X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Nosferatu68
Warehouse Manager
Beiträge: 2555 | Zuletzt Online: 23.10.2018
Registriert am:
07.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Nosferatus Samples - Rabattaktion - 20% auf den Gesamtpreis der Bestellung" geschrieben. Gestern

      An Alle, die kürzlich bei mir bestellt haben. Die Samples sind zwar komplett verpackt, aber ich kann aufgrund von Krankheit vorerst das haus nicht verlassen. Ich bitte Euch um Geduld. Sobald ich das im Griff habe, werden die Samples umgehend versendet

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Herbstgruss - Wir fahren in den Herbst!" geschrieben. Gestern

      Zitat von MonteGehro im Beitrag #85
      Zum Wochenendausklang gab es gleich den zweiten Reisenden von @Nosferatu68: Jim Bridger.

      Nase: Anfangs deutlicher, fast stechender Alkohol. Also erstmal ordentlich ablüften lassen. Altes Leder, ein paar vergorene dunkle Früchte, dreckige Sherrynoten, leicht maritim mit Seeluft (vielleicht ist das auch nur der Alkohol), dauerhafter muffiger Unterton. Manchmal meine ich, einen Hauch von Rauch zu spüren. Ein paar Tropfen Wasser rein, bringt kaum Veränderung. Die minzige alkoholische Frische wird sogar deutlicher spürbar.

      Mund: Heftiger Antritt auf der Zunge, Pfeffer, Alkohol, kaum Früchte, etwas dunkler Waldhonig, "Erdigkeit". Wasserzugabe macht den Malt deutlich zugänglicher. Süße, Rosinen, etwas Würze treten hervor.

      Finish: Mittel, eher sogar mittelkurz. Die Aromen vergehen nach dem Schlucken recht schnell, übrig bleibt eine belegte Zunge. Dies kann auch vom hohen Alkoholgehalt kommen.

      Kommentar: Pur ist der richtig heftig, für heute Abend fast schon drüber hinaus. Eine Abfüllung mit Ecken, kein Dram für einfach so nebenher.

      Tipp: Sherryreifung, nicht übermäßig alt (8 - 10 Jahre), hoher Alkoholgehalt Richtung 60%, von den Inseln oder küstennah. Destillenraten: Tobermory, evtl. Springbank.

      Bin ich bei diesem wieder so weit von der Realität entfernt wie gestern?


      @MonteGehro

      Hihi, ja, ein wenig schon. Der kommt auch vom europäischen Festland und ist demzufolge kein Schotte. Ich mag diesen Malt und vor allem diese Destille sehr, aber mit deinen Notes hast du schon recht. Es ist kein einfacher Kandidat und der braucht etwas Zeit im Glas. Du hattest diesen hier im Glas.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Bitte löschen ——— Rum/Rhum - Don Papa - Sherry Cask Finish - Limited Edition " geschrieben. 21.10.2018

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade beschäftigt ...." geschrieben. 21.10.2018

      @NONkONFORM

      Das hat wunderbar gepasst. Ein richtig schöner und runder Rum.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade beschäftigt ...." geschrieben. 21.10.2018

      @NONkONFORM

      Einpacken!!! Da machst du nichts verkehrt. Den hatte ich vor längerer Zeit geteilt und das ist sehr schöner Stoff

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Darf’s ein bisschen mehr sein? – Jammerfreies ;) über Whiskypreise" geschrieben. 21.10.2018

      Zitat von ted.striker im Beitrag #5
      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #3
      Sehr erfrischend und einfach auf den Punkt gebracht Ein paar Fragen stelle ich mir dabei immer wieder. Wird sich die Situation mit den Preisen irgendwann mal wieder für uns zum Positiven ändern? Wie wird sich der Brexit auf das Preisgefüge und die Verfügbarkeit auswirken? Aber beide Fragen betrachte ich recht nüchtern und emotionslos. Jammern bringt absolut überhaupt nichts. Und was die beiden Fragen betrifft; die kann mir momentan keiner beantworten, also ist es ein Blick in die Glaskugel und lohnt der Aufregung nicht. So wie sehr Vieles bei unserem Hobby

      Hi,
      was den Brexit angeht, bin ich sehr gespannt. Ist ja, wie seit nun 28 Monaten einem nicht enden wollenden Autounfall zuzuschauen. Du kannst nicht weggucken, obwohl es nichts als schrecklich ist.

      Was „Besserungen“ angeht: viele Brennereien haben dem Boom folgend ihre Kapazitäten ausgebaut. Und wenn der seit Jahren zus. produzierte Stock nicht nur in NAS verschwindet, weil die Nachfrage weiter steigt und steigt, sondern dieser Whisky 10/12/15 Jahre alt wird (und das Megawachstum nicht anhält, spätestens mit dem nä. Wirtschaftsabschwung wird sich da sicherlich ein Dämpfer in der Nachfrage ergeben), werden die Bestände wieder steigen und die Knappheit vllt. nicht mehr sooo wild. Ob sich das derart durchschlägt, dass Preise für uns Endverbraucher sinken, mag ich kaum zu glauben. Da müsste es schon eine richtige Whisky-Depression geben.

      Gruß,
      Seb



      So ähnlich vermute ich das leider auch. Die Preise werden erst einbrechen, wenn Alles zusammenbricht. Vermutlich interessiert uns dann aber in so einem Fall kein Whisky mehr. Also mit den steigenden Preisen leben oder das Hobby aufgeben. Aber das ist ein Luxusproblem, denn schlimmer finde ich es, wenn Lebenshaltungskosten, Lebensmittel exorbitant im Preis steigen, also das, was man zum täglichen Leben braucht.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Darf’s ein bisschen mehr sein? – Jammerfreies ;) über Whiskypreise" geschrieben. 21.10.2018

      Sehr erfrischend und einfach auf den Punkt gebracht Ein paar Fragen stelle ich mir dabei immer wieder. Wird sich die Situation mit den Preisen irgendwann mal wieder für uns zum Positiven ändern? Wie wird sich der Brexit auf das Preisgefüge und die Verfügbarkeit auswirken? Aber beide Fragen betrachte ich recht nüchtern und emotionslos. Jammern bringt absolut überhaupt nichts. Und was die beiden Fragen betrifft; die kann mir momentan keiner beantworten, also ist es ein Blick in die Glaskugel und lohnt der Aufregung nicht. So wie sehr Vieles bei unserem Hobby

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Herbstgruss - Wir fahren in den Herbst!" geschrieben. 20.10.2018

      @MonteGehro

      Ich bin über den auch eher zufällig gestolpert

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Herbstgruss - Wir fahren in den Herbst!" geschrieben. 20.10.2018

      Zitat von MonteGehro im Beitrag #73
      Nun, jetzt habe ich endlich Zeit gefunden, und mich dem ersten blinden Passagier widmen können:
      Wyatt Earp, eingestiegen gleich zu Beginn bei @Nosferatu68

      Nase: Kräftige Nase, feine Sherry-Noten, Eichenwürze, altes staubiges Ledersofa, zeitweise muffig. Alkohol macht sich mit frischen Eukalyptusandeutungen bemerkbar - ist aber gut eingebunden.

      Mund: Süßer Antritt, kurz ein Bizzeln auf der Zunge, reife Pflaumen, Maggikraut (?), Eichenwürze nur dezent vorhanden

      Finish: Mittellang, erst noch recht süß, langsam verschwinden die Aromen und auf der Zunge bleibt adstringierende Würze zurück

      Kommentar: Schöner sherryorientierter Malt. Mag ich, schmeckt mir. Würde so 86/87 Punkte vergeben.

      Tipp: Sherryreifung, evtl. Finish in frischem Fass (ich hatte ähnliches schon bei einer Sherry-Octave-Nachreifung). Ca. 12 Jahre alt, oberhalb der üblichen Trinkstärke, aber noch locker ohne Wasserbeigabe zu genießen, was bei mir im Bereich von gut 50% liegt.
      Herkunft: wie üblich kein Plan. Also: Speyside, Destillerie aus der 2. Reihe, Aultmore.

      Was war's denn wirklich?


      @MonteGehro


      Schöne Notes, die sich mit meinen Eindrücken decken

      Aber ........................

      Mir war klar, das beim Blindverkosten keiner drauf kommt, was das ist

      1. 12 Jahre? Nope, nur 3 Jahre alt
      2. 50%? Annähernd, denn der Malt hat 55,9%
      3. Schottland? Nein, ganz weit vorbei. Der Malt kommt aus Deutschland

      Du hattest den hier im Glas. Das freut mich sehr, das er dir gefallen hat. Mich hat er auch sehr positiv überrascht.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Herbstgruss - Wir fahren in den Herbst!" geschrieben. 20.10.2018

      Zitat von McBride im Beitrag #69
      Inspiriert durch @didi1893 noch den letzten Blinden ins Glas geschüttet: Calamity Jane von @Nosferatu68 .

      Nase:
      Ein Single Malt? Ja, soll es laut Voraussetzung auch sein. Extreme Birne, da denk ich immer an einen Iren. Etwas Zitrus. Keinen Alkohol, sehr harmonisch. Eine leichte Schärfe, etwas Muff im Hintergrund. (Zur Erklärung: Die Sherry-Whiskys die mir nicht liegen, haben für mich immer eine Muffnote, unsere Tastingrunde kennt das schon von mir)
      Geschmack:
      Wow, ich hatte nich nie einen Whisky, der eine Schärfe so klar mitbringt. Es ist eben nicht der Alkohol, es ist eine pfeffrige Note, aber kurzlebig und sehr angenehm. Dahinter eingelegte rote Früchte mit einer herben Bitternote.
      Abgang:
      Nach der Schärfe, warm, recht lang, aber sehr angenehm. Der Abgang bringt den Whisky wieder nach vorn.
      Fazit:
      Schwer! Der kann je nach Tagesform vorn liegen oder ein "Naja" hervorrufen. Ein paar Vermutungen hab ich ja schon geschrieben. Mal schauen.
      Bitte um Auflösung @Nosferatu68


      @McBride

      Schöne Notes Ja, dieser Malt ist etwas speziell und die Brennerei ist auch nicht in aller Munde. Du hattest diesen hier im Glas.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 19.10.2018

      @Key_to_Wisdom

      Danke das du mich daran erinnert hast, wer das mit den vielen GD Pullen war. Habe heute nämlich schon gerätselt, wer das war

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "der Weg von der Malzmaus zum Brennmeister ... " geschrieben. 19.10.2018

      @ffmdino

      Glückwunsch zum neuen Job

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Geburtstagsglückwünsche" geschrieben. 19.10.2018

      @Oldie61

      Ich danke dir, mein Lieber

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 19.10.2018

      Es gibt keine Abzocke, es gibt nur den Käufer, der sich abzocken lässt. Es kommt eher darauf an, wie versucht wird, Einem das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und im Fall des Glendronach ist es ja offensichtlich, das er zu hoch bepreist ist. Es ist einfach die Entscheidung des Einzelnen, den Preis zu bezahlen. Und es werden sich sicherlich auch hier Käufer finden.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Glendronach-News" geschrieben. 19.10.2018

      Zitat von Dramerama im Beitrag #188
      Ein richtiger Abzockverein ist das.
      Das ist total unverschämt!


      Ja, es ist unverschämt, aber wer sagt denn, das man den für diesen Preis kaufen muss? Keiner! Also braucht man sich darüber nicht aufregen. Das Hottes Shoppolitik im negativen Sinne etwas polarisiert, ist wohl hinlänglich bekannt. Dennoch verteufele ich diesen Shop nicht, denn er macht nichts Anderes wie viele Andere auch und versucht den maximalen Gewinn herauszuholen. Ich kauf da auch ab und an ein, wenn der Preis passt. Alles Andere lass ich halt links liegen. So einfach ist das

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Hilfe !!.....mein Kumpel...." geschrieben. 19.10.2018

      Ich würde so jemand einfach machen lassen. Es gibt Leute, die sind halt Beratungsressisitent oder gar glücklich in ihrer eigens geschaffenen Welt. Wir sind ja auch nicht da, irgend wen zu bekehren, denn sonst gibt es ja noch mehr Menschen, die uns den guten Stoff wegkaufen.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Hilfe !!.....mein Kumpel...." geschrieben. 19.10.2018

      Jeder so wie er möchte

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Nosferatus Samples - Rabattaktion - 20% auf den Gesamtpreis der Bestellung" geschrieben. 18.10.2018

      Bestandsaufnahme und Bereinigung!

      Ich habe heute mal alle offenen Flaschen ausgeräumt und sortiert. Dabei habe ich festgestellt, das ich viele Flaschen zu früh aus der Sampleliste genommen habe, aus versehen raus genommen habe oder erst gar nicht rein getan habe. Das habe ich jetzt geändert. Es sind viele neue Flaschen hinzugekommen, bei denen aber teilweise nur noch so 6-7cl vorhanden sind. Da ich den Bestand meiner offenen Flaschen reduzieren will, habe ich solche Flaschen in die Sampleliste eingetragen und hoffe auf Eure Hilfe beim leeren. Die 20% Aktion gilt nach wie vor und bei denen, wo nur noch wenig da ist, gilt natürlich "First come, first serve".

      Ach ja, die Neuen sind fett markiert

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade nervt..." geschrieben. 17.10.2018

      @Mad_Max

      Im Ernst? Ausgerechnet bei einem Laga 12 Cs, die einen recht hohen Alkoholgehalt aufweisen, gehst du mit deiner Nase so weit ins Glas. Das könnte ich nicht, denn meistens beißen Fassstärken ganz schön im Zinken, und da bin ich etwas empfindlich und halte lieber Abstand.

    • Nosferatu68 hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade nervt..." geschrieben. 17.10.2018

      Wie weit hebst du denn deinen Zinken da rein?

Empfänger
Nosferatu68
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 23
Xobor Forum Software © Xobor