X
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
happy
smile
lol
zwink
mrgreen
oops
cool
hm
oehm
sad
roll
zunge
shock
arrow
kaffee
xmas
finger
engel
keks
motz
crushed
eek
love
freak
box
ratlos
teach
hammer
ragnar
slainte
thump
chat
mampf
kratz
whisp
cele
trooper
death
rip
pop
bang
pray
close
platz
flag
kinn
kotz
raushier
☑️
❌️
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Flaschenteilung
Admin/Mod-Ruf
Tom na Gruagaich
Tourguide
Beiträge: 1099 | Zuletzt Online: 15.12.2018
Registriert am:
10.04.2017
Landkarte

anzeigen
    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. Gestern

      Zitat von drmayhem im Beitrag #1775
      Zitat von Whiskynator im Beitrag #1772
      Zitat von drmayhem im Beitrag #1771
      Der Glenmorangie 18 ist bei Amazon im Angebot. Fette 9 Cent billiger. Das lohnt sich.


      Ich hatte gestern von Scotch Universe einen fassstarken Glenmorangie, selbst der war nichts. So wieder 10er, Milsean, Bacalta, etc. pp.


      Ich finde den Glenmorangie 18 durchaus gefällig. Ist jetzt nicht der komplexeste, aber süffig und sehr gut trinkbar. Die 9 Cent Rabatt sind halt lustig.


      Ich finde den Glenmorangie 18 für die Tatsache, dass er 75-80 Euro kostet, grundlangweilig. Aber das mag man auch anders sehen.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Last Christmas - die Liste der Überlebenden" geschrieben. Gestern

      Zitat von Tom na Gruagaich im Beitrag #17
      Zitat von NONkONFORM im Beitrag #11
      Wenn ich meine Betriebs-Weihnachtsfeier überlebe...bin ich unverwundbar.

      Ich höre niemals Radio.


      Geht mir ähnlich, und die ist am Donnerstag ... wobei, vor Jahren war es eine heimtückische Fernsehwerbung.


      Ha, kein "Last Christmas" auf der Weihnachtsfeier in der Firma

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 13.12.2018

      Vorhin auf der Weihnachtsfeier ein paar Drams Royal Lochnagar 12. Ich hatte den schon sehr lange nicht mehr im Glas, hatte den aber nicht sooo belanglos in Erinnerung. Falls meine Kollegen noch was übrig lassen, bekommt er die Tage nochmal seine Chance.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 12.12.2018

      @matts
      was soll ich erst sagen nach den drei Ardbeg. Keine Ahnung, was da jetzt noch passt ... Laphi vielleicht

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Aktuell im Glas 2018" geschrieben. 12.12.2018

      Es hat manchmal den schönen Vorteil, wenn man nicht immer auf voller Höhe des aktuellen Marktgeschehens ist. So kann ich heute entspannt die beiden letzten Ardbeg Limited Releases "Kelpie" und "Grooves" gegeneinander verkosten und damit es nicht so langweilig wird, hab ich noch den Ardbeg TEN dabei.

      Aber erstmal einschenken ...

      Nosing:
      Der Grooves ist in der Nase extrem süß und vanillig, Harz, mit fettem, aber runden Torfrauch, fast schon zuckrig, künstlich, Brausepulver. Nur dezente Frucht im Hintergrund. Das Fass hat das sagen.
      Der Kelpie hingegen ist fast schon leicht, trocken, etwas scheu, mit einer säuerlichen Fruchtigkeit, Leinöl, etwas muffig, die Eiche ist nicht direkt erkennbar, eher über das muffig säuerliche assoziierbar. Der Torf ist erstaunlich dezent, aber recht dreckig, rußig, mentholisch und nach einiger Zeit auch mit einer süßen Spitze. Mit der Zeit wird die Nase immer dunkler, ich meine Rosinen zu erkennen, aber auch Fischöl, Eiche rustikal, sehr schwer.
      Der TEN ist der zurückhaltenste von allen, Torf, Zitrus, Limette, frisch, weißer Pfeffer und ähnelt eher dem Kelpie als dem Grooves.

      Nach dieser Erfahrung drehe ich die Reihenfolge um. Der Grooves scheint zu dominant in seiner Süße.

      Mund:
      Beim Kelpie kommen gleich massive grüne Noten in den Mund, Gras, Bitterkeit, Chicorée, dann Brot, Backaromen, Malz, Eiche, Ruß, Torf, dicht und nur mäßig süß.
      Der TEN ist dagegen fast zahm, wenn auch viel Torf, Zitrus und sehr direkt, wirkt erstaunlicherweise ein wenig wässrig nach dem Kelpie.
      Der Grooves ist im Mund auch bei weitem nicht mehr so süß wie in der Nase, auch hier dominieren die Eichennoten, mit der entsprechenden Bitterkeit, dazu eine wirklich grasige Note, und spürbaren Weineinfluss. Der Torf ist hier nun deutlich garstiger, aber der Whisky wirkt insgesamt auch ein wenig dünner als der Kelpie. Leider auch ein wenig fuselig. Erstaunlich nach der Nase.

      Nachklang:
      Beim Kelpie halten sich die Bitteraromen recht dominant,die Eiche zeigt ihre harte Seite, dazu Ruß, Torf, Menthol und ein Hauch Zitrus.
      Der TEN ist im Abgang ähnlich dem Kelpie, nur weniger herb.
      Der Grooves ist adstringierend ohne Ende, selten so einen Speichelfluss erlebt, dazu eher auf herber Eiche, Nelke, Gewürze und natürlich Torf. Aber die Bitterkeit nimmt am Ende fast ein wenig überhand.

      So, das Fazit folgt ...

      OK, man kann Ardbeg nicht vorwerfen, dass die es nicht schaffen, eine Variation in ihre Special Releases. Ich wäre gespannt, wer Blind diese drei alle der gleichen Brennerei zuweisen würde.

      Der Ardbeg Ten ist ein Klassiker für mich. Torf, Zitrus, Limette, kräftig, leicht schmutzig, geht immer. Islay Favourite. Aber ehrlich gesagt, wirkt er gerade im Vergleich zum Kelpie ziemlich dünn. Der Kelpie ist ein massiver Whisky, mit ziemlich extremen Aromen durch die frische Schwarzmeer-Eiche. Sowas finde ich als Experiment äußerst gelungen, das ist sicherlich nicht massenkompatibel.
      Der Grooves hingegen ist ein Beispiel von "Designerwhisky". Die Nase ist so kräftig, süß und direkt, dass kein Platz für subtile Noten bleibt. Im Mund dann irgendwie zu bitter und doch nicht ganz harmonisch, aber auch irgendwie nicht bewusst extrem, so dass das nicht ganz passt für mich. Dennoch immer noch guter Whisky.

      Mein Abendfavorit ganz klar der Kelpie, dann der TEN und mit Abzügen der Grooves.
      Man kann den Hype um die Brennerei seltsam finden, aber ehrlich gesagt, macht das schon immer Spaß, was die da als Sonderedition auf den Markt bringen. Die Klassiker TEN, Corryvreckan und Uigedail gehen ja eh immer.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade belustigt ..." geschrieben. 12.12.2018

      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #310
      @Tom na Gruagaich

      Keine Ahnung, ob der im TWS angemeldet war. Ich kenne den von der großen Gruppe auf FB, habe aber noch nichts direkt mit ihm zu tun gehabt


      Ich sag mal so, er war mal da und hat das Forum grob gesagt als "Werbeplattform" genommen. Es ist halt schwer über Dinge wie "Glauben" zu diskutieren, es war halt ein klassisches "alles ist Gottes Wille" gegen "wissenschaftliche Erklärungen" diskutieren. Das große Problem war dabei, dass er sich herausgenommen hat, damals in der Diskussion, dass ohne die Kirche bzw. Gott es keinen Whisky gebe. Klar hat Whisky auch einen kulturhistorischen Bezug, wie auch die Religion/Kirche und es gibt da Schnittpunkte, zwangsläufig, gerade wenn man ins Mittelalter geht. Es gab aber ein paar, die sich das Lieblingsgetränk eben nicht von der Kirche vereinahmen lassen wollten und da wir uns nicht auf eine sachliche und nicht religiose (z.T. missionarische) Diskussionsebene einigen konnten, war der Austausch eben nicht ganz so fruchtbar, wie er hätte sein können. Wissen über Whisky schien ja vorhanden.


      Edit: Hmm, jetzt wird es eher OT, ich pack das mal in nen Spoiler :)

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Was mich gerade belustigt ..." geschrieben. 12.12.2018

      Zitat von NONkONFORM im Beitrag #306
      ...wenn man Whisky missbraucht, um Menschen religiös zu motivieren


      Belustigt vielleicht ... eher auch ein wenig verärgert. Aber mei, wers mog.

      Zitat von Nosferatu68 im Beitrag #307

      Das ist ein wenig abgekupfert. Der einzig echte Whiskypfarrer ist Wolfgang F. Rothe, der auch schon ein paar Bücher über das Wasser des Lebens veröffentlicht hat.


      Der war mal im TWS-Forum angemeldet ... ich sag mal so, wir werden wohl keine Freunde ...

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "[Anmeldung offen: Beginn 1.1.2019] Pow-Wow - Die Herausforderung geht weiter..." geschrieben. 12.12.2018

      @Ostfriese
      Ich bin gedanklich halt schon in 2019!

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Last Christmas - die Liste der Überlebenden" geschrieben. 12.12.2018

      Zitat von NONkONFORM im Beitrag #11
      Wenn ich meine Betriebs-Weihnachtsfeier überlebe...bin ich unverwundbar.

      Ich höre niemals Radio.


      Geht mir ähnlich, und die ist am Donnerstag ... wobei, vor Jahren war es eine heimtückische Fernsehwerbung.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "[Anmeldung offen: Beginn 1.1.2019] Pow-Wow - Die Herausforderung geht weiter..." geschrieben. 12.12.2018

      Dieses Jahr steht weder ein Schottland-Urlaub an, noch eine Reise in Zollfreiparadiese wie Helgoland oder Livigno und der Schrank platzt aus allen Nähten. Ich bin dabei.

      Liste:
      Die Liste:
      * SecondDram
      * NONkONFORM
      * Marcus2 (der Halbherzige)
      * jknoxmc (Sieger des Pow-Wow 2018)
      * Gloin der Unentschlossene
      * pianoman
      * Mr Barleycorn
      * Bam
      * ASWhisky (kann ich die Woche auf Islay hier aussetzen?)
      * didi1893 (der Kaufsüchtige)
      * Archer
      * Bloodwyn
      * Sound of Islay der einen zu langen Nick hat als dass ein "der xxx" noch gut klingt[/quote]
      * groensparv
      * Tom na Gruagaich

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Der "Einfach mal was behaupten"-Thread" geschrieben. 11.12.2018

      Zitat von Bloedz im Beitrag #720
      Die Einführung eines Konzeptes "Zahle, was Du willst" würde im Whiskygeschäft wahrscheinlich rücksichtslos ausgenutzt werden.

      Sagt das etwas über einige Konsumenten von Whisky aus oder ist einfach der gewinnträchtige Weiterverkauf zu leicht? Oder beides?


      Ich finde das Konzept beim Erwerb von Waren eher ein wenig grenzwertig. Es funktioniert gut bei kulturellen Einrichtungen, oder bei Zoos (in Augsburg gibt es die Aktion in der besucherschwachen Adventszeit). Aber wenn ich eine Ware erwerbe, dann ist der Kauf zu einem akzeptierten Preis in der Regel genau dieses "Zahl doch was du willst"-Optimum. Es ist es mir wert den Artikel zu dem Preis X zu kaufen, ansonsten lass ich es.

      Und ja, bei Whisky würde das wohl extrem ausgenutzt werden, denn ehrlich gesagt ist das meiste einfach auch zu teuer. Aber wenn man mehr als eine "Story" aufbauen würde, könnte das ggf. schon wieder klappen. Aber diese Produkte (Stichwort Springbank, Strathearn) sind in der Regel ja auch entsprechend über den Mindestpreisen bepreist. Von daher ...

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. 11.12.2018

      Und dann gibt es noch diese Art von Angebot!
      [[File:Tippfehler.jpg|none|fullsize]]
      Quelle: https://drankdozijn.de/aanbiedingen/whisky (Screenshot, 11.12.2018)


      Es ist jedoch nur ein Tippfehler in der Übersicht, die 1 am Anfang ist zu viel und "fehlt" auch bei der Produktseite. Dennoch schön

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Japanischer Weihnachtsmarkt " geschrieben. 11.12.2018

      Zitat von ASWhisky im Beitrag #7
      Zitat von Tom na Gruagaich im Beitrag #6
      Zitat von ASWhisky im Beitrag #5
      @maltaholic
      den Hanyu würde ich gerne nehmen


      @ASWhisky
      Machst du ne Flaschenteilung?



      wenn jemand das Zeug trinken will



      Nun ja, so 4cl fände ich mal spannend. Aber wenn nicht, auch kein Problem. Also kein Druck :)

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Japanischer Weihnachtsmarkt " geschrieben. 11.12.2018

      Zitat von ASWhisky im Beitrag #5
      @maltaholic
      den Hanyu würde ich gerne nehmen


      @ASWhisky
      Machst du ne Flaschenteilung?

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Santa Claus Is Coming to Town -> das fassstarke Weihnachtswichteln 2018" geschrieben. 10.12.2018

      Heute ein erstes Wichtel von @Dude1971

      Nase: Schöne Sherrynoten, Trockenfrüchte, eine leicht säuerliche Fruchtigkeit, kräftige, aber schön eingebundene Eiche, ich tippe Refill. Saubere reife Sherrynase.
      Im Mund Frucht, aber nicht sehr süss, schöne trockene Eiche, Nelken, Pfeffer, Gewürze.
      Der Abgang ist geprägt von trockenen Sherrynoten und herber Eiche, dunkle Schokolade,

      Ein sehr guter Sherrymalt, die etwas generischen Notes tun ihm unrecht, er ist nur sehr prototypisch. Er schreit Glenfarclas, 46% oder auch nur 43%. 25 Jahre, eher Refill Sherry. Und sehr lecker.

      Auflösung WB 89297
      https://www.whiskybase.com/whiskies/whis...ach-22-year-old
      Benriach 22 y Moscatel

      Schönes Teil, danke.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Eure Neuanschaffungen" geschrieben. 10.12.2018

      Beim Einkaufen über einen Royal Lochnagar 12 Jahre gestolpert und gedacht, der könnte die Weihnachtsfeier in der Firma ein wenig genießerisch aufwerten.

      Zudem großes Lob an den Hersteller der Flasche, sie überlebte einen Sturz von einem gute halben Meter auf den nackten Betonboden unbeschadet. Kein so großes Lob an den Hersteller und Konstrukteuer der "massiven" Umverpackung, welche sinnvollerweise als einzige Schwachstelle den gefalteten Boden aufweist.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote außerhalb des Web" geschrieben. 10.12.2018

      Hier im Süden hat real noch bis Ende der Woche (15.12.) ein paar nette Standards im Angebot (nicht im normalen Online-Shop), wenn man eh mal zufällig einkaufen geht. Hier der Prospekt: https://www.real.de/markt/wochenprospekte/#EL-DGT

      Nett, z.B. der Royal Lochnagar 12y für 22,99 Euro.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "Sonderangebote im Web" geschrieben. 10.12.2018

      --- sorry, falsche Rubrik ---

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "KT [aktiv] Black Doc" geschrieben. 10.12.2018

      Sorry @Larso , wenn ich den Thread zum Diskutieren verwende, aber warum macht man so eine Spirituose? Der Preis kann es ja nicht sein, sind ja doch immerhin 10 Euro pro Liter, der 0,7er Discounter-Bourbon oder Scotch Blend kostet 7 Euro, also ebenfalls 10 Euro pro Liter und das bei 2,5 vol% mehr. Zudem ist der Inhalt nicht fragwürdig.

    • Tom na Gruagaich hat einen neuen Beitrag "KT [aktiv] Black Doc" geschrieben. 10.12.2018
Empfänger
Tom na Gruagaich
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Stammtisch Mitglieder Online 40
Xobor Forum Software © Xobor