X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
ffmdino
Malzwender
Beiträge: 241 | Zuletzt Online: 20.09.2017
Registriert am:
12.04.2017
    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Sherry und Paxarette: Wieviel Sherry verträgt ein Whisky?" geschrieben. Gestern

      Zitat von Gloin im Beitrag #88
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #86
      Zitat von Gloin im Beitrag #85


      Ich behaupte, wenn man eine unbekannte Flasche aus der Zeit vor 1988 vor sich stehen hat, also z.B. diesen Glenallachie hier, ist es unmöglich am Geschmack, Geruch, Farbe oder Konsistenz zu erkennen, ob dieser aus einem Paxarette Fass stammt oder nicht.

      Seht Ihr das anders @Eagle Eye und @J.F.K. ?


      Eigentlich hast du selber schon die Antwort geliefert
      Und bei dem Glenallachie gibt es noch kein Gegenüber…




      Das meine ich aber auch. Ohne einen direkten Vergleich geht es nicht.

      Ich hatte aber @ffmdino Frage so verstanden als er nach der Farbe gefragt hat, ob man es eben nur an der Farbe erkennen kann. Daher meine Antwort: nein, kann man nicht, genauso wenig an der Konsistenz.


      Meine Frage ging in die Richtung ob es überhaupt möglich ist fest zustellen ob Paxarette ja oder nein. Und ja, mein Denken ging in die Richtung dunkel wie Cola=Paxarette. Die Frage nach der Farbe ist somit klar beantwortet. Daran kann man es nicht verstellen. Ich habe selbst einen Glenrothes von Anam aus einem First-Fill Sherry daheim stehen der ist dunkel wie Cola und da wurde garaniert kein Paxarette verwendet.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas" geschrieben. 18.09.2017

      Heute Teil 1 aus dem Kapitel "ffmdino macht komische Sachen"
      1) kein Glenrohtes
      2) rauchig

      Vergleich von 4 Arbegs
      nur die Zusammenfassung

      1. Auriverdes
      Whiskybase: https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...dbeg-auriverdes

      Kommentar/Urteil: nee, der überzeugt mich nicht und nicht nur wg dem Rauch mich stört auch der Alkohol den man im Mund merkt

      2. Perpetuum
      Whiskybase: https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...rdbeg-perpetuum

      Kommentar/Urteil: uuuaaah, die Nase ist gut aber sonst. Im Finish hatte ich etwas vergammeltes/verfaultes

      3. Kelpie
      Whiskybase: https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...9/ardbeg-kelpie

      Kommentar/Urteil: was ist das? der ist nicht so übel, der Rach nicht so heftig, Nase und Finish haben interessante Noten

      4. Dark Cove
      Whiskybase: https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...rdbeg-dark-cove

      Kommentar/Urteil: eu der ist nicht ohne. Der Beste von den vieren. Rauch ja, aber in einer Dosis die für mich noch OK ist und der Sherry und die roten Früchte kamen gut durch


      gesammt Urteil:
      Ich werde kein Fan von Ardbeg aber der Dark Cove hat mich überrascht.
      4 weitere Samples werden noch folgen

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Schön hier zu sein. Danke" geschrieben. 18.09.2017

      Willkommen und viel Spaß bein den Fassstarken.
      Ich lernen hier auch immer noch dazu. Hier bist du richtig.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Glenlivet privat Abfüllung für die Whiskybotschaft" geschrieben. 18.09.2017

      Zitat von Hobbit im Beitrag #21
      Also ich muss schon sagen, das Bild der Flasche drückt schon ein paar Trigger-Punkte ;)

      Nicht lange fackeln runter mit dem Finger auf den Bestellbutton.
      Oder warte bis er weg ist dann kannst du behaupten du hast dem Kaufimpullst widerstanden.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Sherry und Paxarette: Wieviel Sherry verträgt ein Whisky?" geschrieben. 18.09.2017

      Zitat von J.F.K. im Beitrag #81
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #79
      Zitat von Gloin im Beitrag #77
      Gerne!

      Aber dafür müssten wir erst einmal ein paar Whiskys finden, die zweifelsfrei aus Paxarette Fässern kommen.

      @J.F.K.
      Ich glaube, wir brauchen mal deine Hilfe



      Worum geht´s genau? Braucht Ihr Einkaufsquellen oder nur die Klärung, bis zu welchem Zeitpunkt Paxarette-Bottlings zu haben waren?

      Ich glaube wir brauchen Quellen und vergleichbare Abfüllungen.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Glenlivet privat Abfüllung für die Whiskybotschaft" geschrieben. 18.09.2017

      Ich bin ehrlich. Ich habe ein Pulle geordert. Aber noch keine Nachricht das die unterwegs ist. Also abwarten und Whisky trinken.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Sherry und Paxarette: Wieviel Sherry verträgt ein Whisky?" geschrieben. 18.09.2017

      Ich wäre auch dabei. Das würde mich brennend interessieren.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Sherry und Paxarette: Wieviel Sherry verträgt ein Whisky?" geschrieben. 18.09.2017

      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #72
      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #71
      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #70
      Paxarette wurde meistens zum Aauffrischen bereits genutzter Fässer benutzt.
      Es gibt und gab also immer Fässer, die behandelt wurden, und welche, die nie Paxarette gesehen haben.
      Dunkel sagt also nur bedingt, ob es ein frische Fass war, oder ein aufgearbeitetes.

      Heute wird statt Paxarette junger Sherry genutzt.
      Das Ergebnis ist aber ein anderes.



      Inwiefern? Geschmacklich oder Optisch oder Beides?

      Optisch eher weniger.
      Von der „Konsistenz“ schon eher, aber im Geschmack am meisten.
      Das Gesamtbild ist ein anderes.
      Ist aber nicht ganz so einfach zu beschreiben.

      Da es sich oft um aufgefrischten Fässer handelt, sind die Tannine oft nicht so ausgeprägt, die Holzwürze aber schon spürbar. Sie sind mit hohen Alter ausgewogener.


      Genau dahin zielte meine Frage. Also an der Frabe kann man es nicht ausmachen.
      Wie ist das mit der Konsitenz? Ist der Whisky zäh wie Sirup übertrieben gesagt?

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Sherry und Paxarette: Wieviel Sherry verträgt ein Whisky?" geschrieben. 18.09.2017

      Zitat von Eagle Eye im Beitrag #58
      Zitat von ffmdino im Beitrag #57
      Mal eine Frage an alle.
      Hatte schonmal jemand die Gelegenheit/Möglichkeit einen Whisky zu tasten der in einem Paxarette behandelten Fass gereift ist?
      Würde mich mal interessiern ob man einen Unterschied schmeckt.

      Ob ein Fass mit Paxarette behandelt wurde oder nicht, steht nicht auf den Flaschen.
      Aber die Wahrscheinlichkeit ist bis zu einem bestimmten Zeitpunkt sehr hoch.

      Wenn ich mir dein bevorzugtes Jagt Objekt so ansehe, bist du schon regelmäßig in den Genuss gekommen, einen solchen Whisky zu probieren


      Hmmmm. Sind die Whiskys mit Paxaarett nicht dunkel wir Cola, oder bin ich da im Irrtum?
      Es gibt von Glenrothes OAs die so dunkel sind aber die hatte ich noch nicht.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Nun auch endlich hier" geschrieben. 18.09.2017

      Willkommen Robert und viel Spaß bei den Fassstarken.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Sherry und Paxarette: Wieviel Sherry verträgt ein Whisky?" geschrieben. 18.09.2017

      Mal eine Frage an alle.
      Hatte schonmal jemand die Gelegenheit/Möglichkeit einen Whisky zu tasten der in einem Paxarette behandelten Fass gereift ist?
      Würde mich mal interessiern ob man einen Unterschied schmeckt.

    • ffmdino hat einen neuen Beitrag "Moin moin aus dem Norden" geschrieben. 07.09.2017

      Willkommen und viel Spaß bei den Fassstarken

Empfänger
ffmdino
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 23
Xobor Forum Software © Xobor