X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Stilmittel
Torfstecher
Beiträge: 151 | Zuletzt Online: 16.01.2018
Registriert am:
24.05.2017
    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Suche 'Angeber'-Whisky" geschrieben. 14.01.2018

      Zum Angeben:
      Ich habe die Sache anders gedacht.

      Bei welchem Namen bekommen Showtrinker feuchte Höschen?
      - Die Antwort lautet Ardbeg
      Wie wäre es mit einem 19y Ardbeg für diesen Preis?
      Zudem kann er dann jedem mitteilen, dass es "psssst" ein Ardbeg ist. Was sogar stimmen dürfte.
      WID:74924

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Port-Malt - welcher?" geschrieben. 12.01.2018

      Nimm ihn! Der erhöhte Alkoholgehalt, kombiniert mit der brauchbaren Reifung über die Jahre schmeckt. Er hatte keine Fehlnoten.
      Sicherlich wäre eine Vollreifung besser, sicherlich gibt es aktivere Fässer usw. usf. Aber den malt braucht man nicht madig machen.

      In diesem Preisbereich ist portfinish mit dem Alter(und damit einhergehender Reifung) schwer zu bekommen.

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 10.01.2018

      Ein Monat, ein Budget und Kopfschmerzen, weil das Budget hammermäßig überzogen wird:
      - Harveys Portfassteilung (Vorfreude ist die schönste Freude)
      - Ein 1980er Glenfarclas WID:51512
      - und soeben noch, weil dieses Forum zu viel Neugierde weckt, ein 1988er Glenturret WID:103713
      - und weil ich über 150€ kommen wollte, und ich von Whiskey keine Ahnung habe, gehe ich genauso vor wie dereinst beim Whisky, ich hol` mir ne Buddel, die nach einfachem Spaß klingt: WID:100441

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Empfehlenswerte Ladengeschäfte in Deutschland" geschrieben. 09.01.2018

      Zitat von Bloedz im Beitrag #26
      Zitat von Stilmittel im Beitrag #19

      Legendärer Whiskybär, der seit Anbeginn der Zeit dabei ist. Bessere Gespräche, ehrlichere Empfehlungen ("Nimm den nicht! Der wird dir nicht schmecken!") wird man nicht erhalten. Mittlere Preise, etliche Raritäten, im Notfall ist er ein Matchmaker und bringt seltene Flaschen mit interessierten Kunden zusammen. Die Rede ist natürlich vom Otto aus Nürnberg.
      https://www.celtic-whisky.de/




      Oh ja, Otto Steudel und sein Celtic-Versand aus Nürnberg. Ich war nie dort, habe ihn selbst nie getroffen, trotzdem ist er die Gestalt aus meinen Whiskyanfängen Mitte der 90er. Vor der Internetzeit war seine Raritätenliste der Blick über den Tellerrand des Üblichen hinaus. Wir haben oft telefoniert, Verfügbarkeiten abgeglichen, Paketlieferungen vereinbart, die ich dann mittels Verrechnungsscheck bezahlte. Und zu einem der einprägsamsten Momente in meinem Whiskyleben gehört der Augenblick, als das Telefon in meiner Studentenbude klingelte und ich eine wohlvertraute Stimme aus dem Hörer vernahm: "Raten Sie, was ich vor mir stehen habe. Möchten Sie den Killyloch noch...?"
      Schon Ewigkeiten her. Wie alt ist der gute Herr Steudel heute eigentlich? Mir kam er damals schon uralt vor, kann aber am Bart gelegen haben.



      Er wird immer redseeliger, wahrscheinlich um die letzte Zeit im Laden voll auszukosten. Steudel war immer uralt, ist uralt und bleibt uralt. Am Onlineauftritt sieht man, dass er mittlerweile das Heft des Handelns langsam aus der Hand gibt.
      Das legendäre an ihm ist seine Zuverlässigkeit. Er ruft noch immer an, wenn die gewünschte Flasche in seinem Lager steht. Er pflegt die Stammkundschaft, die der braucht. Er nutzt seine Händlerkontakte, die er seit Jahrzehnten hat.
      Ich glaube, das macht jeder gute Whiskyhändler, aber Otto macht es eben schon seeeeeeeeeeeeeeeeehr lange.
      Mich freut, dass er nie ein Whiskysnob geworden ist, und trotzdem seine Meinung klar kommuniziert. Ich denke, viele im Süddeutschen Raum haben eine kleine Anekdote zu Herrn Steudel....
      Also, soweit man das als Kunde sagen kann: "Passt scho" - so geht es ihm.

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Empfehlenswerte Ladengeschäfte in Deutschland" geschrieben. 08.01.2018

      Großartiger Laden mit sicherlich hundert offenen Flaschen, in einer tollen Ladenumgebung und einem top informierten Chef, der gerne mal seine Limetten an der Bar schneidet, wenn ein Whiskydinner ansteht. Ich mag ihn besonders, weil er auch ein Fan von Signatory ist.
      Faire Preise dazu und umtriebig allemal!
      Erfurt - Gusto
      http://www.whisky-thueringen.de/


      Legendärer Whiskybär, der seit Anbeginn der Zeit dabei ist. Bessere Gespräche, ehrlichere Empfehlungen ("Nimm den nicht! Der wird dir nicht schmecken!") wird man nicht erhalten. Mittlere Preise, etliche Raritäten, im Notfall ist er ein Matchmaker und bringt seltene Flaschen mit interessierten Kunden zusammen. Die Rede ist natürlich vom Otto aus Nürnberg.
      https://www.celtic-whisky.de/

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 07.01.2018

      Krankheit incoming:
      all whiskys to the defense line:
      Deanston Virgin Oak > first blood
      Ben Bracken 30 > secend defense line, well done
      Preußenwhisky > never mess with prussian white oak...
      Ferkel 1995 > fatality

      Damit hier nichts gemunkelt wird: Es sind jeweils 1cl eingeschenkt, außer vom Ferkel 1995.

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Das fassstarke Dankeschön-Paket" geschrieben. 07.01.2018

      Eine Geschichte, die immer wieder neu erzählt werden kann. Ich finde es bemerkenswert!

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "(Nur noch 1 Anteil! PNs raus)Fassteilung! Island Single Malt (Orkney) " geschrieben. 07.01.2018

      Liste:

      Harvey 20 Anteile
      ChristianR 2 Anteile
      whisho 1 Anteil
      didi1893 1 Anteil
      Hubertus 1 Anteil
      Dottore 1 Anteil
      Stilmittel: ein Anteil

      13 Anteile Rest


      Hat da jemand "port" gerufen?

      Bin sowas von dabei!
      - Aus Gründen, die ich ich selbst noch verstehen muss, bin ich "nur" mit EINEM Anteil dabei.

      Wie üblich, MEGA-GRACIAS

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 05.01.2018

      wieder frisch eingeschenkt, den Glenfarclas 1995

      (kurzes Sippen, um den Gaumen einmal anzufeuchten)

      Jetzt die Gesamtbeschreibung beim Genießen, natürlich erstmal unverdünnt, ist ja Wochenende:

      Verriechen: Kein Dampfhammer auf die Knospen, eher unspektakulär, aber im guten Sinne. Nussiger Grundeindruck. Beim Drüberriechen eine Marmeladenfrucht, die Erdbeerigkeit verfliegt aber schnell (hier erinnert er mich dann doch an den Glenrothes 1stfill von whisky.de). Die Brühe, von der dRambo schrieb, habe ich nicht - die Zitrusnoten von denen viele sprechen sind für mich da, aber das ist für mich eher eine alkoholische Schärfenfruchtigkeit, feine Bitterstoffe gibt es obendrauf.

      Geschmack: Ich werde die Nüsse nicht mehr los. Dazu (leider?) eine Wehe von Sulphur, aber erfreulicherweise zaart eingebunden, nicht vordringend. Schrankwand unlasiert, Jetzt im Geschmack kommt etwas schwer zu Definierendes, wie eine Udonsuppe aus Japan. Doch, das könnte die Brühe sein, die habe ich also im Geschmack. Den Alkohol habe ich fast vergessen, obwohl er die Zungenspitze wohl schon längst betäubt hat, es kitzelt. Die Bitterkeit ist dezent, die Fruchteindrücke des Sherrys sind aber die ganze Zeit vorhanden, sie spielen jedoch im Hintergrund. Achtet man darauf, sind sie sofort präsent.

      Nachklang: Aber hallo, der Alkohol reizt die Zunge stark, wellenförmig. Im Gaumen selbst hingegen sehr ausgefüllt mit einer herben Note. Alte Minzblätter. Insgesamt herbal. Sulphur verfliegt und stört auch bei den nächsten Schlücken nicht mehr. (Glück gehabt, denn diese Sulphur-Blut-Note hat mir den 18er OA sehr vergrätzt.)

      Zusammenfassung: Auf meinen Geschmack wirkt die Kombination wahre Wunder. Zugestanden: Den mochte ich beim ersten Mal nicht. Rede ich mir nun ein, dass die 90 Euro gefälligst schmecken sollen? Ich glaube nicht! Der ist eigenwillig, vielleicht nicht so sehr wie der 1988er, der letztes Jahr günstig zu haben war. Ist das nun Kunst oder kann das weg? Zum Alleintrinken, zumEntdecken, zum Grübeln. Der ist zarter, als er sein dürfte, der ist stärker, als er auf den ersten Blick daherkommt. Ich mag ihn. Aber Vorsicht, der hat kein gefälliges Grundprofil.

      Zum Genießen im Hintergrund: Chrono

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Nicht neu aber hier neu......." geschrieben. 05.01.2018

      schönes Profilbildchen

      und einen wunderschönen Tag sowie gute Zeiten wünsche ich

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Forenshirt" geschrieben. 05.01.2018

      Glencarin wäre toll, aber zur Kenntlichmachung in größeren Runden wie Festen, Messen oder anderen Veranstaltungen ist ein Shirt schon GEMEINSCHAFTSSTIFTEND.
      Modern mit kleinem Logo auf der Brust (und evtl. Rückenbeschriftung) fände ich richtig gut.

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Ruben redet (höflich) Tacheles: Glendronach 21 Parliament" geschrieben. 05.01.2018

      man lernt nie aus.
      Aus Langeweile habe ich mir die letzten Seiten einmal durchgelesen, in der Hoffnung Unterhaltung zu finden, doch, oh schreck, ich habe wieder etwas gelernt.

      Der Dronach 21 ist fleischig und fett - Der Glenrothes von TWS, zumindest in der 1st fill Variante ist fleischig und fett.
      Beide fand ich (man beachte das Präteritum!) richtig gut, aber mittlerweile entlocken sie mir nichts mehr.

      Gestern habe ich daher auch den Glenfarclas 105 (10 Jahre) gegen den neuen Ferkel 1995 antreten lassen. Die Öligkeit und Schwere des 105ers empfand ich der Eleganz des 1995ers deutlich unterlegen.

      Es scheint mir, dass man sich über die Jahre in seinem Spektrum hin und her bewegt, einer Klasse von Whiskys - warum auch immer - (temporär) überdrüssig wird und sich dann einem anderen Stil hinwendet. Der Dronach ist deswegen trotzdem ein herausragender Whisky, und ich denke, sobald dieser unerschwinglich wird oder verschwindet, dann zerbricht in mir ein kleines Stück heile Whiskywelt. Walker hat genau zum rechten Moment den Markt und die Herzen der Genießer getroffen. Mäcellen (oder so) wandelte sich bei der Einführung ihrer 1824 für mich in eine Schnöselmarke, die von US-College-Boys und Frankfurter Tradern zu Feiern mitgebracht wird. Der Parliament hingegen ruht in deutschen Mittelschichtseichenschränken mit Sichtfenster. So nehme ich den Tropfen wahr.
      Nun bricht das neue Jahr an, dicker Sherry ist durch bei den Genießern, nun geht der Kirschsaft an die Massen. Die Genießer wollen heute edle Tropfen der 1970er.

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Hallo miteinander....." geschrieben. 04.01.2018

      sanfte Grüße aus der Parallelwelt des dunkel schlummernden Hochlanddestillats

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Beten für ein gutes Jahr" geschrieben. 04.01.2018

      Vielen lieben Dank,
      die Bilder sind ein Traum,
      die Beschreibungen ebenso.

      Ich liebe Einblicke in die mir liebste Kultur dieses kleinen Planeten!

      TOLL!

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 04.01.2018

      Story:
      Gestern bei strömendem Regen beim Müllrunterbringen eine Schatulle mit asiatischen Motiven erblickt, Schatulle aus Holz ist in einer dazugehörigen Papiertüte und versehen mit einem ungebrochenen Siegel.
      Neugier siegt. Mitgenommen. Abends aufgemacht. Was kann in dieser 20 auf 35 auf 12 cm großen Box wohl sein?
      Deckel hebt sich wie von selbst, in einer extra-Einfassung zwei Tongefäße mit Chinamotiv.
      Große Skepsis.
      Papiertüte nochmals angesehen, Brief darin gefunden. Gelesen. Abschiedsgeschenk für einen gewissen xvsDFSxvsdfs [aus datenschutzrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht].
      Tonverwahrgefäß geöffnet, darin enthalten ein sicher vakuuminierter Tee.
      Gerade eben gebrüht und -wie üblich- zu lange ziehen lassen. DAS KRAUT HAUT REIN. So einen geschmacklosen, aber hart wirkenden grünen Tee habe ich noch nicht im Glas gehabt.

      Tl;DR: Habe im Müll Tee gefunden, schmeckt solala, haut aber rein.

    • Stilmittel hat einen neuen Beitrag "[beendet] Jung, stark, gutaussehend sucht …. dich!" geschrieben. 22.12.2017

      Ich erfahre es erst übermorgen, ob das Paket angekommen ist.
      Weihnachten und so...ich hab das Paket also an die Weihnachtsadresse geschickt.
      Aber ich habe nichts anderes gehört

Empfänger
Stilmittel
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 32
Xobor Forum Software © Xobor