X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Eagle Eye
Warehouse Manager
Beiträge: 2239 | Zuletzt Online: 19.10.2018
Registriert am:
18.04.2017
    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Tradition bewahren?! Tradition VS Innovation ?!" geschrieben. Gestern

      Zitat von kraeftigen_4.0 im Beitrag #50
      Fakt ist das sich viel geändert hat über die Jahrzehnte...

      Auch dürfen wir nicht außeracht lassen, glaube ich, das am Ende des Tages auch der Blendmaster entscheidet wie der Whisky zu schmecken hat... und da unterlag er auch dem Massengeschmack und dem Zeitgeist...

      Wer hätte gedacht das irgendwann einmal Whisky gemacht wird der so abgeschmeckt wurde das er sich super toll für Mixgetränke eignet und auch so beworben wird...

      Vielleicht könnte Whisky, trotz der ganzen technischen Errungenschaften, heute noch so schmecken wie vor 50 Jahren und man hat diesen Geschmack auf dem Altar des Absatzes und der daraus folgenden Gewinnmaximierung geopfert???



      @kraeftigen_4.0
      …mit dieser kleinen Anpassung, bin ich bei dir

      Den Kram von vor 100 Jahren – nein danke

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Tradition bewahren?! Tradition VS Innovation ?!" geschrieben. Gestern

      Zitat von Islay im Beitrag #44

      Man sieht immer dann, wenn neue Brennereien entstehen, worauf hinsichtlich der Tradition Wert gelegt wird. Kaum eine Brennerei verzichtet auf ein Pagodendach. Das ist es, worauf man meist nicht verzichten möchte.

      Klar braucht man dann auch noch einige große Behälter, ein paar Brennblasen und so weiter.

      In den Brennereien wird kaum noch gemälzt - auch das bricht schon lange die Tradition.

      Es entstehen immer größere und schönere Besucherzentren. Das gab es früher nicht.

      Was sagt schon die Fermentationsdauer aus? Für die Fermentation sind eine ganze Reihe an Parametern entscheidend: Temperatur, ph-Wert, etc. und nicht zu vergessen ist die Hefe. Über den Fermentationsprozess machen sich vermutlich hunderte Chemiker täglich mehr Gedanken,
      als wir ahnen.

      @Islay
      Die Fermentationszeit spielt schon eine gewichtige Rolle, aber andere Dinge eben auch.

      Zitat von Islay im Beitrag #44

      Was mich hinsichtlich der Fermentationsdauer immer wieder erstaunt: Es gibt Brennereien, die lassen die Fermentation unter der Woche 48 Stunden laufen, kommen aber über die Wochenenden auf 100 Stunden. Wie geht es dann weiter? Kippen die irgendwann alles einfach zusammen und das spielt dann auch keinerlei Rolle?

      Das kann dir nur bei Brennerei verraten

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Tradition bewahren?! Tradition VS Innovation ?!" geschrieben. Gestern

      Zitat von HarryB im Beitrag #43
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #42

      Wer hat den schon mal bewusst eine Whisky mit 140 Stunden Fermentationszeit mit einem mit 60 Stunden verglichen (bei gleichem Alter und Fasslagerung)?


      Zumindest habe ich mal echt olles Zeug getrunken, als ich an dem gleichen Abend auch jüngeres im Glas hatte. Also im Sinne von "Whisky von Früher" und "Whisky von Heute", bei vergleichbarem Alter. Aber es gab noch mehr als genug Unterschiede. Trotzdem hat das "olle Zeug" einfach anders geschmeckt.

      Davon abgesehen sehe ich nicht, wie man überhaupt an die expliziten Informationen der Fermentationszeiten kommen kann. Ich lasse mich da gerne belehren.

      @HarryB
      So sieht es aus: sie schmecken anders
      Aber die Uhrsachen sind nur schwer im Einzelnen zuzuordnen.

      Zu Teil stehen diese Zeiten in Büchern. In der Brennerei bekommt man ggf. eine Auskunft bei eine Besichtigung.
      Ein Teil ist berechenbar, insbesondre wenn eine Brennerei am Wochenende nicht arbeitet.

      Hier sind bei vielen Brennereiprofilen die Zeiten mit angegeben – ob man sich darauf verlassen kann, steht auf einem andern Blatt.

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Tradition bewahren?! Tradition VS Innovation ?!" geschrieben. Gestern

      Immer wieder faszinierend, in welche Richtung es geht, wenn es um traditionelle Herstellung bei Whisky geht.

      Zitat von Sound of Islay im Beitrag #37

      @kraeftigen_4.0
      Was du schreibst bezüglich Geschmack in den einzelnen Jahrzehnten finde ich total interessant! Ich frage mich nur woran das letzten Endes liegt? Wurden schon ab 2000 die Fermentationszeiten deutlich verkürzt? Wenn ja, warum? Zumindest wenn ich mir die offiziellen Ausstösse anschaue (Seite 3), fängt der Ausstoß erst 2007/2011 an deutlich zu steigen, mit ein paar Hochs zwischendurch (1990, 1997), der Export sieht ähnlich aus. Da gab es Anfang der 2000er eigentlich noch keinen zwingenden Grund irgendwelche Produktionsoptimierungen vorzunehmen

      @Sound of Islay
      Veränderungen bei den Fermentationszeiten gibt es, seit es Whisky gibt.
      Mal wurden sie länger, dann wieder kürzer. Die Reduzierungen auf die oft verwiesen werden begannen in der 80ern.
      @J.F.K. korrigiere mich bitte, wenn nötig.

      Der Verweis auf die Produktionsmengen insgesamt hat keinerlei Aussagekraft, da hier auch die Anzahl er aktiven Brennereien und (noch viel wichtiger) deren Fermentationskapazität zu berücksichtigen ist. Viele Brennereien haben nach 2000 hier erheblich aufgerüstet. Zum Teil sind die Fermentationszeiten sogar wieder verlängert worden, ohne das es wer mitbekommen hat



      Wer hat den schon mal bewusst eine Whisky mit 140 Stunden Fermentationszeit mit einem mit 60 Stunden verglichen (bei gleichem Alter und Fasslagerung)?

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Hilfe !!.....mein Kumpel...." geschrieben. Gestern

      Zitat von NONkONFORM im Beitrag #16
      Zitat von JörgW im Beitrag #10
      Zitat von art-bett im Beitrag #1
      ......kauft nur nach Farbe und Bewertung !
      ...

      Macht das nicht jeder so? Ist das nicht normal so?


      @JörgW
      Öhemmm....NEIN !

      @NONkONFORM
      Wie, du kaufst mit geschlossenen Augen ein?

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Tradition bewahren?! Tradition VS Innovation ?!" geschrieben. 17.10.2018

      @Bullionstattsuppe
      Die kleinen sind recht kreativ, was das auslegen der Gesetzeslage angeht.

      Der Cleveland Bourbon liegt ja noch 6 Monate im Fass. Von daher trägt er die Bezeichnung „Bourbon“ auch zurecht.

      Beim Climax handelt es sich ja nur um „Whiskey“. Da sind die Möglichkeiten schon gewaltig.

      Wobei ich mich mit den Begriff „Innovativ“ in dem Zusammenhang etwas schwer tue. Experimentelle Lagerung trifft es für mich eher

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Tradition bewahren?! Tradition VS Innovation ?!" geschrieben. 17.10.2018

      Zitat von Bullionstattsuppe im Beitrag #25
      Ohne jetzt alle Grundfragen aufzugreifen, fällt mir als Innovation ein, dass in den USA zum Teil der Newmake nicht mehr in Fässer kommt sondern in einen Tank in den dann Holzchips mit rein kommen. Der Newmake nimmt dann ziemlich schnell (ich glaube innerhalb weniger Wochen) den Geschmack auf. Das ist für mich Innovation. Ob die Dinger schmecken weiß ich allerdings noch nicht

      @Bullionstattsuppe
      Wer macht das denn und als was wird das verkauft?

    • Zitat von Bam im Beitrag #37
      ...

      Ab dem Punkt, wo die Eiche einsetzt ist der für mich nur noch unangenehm im Mund, und im Abgang kommt dann sogar das Bedürfniss auf, mir irgendetwas nachzuspülen. Wenn man sich die Bewertungen durchliest, gibt es auch einige andere, die sich daran gestört haben, aber tortzdem recht großzügig bewertet haben. Das ist für mich sicher ein Punkt, auf den ich künftig genauer achten werden, in den Bewertungen, bittere Eiche scheint mich mehr zu stören, als andere.

      @Bam
      Das kommt mir sehr bekannt vor
      Diese Blindprobe von @NONkONFORM war klasse, bis ich getrunken habe…

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "der Weg von der Malzmaus zum Brennmeister ... " geschrieben. 17.10.2018

      @JörgW
      Meinen Glückwunsch zum Aufstieg
      Viel Spaß im Neuen Job

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "kleine Frage/schnelle Antwort - Whisky Allgemein" geschrieben. 17.10.2018

      @HarryB
      Sowas kann schon mal vorkommen

      Der Strathmore RBTW steht bei mir noch zur Verkostung an – freue mich drauf
      Habe schon einige sehr gute Strathmore/North of Scotland probiert

      North British gefällt mir auch immer wieder gut.
      Welcher war es denn bei dir?

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "kleine Frage/schnelle Antwort - Whisky Allgemein" geschrieben. 17.10.2018

      @HarryB
      Das der Stronachie 18 nicht so übel rüber kam kann auch daran gelegen haben, das es ein Single Malt ist
      Hier findest du auch deinen


      @Bloedz
      @JörgW
      Junger Grain bringt meist eine gewisse Bitternote mit. Viele schmecken auch metallisch. Mit der Zeit bauen sich diese Aromen ab. Das braucht aber einiges an Zeit. So grob ab 30, 35 Jahren werden sie rund, insofern sie in einen nicht zu dominanten Fass lagen. Mit 40 + können sie sogar an Aromenfülle Single Malt überholen

      Es gibt auch Ausnahmen, die deutlich schneller rund werden. Genauso gibt es welche, die nach 30 Jahren „noch in den Windeln“ liegen, wie dieser

      Da Grain sehr oft einen gewissen Maisanteil hat, wirkt er oft wie ein Bourbon und kann vom Geruch in Richtung Lösemittel/Klebstoff gehen. Aber auch das baut sich mit der Zeit ab.
      Hinzu kommt, das Grain sehr oft in stark benutzen Bourbon Cask gelagert wird – die brauchen Zeit zum Reifen.

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Royal Brackla 2006 SCC " geschrieben. 16.10.2018

      @LittlePeat
      Wenn ich mir die Farbe hier so ansehe, ist die für ein ex Bourbon Cask nicht ungewöhnlich.

      Zudem scheint auch die Trockenbeerenauslese von Nittnaus auch nicht ganz ohne "Farbe" daherzukommen.

      Hier kannst du wahrscheinlich eine Münze werfen.
      Nach deiner Beschreibung tippe ich auf das Bourbon Fass

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Whisky Lagerhäuser" geschrieben. 15.10.2018

      Zitat von kraeftigen_4.0 im Beitrag #38
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #37
      @kraeftigen_4.0
      Oder alle wollen nur noch Bourbon trinken


      Dafür gibt es keinen Daumen rauf mein Freund!

      Bourbon..

      @kraeftigen_4.0
      Wenn alle Bourbon wollen, haben die paar hartgesottenen Burschen (oder Mädels) wohl viel mehr schottischen Malt, oder nicht

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Whisky Lagerhäuser" geschrieben. 15.10.2018

      @kraeftigen_4.0
      Oder alle wollen nur noch Bourbon trinken

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "AQUAVITAE 2018 in Mülheim an der Ruhr Sa. 27.10. - So. 28.10.2018" geschrieben. 15.10.2018

      Die Stadtbahn 901 fährt vom Duisburg Hbf. direkt zum Schloss Broich.

      Die U18 von Essen Hbf. fährt bis Mülheim Hbf. mit Anschluss an die Stadtbahn 901 und die 102.

      Ist vielleicht eine Alternative zum Ersatzverkehr

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Whisky Lagerhäuser" geschrieben. 15.10.2018

      Zitat von kraeftigen_4.0 im Beitrag #33
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #32
      ...wird sich die Zahl der Fässer noch sehr deutlich erhöhen. Das lässt langfristig wieder auf ältere Abfüllungen hoffen




      Zu Mondpreisen

      @kraeftigen_4.0
      Warten wir mal ab.
      Da sind ja noch so ein paar Faktoren, die man nicht so genau vorhersagen kann

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Whisky Lagerhäuser" geschrieben. 15.10.2018

      @The Ghost
      Ja da liegt einiges an gefüllten Fässern.
      Ich habe versucht so gut es geht die Berechnungen auf belastbare Zahlen aufzubauen. Leider ist in diesem Frühjahr keine neue Statistik von der SWA herausgekommen. Von daher könnten die Zahlen real sogar noch etwas höher sein.
      Wenn wirklich alle geplanten Lagerhausneubauten noch hinzukommen, wird sich die Zahl der Fässer noch sehr deutlich erhöhen. Das lässt langfristig wieder auf ältere Abfüllungen hoffen

      By the way: gute Besserung

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "der Weg von der Malzmaus zum Brennmeister ... " geschrieben. 15.10.2018

      Zuweilen geht hier der Aufstieg schneller, als man glaubt

      Meinen Glückwunsch am @Bruno59

      Ich wünsche dir viel Spaß für dein neues Aufgabengebiet als Brand Ambassador

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 12.10.2018

      Zitat von Bullionstattsuppe im Beitrag #4059
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #4058
      @Bullionstattsuppe
      Ein „Blick“ in die Vergangenheit

      Ich finde die kleinen Signatorys grade mit der Tube wirklich sehenswert. Die sehen einfach super aus auf dem Regal. Und der Bladnoch ist auch noch mein Jahrgang.

      Solche schönen Minis machen sie leider schon lange nicht mehr.
      Habe auch noch einige davon im Bestand

    • Eagle Eye hat einen neuen Beitrag "Verkaufsfördernde Begriffe auf Whisky-Labels" geschrieben. 12.10.2018

      Zitat von Bam im Beitrag #161

      Die Frage nach dem Aufwand hab ich mir auch gestellt. Und meine erste Idee war auch wie bei dir, ausm Lagerhaus raus, umfüllen, und wieder einlagern. Aber im Prinzip ist das doch ganz einfach, ich brauch doch nur Zugang zum Bunghole und ne Pumpe ausm Baumarkt!?

      So einfach ist das nicht.
      Die Mengen müssen exakt erfasst werden.
      Jedes Fass muss vorher und nachher gewogen werden.
      Wir reden von Lagerhäusern mit Zollverschluss.
      Wenn du da mit einem Schlauch und eine Pumpe von Zoll erwischt wirst,…

      Zudem reden wir von Lagerhallen mit Lagerregalen. 10 Lagen hoch, 40 Fässer hintereinander und so um 50 Regale in eine Halle. Oder von Palettenlagerung – da stehen die Fässer…

Empfänger
Eagle Eye
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 40
Xobor Forum Software © Xobor