X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Mad_Max
Pappschachtelfalter
Beiträge: 36 | Zuletzt Online: 08.12.2018
Registriert am:
17.06.2017
    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018 - Türchen Nr.: 5" geschrieben. 05.12.2018

      Nase: Sehr fruchtig, besonders Ananas und ein paar gelbe Trauben. Etwas Kokos, wenig Boubonvanille. Im Hintergrund Kräuter.
      Mund: Fruchtig, etwas Eiche und gelber Traubensaft. Der Alkhohol ist nicht zu spüren.
      Abgang: Sehr mild, nicht bitter. (Bin ich der einzige der bei Ex-Bourbon-Lagerung oft extreme, unangenehme Bitternoten schmeckt? Hatte das schon bei ein paar Malts, z.B. Balvenie 12 j Single Barrel)

      Sehr lecker :)
      Vielleicht 20 Jahre, aber wo der herkommt...

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018 - Türchen Nr.: 4" geschrieben. 05.12.2018

      Sehr schöne Farbe.
      In der Nase direkt viel Sherry. Der Alkohol ist deutlich, aber gut eingebunden. Kirsch-Brausepulver. Später kommt Grapefruit dazu, die immer intensiver wird und sich in ein süßes Zitronenaroma wandelt.
      Im Mund direkt Eiche, aber nicht zu viel, die sich die Waage mit dunkjler Schokolade und säurlichem Sherry hält.
      Im Abgang dann wieder cremige Eiche.

      Richtig toller Malt, ich würde auf mindestens 18 Jahre im 1st Fill Oloroso-Sherryfass tippen. Vlielleich ein Secret Speysider?

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018 - Türchen Nr.: 3" geschrieben. 04.12.2018

      Für mich der Beste bis jetzt. Tolle rauchige Sherrynase, schön schmutzig und stallig. Im Mund sehr kräftig und bitter, im Abgang Asche.
      Ich würde auf 8 Jahre im Rotwein-Fass tippen. Vllt ein Ballechin.

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018 - Türchen Nr.: 2" geschrieben. 04.12.2018

      Interessant, die gleiche merkwürdige Keksnote wie bei einem anderen Blair Atholl (88er signatory), bon dem ich Mal ein Sample hatte.

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018 - Türchen Nr.: 1" geschrieben. 04.12.2018

      Kilkerran passt echt gut, wenn man es weiß. Ich wäre aber nie drauf gekommen. Der 12er schmeckt mir persönlich besser

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018 - Türchen Nr.: 1" geschrieben. 02.12.2018

      Heute konnte ich endlich auch No1 probieren.
      Nase: Zitrus (aber eher Zitronenschale oder Putzmittel), leichter Rauch, Alkohol und etwas fleischiger Schwefel.

      Mund: Viel besser als die Nase. Deutlich mehr Rauch und der Alkohol passt viel besser. Dazu Zitrus und ein wenig Vanille.

      Abgang: Relativ mild und lecker.

      Tipp: 12 Jahre, Bourbonfass, >55% Alkohol

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade nervt..." geschrieben. 17.10.2018

      Fand ihn jetzt irgendwie nicht stechend, bin bei Fassstärken aber auch irgendwie nicht so empfindlich.
      Ich schiebe es einfach Mal auf das Bugatti, weil es nicht besonders bauchig ist. War nicht das erste Mal, dass das passiert ist...

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade nervt..." geschrieben. 17.10.2018

      Zu weit scheint mir.
      Aber der Lage cask strength hat auch einfach zu gut gerochen.
      Zum Glück hat es dem Genuss keinen Abbruch getan. Toller Tropfen

      Edit: Und das entsprechende Nasenloch ist frei

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade nervt..." geschrieben. 17.10.2018

      Wenn der Whisky beim verriechen in der Nase landet

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Adventskalender 2018" geschrieben. 12.10.2018

      Mein Kalender ist auch wohlbehalten bei mir eingetroffen. Vielen Dank @didi1893

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 06.09.2018

      Hatte in den letzten Tagen ein paar tolle Samples von @StyrianSpirit im Glas

      Flight No. 1
      Zum Einstieg ein Blindsample mit 60,4%

      Nase:
      Milchschokolade, zunächst kein Alkohol, mit der Zeit beginnt er etwas in der Nase zu stechen. Mit mehr Verweildauer im Glas öffnet er sich und zeigt Früchte und eine Spur dreckigen Rauch. Wasser fördert überreife Trauben zum Vorschein. Die Nase ist schon mal nicht schlecht, wahrscheinlich ein junger Malt, der seine Lagerzeit in einem Sherry- oder Weinfass verbracht hat.

      Mund:
      60,4% = sehr kraftvoll und ungestüm, aber nicht unangenehm. Karamellsüße und Nüsse die immer mehr in kräftige Würze übergehen. Mit Wasser wird er runder und fruchtiger (Malt-Trauben-Nuss-Schokolade mit Gewürzen). Der Eindruck aus der Nase bestätigt sich, ich tippe auf einen jungen Malt aus einem aktiven Sherry-Fass.

      Abgang: Erstaunlich süß im Vergleich zum Mund, leicht adstringierend.

      Fazit:
      Ein leckerer junger Malt aus einem guten Fass mit ordentlich Power.
      EIne kurze Base-recherche fördert Edradour Ultimate 2008-2016 zu Tage. Ich hatte bis jetzt nur den 10 jährigen Signatory, aber ich bilde mir ein gewisse Parallelen feststellen zu können.

      Zum direkten Vergleich:
      Tamdhu Batch Strength Batch 3 58,3%

      Nase:
      Weniger "in your face" als der Edradour. Dafür gediegener Sherry und toll verwobene Trockenfrüchte, Leder und Erde. Auch hier ist nur sehr wenig Alkohol wahrnehmbar. Ganz leicht mekrt man die Jugend. Mit Wasser wird der Tamdhu fruchtiger und ich finde deutliche Noten von rotem Johannisbeergelee und harte Himbeerbonbons.

      Mund:
      Dunkel, süß und leicht bitter, gut eingebundener Alkohol. Mit Wasser wird er richtig toll, intensiv süß, mundfüllend und saftig. Preiselbeermarmelade und leicht adstringierend (die Kerne der Johannisbeeren aus der Nase).

      Abgang:
      Würzig, wärmend und etwas prickelnd.

      Dieser Malt gefällt mir richtig gut. Wenn sich beim zweiten Probieren dieser Eindruck bestätigt werde ich mir davon eine Flasche gönnen.

      Zum guten Schluss ein Malt, auf den ich mich besonders gefreut habe:
      Wemyss Glentauchers Tutti Frutti Zing 46%
      Destilliert in meinem Geburtsjahr

      Nase:
      Toll, der Name ist Programm, zum ersten Mal habe ich die Assoziation eines "exotischen Fruchtkorbes".
      Besonders Ananas und Birne (!) stechen hervor. Auch Dosen-mandarinen finde ich. Dazu Borubonfass-typisch etwas Vanille, aber die Fruchtigkeit überwiegt.

      Mund:
      Nach Tutti-Frutti in der Nase im Mund jetzt der "Zing" in Form von Orangenschale. Rund, würzig und süß, im perfekten Alter.

      Abgang:
      Mild und lang.

      Ein sehr feiner Malt mit tollen Aromen, dem es nicht an Kraft mangelt um sich gegen die davor verkosteten Sherry-Bomben zu behaupten.
      Noch so ein Großflaschen-Kandidat...

      Und beim Notesschreiben ein Gläschen Springbank 12 CS, einfach lecker :)

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Das fassstarke Tippspiel zur zweiten Forumsabfüllung" geschrieben. 07.08.2018

      Noface83: Ardmore 2010 Port Cask 54%
      Nykra: Arran Port cask 2006
      malthead-84: Arran 2008 Port Cask 57,8%
      didi1893: Ben Nevis - 2006 - Sherry Cask - 54,4%
      ffmdino: Ben Nevis, 2008, Sherry
      Keule_Minouge: Ben Nevis, Refill-Sherry, 1998 54,3% (ne schöne Signatory-Vase! )
      Mr Barleycorn: Ben Nevis, Sherry Cask Matured, 2002, 55,8%
      Bam: Ben Nevis 1995, Sherry Cask, 53%
      Callaman: Benrinnes 2009, Sherry, 54,7%
      McBride: Benrinnes 1998, Sherry, 52,8%
      Matze: BenRiach, Sherry Cask, 2004
      tomorrowthomas: Benriach Bourbon Cask 2001
      Ondrö: Bunnahabhain 2004, Sherry, 59%
      dirty_Frank: Bunnahabhain 2009, Sherry Cask, 60,1%vol
      matts: Clynelish, 1996, Refill Butt
      Nosferatu68: Dailuaine, 1997, Manzanilla-Finish, 52,7%
      SteveW110: Deanston, Refill Sherry, 2007
      Dottore: Edradour, 1999, Sherry Cask
      mdccclx: Edradour 2007 - Sherry - 56%
      Bruno59: Glenallachie, Sherry Cask, 1998
      drmayhem: GlenAllachie, Sherrycask, 2001
      groensparv: Glenallachie, Sherry Cask, 2006
      Grinzz: GlenAllachie, Sherry Hogshead, 2008
      Tom na Gruagaich: Glenallachie 2006 Port Cask 58,3%
      Origineller Name: GlenAllachie - Bourbon - 2001
      NONkONFORM: Glenallachie, Sherry Hogshead, 2005
      jknoxmc: Glenallachie 2008 - Sherry Butt - 55,5%
      Maltman: Glenallachie 10Jahre Sherry Cask fassstark
      Old-smokey GlenAllachie 2005 1st fill Bourbon Barrel 54%
      Whiskytester: Glenallachie 2007, Virgin Oak, 59,4%
      Bloodwyn: GlenAllachie, Ex-Bourbon mit PX-Finish, 2006, 58,8%
      galli: Glenlivet 2007, 1st Fill Sherry Hogshead, 66,3%
      Marcus2: Glenlivet, 2000, Refill Sherry
      thuber: Glenfarclas 2000, Refill Sherry, 56,9%,
      Olli: Glenfarclas 2003 Oloroso Sherry, 53,9%
      Sproaks: Glenfarclas, 2008, Oloroso Sherry, 60,2%
      JörgW: Glenfarclas 2006, Refill Sherry Cask
      pianoman: Glenturret, 2001, Port, 56,8%
      The Ghost: Glenturret 2000 fino sherry 51,7%
      Oldie61: Glendronach 2007 Port
      Archer: Glengoyne, Refill-Sherry, 1999, 53,8%
      BehindSpace: Glenburgie, ex bourbon, 1995, 55,3 %
      Tommek: Glen Garioch 2006, Bourbon, 52%
      Ostfriese: Glen Garioch 2008, Sherry, 51,3%
      Anuminas: Glen Garioch 2004, Bourbonfass
      Schnitter: Glenglassaugh 2011 Sherry
      Donrickone: Glen Moray, 2004, Chardonnay
      Botch: Glen Moray 2005, aus einem Ex-Bourbonfass, fassstark 56%
      Jens0815: Glen Moray, 2004, Port-Cask
      topper172: Glengyle / Ex-Bourbon / 2008
      Bloedz: Glentauchers, 2007, Bourbon
      Malt-Maniac: Glentauchers 1997, Sherry hogshead
      Torfding: Glen Scotia, Ex-Bourbon, 2006, 55,1 %
      Järch: Kilchoman Bourbon Quarter Casks 2010 56,9%
      mr_braun: Linkwood 2007, 1st Fill Bourbon Barrel, 59.4%
      Cicero: Linkwood 2006 Hogshead, 54,8% Alk
      Johnny Bravo: MacDuff, Refill Sherry Cask, 2004
      Rhönräuber: Michel Couvreur - Sherry Cask - 53 % - 2003
      Xaver: Michel Couvreur 2007 Bourbon mit PX Finish, 51.5% in ner 0,5l Flasche
      Butz: Mortlach, Refill Sherry, 2008, 59%
      StyrianSpirit: Old Pulteney 2000, 1st-Fill-Ex-Bourbonfässer, 56,9%
      Poppi: Port Charlotte 2006 Bordeaux Cask Finish 53,7%
      Sound Of Islay: Royal Lochnagar, Sherry, 1998, 50,7%
      Classic: Springbank 2007, Bourbon, 58,5%
      MonteGehro: Tomatin, 2004, FirstFill Ex-Bourbon, 57,5%
      Mad_Max: Bunnahabhain 1994, Sherry, 55,4%

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "BBT - Before Breakfast Tasting" geschrieben. 04.08.2018

      Das Sample steht zufällig noch von gestern Abend auf dem Couchtisch, dann mache ich doch mal ein kleines BBT des Octomore 10 2nd limited Edition

      Nase
      Zunächst recht leichter Rauch, viel Süße und verhalten gelbe Früchte. Mit der Zeit werden die Laddie-Noten deutlicher, Bauernhof und Schmieröl, lecker :) Der gut eingebundene aber bei 57% natürlich merkbare Alkohol verleiht allem ein Aroma nach Zitronenschalen-Zesten. Nach dem ersten Probieren wird im geruch der Rauch stärker und gibt dem Laddie ein kühlendes phenolisches Aroma.
      Mit Wasser wird der Malt deutlich fruchtiger und ich finde Reife Pfirsiche oder Nektarinen und Getreidenoten.

      Mund
      Nicht zu alkoholisch, gut verwobene Süße und Säure. Sehr schokoladig, als würde mansich ein Stück 60% Schokolade mit säuerlichem Kaffee auf der Zunge zergehen lassen.
      Mit Wasser wird er deutlich fruchtiger und sehr rund, aber leider auch etwas dünner, lieber unverdünnt.

      Abgang
      Schokolade und etwas phenolischer Rauch, der lange zurückbleibt.

      Fazit
      Sehr leckerer Whisky mit guter "Trinkstärke". Im Vergleich zu gestern Abend waren die typischen Laddie-Noten weniger präsent, dafür habe ich heute morgen mehr Zitrusfruchtigkeit gefunden.
      Wenn er günstiger wäre, würde ich direkt eine Flasche bestellen. So werde ich das wohl erstmal überdenken müssen.

      Und jetzt brauche ich ein kräftiges Frühstück

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 26.07.2018

      Vallein tercenier 46°

      Bei dem warmen Wetter sehr intensiver Geruch im Schwenker. Unreife Bananen, helle Früchte, etwas blumig und Vanille.
      Im Mund kräftig ,fruchtig und süß. Im Abgang Schoko und Kaffee.

      Leckerer Blindkauf

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "ich esse gerade" geschrieben. 21.07.2018

      Das Ergebnis von vier Stunden Kochen gestern Abend und acht Stunden heute: Tori Ramen mit geschmortem Schweinebauch :)
      Und dazu ein leckerer Badener Carbenet Sauvignon.
      [[File:IMG_20180721_201525.jpg|none|auto]]
      [[File:IMG_20180721_201722.jpg|none|auto]]

    • Mad_Max hat das Thema "Nusbaumer Kirsch d'Alsace" erstellt. 21.07.2018

    • Mad_Max hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 21.07.2018

      Heute kein Malt, sondern ein Kirsch d'Alsace von Nusbaumer

      Nase
      Süßkirschen, vielleicht schon etwas überreif und ohne Säure. Leichte Mandelaromen von den Kirschkernen.

      Mund
      Süß und würzig, fast etwas Holzwürze, obwohl der Brand noch nie ein Fass von innen gesehen hat. Sehr rund, die 45% sind perfekt eingebunden.

      Abgang
      Recht lang, wieder deutliche Süßkirschen und Bittermandeln

      Fazit
      Sehr lecker, durchaus komplex. Tolle easy-drinking Malternative

Empfänger
Mad_Max
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 50
Xobor Forum Software © Xobor