X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Archer
Brand Ambassador
Beiträge: 1822 | Zuletzt Online: 20.02.2018
Registriert am:
07.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Archer hat einen neuen Beitrag "Ein neues Still House für Ardbeg" geschrieben. Gestern

      Hier mal zum Vergleich die derzeitigen Kapazitäten (LPA - liters of pure alcohol) der Islay-Brennereien (Quelle: Malt Whisky Yearbook 2018):

      Caol Ila 6.5 Mio. Liter
      Laphroaig 3.3 Mio. Liter
      Bunnahabhain 2.7 Mio. Liter
      Lagavulin 2.53 Mio Liter
      Bowmore 2.0 Mio. Liter
      Bruichladdich 1.5 Mio. Liter
      Ardbeg 1.4 Mio. Liter
      Kilchoman 200.000 Liter

      Edit: Und Ardnahoe wird mit 500.000 Litern starten.

      In den letzten zwei Jahren stieg bei Ardbeg der Verkauf an Single Malt um satte 20%, allein 2016 wurden 1.2 Mio. Flaschen verkauft.
      Damit steht Ardbeg an vierter Stelle hinter Laphroaig (3.7 Mio. Flaschen), Lagavulin (2.2 Mio. Flaschen) und Bowmore (2.0 Mio. Flaschen).

      Da meint dann Ardbeg/LVMH wohl, dass der Torfkuchen noch ein größeres Stück für sie hergeben sollte...

    • Archer hat das Thema "Ein neues Still House für Ardbeg" erstellt. Gestern

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Frisch entkorkt" geschrieben. 18.02.2018

      Zitat von Oldie61 im Beitrag #260
      Zitat von Archer im Beitrag #259
      Zitat von Oldie61 im Beitrag #258
      Zitat von Archer im Beitrag #257
      @Oldie61

      Keinen Schimmer, wie der Text da reingekommen ist.

      Aber der 10er Springbank gibt einen spitzen Sommerwhisky ab. Abends draußen, Dämmerung, ein bisschen was aufm Grill... Wird mal wieder langsam Zeit dafür...

      Ach, und das Label ist schön orange, passt auch gut zum Sommer.


      also, alles wie bisher ... ein Obstkorb randvoll mit Früchten?


      Janz jenau. Herrlich fruchtig und süß, zugleich aber auch mit ner guten Prise Salz, hinten raus dann ein bisschen dreckig (so Richtung Autowerkstatt), mit 46% nicht zu schwachbrüstig, keine Farbe, keine Filterung - und das alles für kleines Geld.



      Danke Dir @Archer, ich hatte die Flasche noch nicht ... und psst, nicht weiter sagen


      @Oldie61

      Recht haste, also: Springbank ist ja bekanntlich generell sperrig und nicht leicht zugänglich. Viele Abfüllungen sind deutlich alkoholisch, und das, was einige wenige als „angenehm dreckig“ beschreiben, finden viele andere zu Recht abstoßend.
      Sonderabfüllungen wie die Local Barley-Reihe, mit der unter großem Tamtam junge Whiskys in Limitierung für teuer Geld unters Volk gebracht werden, machen die Brennerei zusätzlich unsympathisch.

      So recht?

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Frisch entkorkt" geschrieben. 18.02.2018

      Zitat von Oldie61 im Beitrag #258
      Zitat von Archer im Beitrag #257
      @Oldie61

      Keinen Schimmer, wie der Text da reingekommen ist.

      Aber der 10er Springbank gibt einen spitzen Sommerwhisky ab. Abends draußen, Dämmerung, ein bisschen was aufm Grill... Wird mal wieder langsam Zeit dafür...

      Ach, und das Label ist schön orange, passt auch gut zum Sommer.


      also, alles wie bisher ... ein Obstkorb randvoll mit Früchten?


      Janz jenau. Herrlich fruchtig und süß, zugleich aber auch mit ner guten Prise Salz, hinten raus dann ein bisschen dreckig (so Richtung Autowerkstatt), mit 46% nicht zu schwachbrüstig, keine Farbe, keine Filterung - und das alles für kleines Geld.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Frisch entkorkt" geschrieben. 18.02.2018

      @Oldie61

      Keinen Schimmer, wie der Text da reingekommen ist.

      Aber der 10er Springbank gibt einen spitzen Sommerwhisky ab. Abends draußen, Dämmerung, ein bisschen was aufm Grill... Wird mal wieder langsam Zeit dafür...

      Ach, und das Label ist schön orange, passt auch gut zum Sommer.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Fassteilung Tullibardine 2016 Sherry Cask " geschrieben. 18.02.2018

      Sorry für OT, bleibt auch bei diesem einen Post.

      Nelken, schöner Name.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Lagavulin 12 Cask Strength (diverse Batches)" geschrieben. 18.02.2018

      @Bruno59

      Ich habe lange Zeit auch den 16er bevorzugt, die DE ebenso. Seitdem ich aber den 12 CS für mich entdeckt habe, ziehe ich ihn den beiden anderen definitiv vor.

      Wäre für dich als 16er-Fan sicher ganz interessant, den 12 CS noch einmal zu probieren. Kannst dann ja gerne berichten, wie deine Eindrücke sind.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Lagavulin 12 Cask Strength (diverse Batches)" geschrieben. 18.02.2018

      Lagavulin 12 CS 1st Release (2002) 58%

      Nase
      Kalter Rauch, dabei aber frisch und zitronensüß. Etwas regenbenetzter Teer und Gummiabrieb. Kein Stück bissig, eher galant und einladend, dabei die Power, die in ihm steckt, bescheiden verbergend.

      Geschmack
      Der süße Rauch aus der Nase, er kommt auch direkt auf die Zunge. Stark ist er, aber bei weitem nicht so stark, wie es die 58% vermuten lassen. Wunderbar, obwohl (weil?) unverdünnt. Mild geräucherter Fisch, Teer, Seetang, Salz, Pfeffer, Maschinenöl - alles da. Daneben stets herbe Süße von Zitronen, bisweilen Grapefruit.

      Abgang
      Lang und trocken, Ascheflocken vom Lagerfeuer (Holz und Torfsoden), Zitronensorbet und leicht pfeffrig.

      Fazit
      Einfach nur stark, der 12 CS.

      90/100


      P.S.: Die Releases 1, 6, 7, 10, 11, 12, 14, 15, 16 hatte ich nun schon im Glas, das aktuelle 17te steht noch verschlossen im Schrank. Alle lagen sie bei mir punktemäßig zwischen 89 und 91, das 1st Release mit 90 also in der goldenen Mitte.
      Irgendwie beruhigend, dass früher nicht alles besser war, sondern sich Qualität auch über längere Zeit auf hohem Niveau halten kann.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 18.02.2018

      Lagavulin 12 CS 1st Release (2002) 58%

      Nase
      Kalter Rauch, dabei aber frisch und zitronensüß. Etwas regenbenetzter Teer und Gummiabrieb. Kein Stück bissig, eher galant und einladend, dabei die Power, die in ihm steckt, bescheiden verbergend.

      Geschmack
      Der süße Rauch aus der Nase, er kommt auch direkt auf die Zunge. Stark ist er, aber bei weitem nicht so stark, wie es die 58% vermuten lassen. Wunderbar, obwohl (weil?) unverdünnt. Mild geräucherter Fisch, Teer, Seetang, Salz, Pfeffer, Maschinenöl - alles da. Daneben stets herbe Süße von Zitronen, bisweilen Grapefruit.

      Abgang
      Lang und trocken, Ascheflocken vom Lagerfeuer (Holz und Torfsoden), Zitronensorbet und leicht pfeffrig.

      Fazit
      Einfach nur stark, der 12 CS.

      90/100


      P.S.: Die Releases 1, 6, 7, 10, 11, 12, 14, 15, 16 hatte ich nun schon im Glas, das aktuelle 17te steht noch verschlossen im Schrank. Alle lagen sie bei mir punktemäßig zwischen 89 und 91, das 1st Release mit 90 also in der goldenen Mitte.
      Irgendwie beruhigend, dass früher nicht alles besser war, sondern sich Qualität auch über längere Zeit auf hohem Niveau halten kann.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 17.02.2018

      @galli

      Danke dir für den Hinweis, ich habe es jetzt geändert. Der Springbank hing offensichtlich noch in der Zwischenablage.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 17.02.2018

      Laphroaig Single Cask (Port) 50%, Creative Whisky Company

      Nase
      Eine für Laphroaig recht ungewöhnliche Nase mit muffigem altem Holz, modrigem Kellergeruch und nur sehr wenig „Meeres“-Aromen wie Seetang und Salz. Hier dominieren eher vergorene Trauben, Pfeffer, aber auch Trockenfrüchte wie Rosinen und Datteln. Rauch ist da, aber für einen mutmaßlich so jungen Laphroaig eher dezent und hinter den modrigen Noten verborgen.

      Geschmack
      Beinahe schon süß legt er sich auf die Zunge. Angenehm wärmend, Lagerfeuerrauch und Räucherschinken. Sogleich Pfeffer und Salz, wobei der Pfeffer mit der Zeit an Intensität noch gewinnt. Rote Trauben, Brombeeren, Johannisbeeren, zu Kompott verarbeitet. Milchkaffee. Eine gewisse Süße ist stets vorhanden.

      Abgang
      Mittellang, jetzt auch wieder ein bisschen muffig, eingelegte Rosinen, Milchschokolade (Kinder-Schokolade), etwas würzig.

      Fazit
      Das Port-Fass dominiert, einen Laphroaig kann man nicht unbedingt auf den ersten Schluck erkennen. Aber der hat was. Dieses Muffige ist sicherlich Geschmackssache (erinnerte mich teilweise an Abfüllungen von MoS), aber wenn man mal einen eher ungewöhnlichen Laphroaig im Glas haben möchte: hier ist so einer.

      87/100

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Frisch entkorkt" geschrieben. 17.02.2018

      Springbank 10 years 46%, klassische Beifangflasche.


      Langweilige OA, wie es langweiliger nicht geht. Die Farbe blass, die Nase brav bis züchtig, fast schon frigide. War da was auf der Zunge? Echt jetzt? Hab ich gar nicht bemerkt. Lachhafter Abgang.
      Da fehlt Charakter, da fehlt Wums, Spritzigkeit, irgendetwas, das neugierig und Lust auf mehr macht.
      Boah, nee, geht gar nicht.































      Ach ja, der Springbank 10, der ist mal richtig gut. PGV-Kracher. Unter 88/100 sicher nicht.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "[Aktiv] Blindversuch: Früher war alles besser (oder?)" geschrieben. 17.02.2018

      Habe mich soeben mal den Blutsbrüdern Winnetou und Old Shatterhand angenommen.

      Ewig keinen Glenlivet mehr im Glas gehabt.

      Ich denke, es ist nicht zu viel verraten, wenn ich sage, dass ich einen Unterschied erriechen und erschmecken konnte. Puh, Glück gehabt.

      Hat schon mal Spaß gemacht.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "[verteilt] FT Longrow Red + Springbank 12 CS im Set" geschrieben. 16.02.2018

      Liste:
      20cl Larso
      10cl Ralf61AC
      05cl Archer

      Rest 35cl

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Neues von Springbank" geschrieben. 16.02.2018

      Wenn ihr @Hobbit und @Larso euch einig werdet: beim Longrow bin ich mit dabei, bzw. im Zweifelsfalle bei einem Set.

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Neues von Springbank" geschrieben. 16.02.2018

      Zitat von Oldie61 im Beitrag #17
      Zitat von Archer im Beitrag #15
      Zitat von Larso im Beitrag #14
      Der neue Longrow Red ist gerade bei TWS verfügbar.


      Batch 16 des 12CS ist nun mittlerweile auch in den deutschen Shops angekommen. Wurde auch Zeit.


      Ne,ne, diesmal nicht, oder?
      ... Batch 15 war schon nix ... obwohl Batch 14 genial war
      und die schwarz-rote Verpackung. Ich nehme an, die verwendet Springbank
      ganz ohne Hintergedanken ... Teufel und auf der Schulter



      So schlimm mit Batch 15, @Oldie61 ? Och komm, kann doch nicht sein.
      Aber die Verpackung und das Label sind in der Tat gewöhnungsbedürftig - und Gewöhnung will immer noch nicht eintreten...

    • Archer hat einen neuen Beitrag "Verein zur Förderung der Bienenwachsaromen: Brora Wild Cat Club " geschrieben. 16.02.2018

      Vermelde Ankunft zweier halbblinder Clubbeiträge - Mr. @Cù Bòcan , I presume?

      Vielen Dank!

Empfänger
Archer
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 33
Xobor Forum Software © Xobor