1 und da war viel geraten, sehr viel Glück und Unsicherheit dabei.

      Wann kommt Grimsvötn

    • Helgo hat einen neuen Beitrag "[beendet] Experiment - Den Ursprung des Torfs erkennen - Der offizielle Thread" geschrieben. 17.11.2017

      Ob jetzt weitere zukünftige Kinder hier vielleicht in Zukunft Hekla heissen. Klar ist, Hekla muss - egal wann - mit Grimvötn um die Ecke steigen. Einen weiteren Spannungsbogen kann ich meinem WE nicht zu muten

      Dann sing mal Mini-TnG ordentlich in den Schlaf.

      Wo ist den Albaron eigentlich?

Empfänger
Helgo
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 33
Xobor Forum Software © Xobor